» »

Seit 8 Monaten Brennen und jucken im äußeren Intimbereich.

StophNi 2x7 hat die Diskussion gestartet


Hallo Leute, ich bin zurzeit mit meinen Nerven am Ende. Ich habe im August 2012 die minisiston 20 fem genommen. Ich war ganz glücklich, da ich durch die Pille nicht zugenommen habe. Allerdings habe ich im November Beschwerden im Intimbereich bekommen. Ich dachte es wäre ein Pilz un behandelte es mit Vagisan 1 Tagestherapie (Zäpfchen und eine Woche Salbe für außen). Nur, waren die Symptome wie Brennen und leichtes Jucken immer wieder da. Dann bin ich zum Frauenarzt gegangen. In der zwischenzeit habe ich keine Medikamente genommen. Sie hatte einen Abstrich gemacht und konnte außer Rötungen im äußeren Intimbereich und Scheideneingang nichts feststellen. Sie hat mir eine Creme verschrieben für die äußerliche Anwendung. (Antipilzcreme)

Nachdem ich die Beschwerden im Januar immer noch hatte bin ich wieder zur Frauenärtzin gegangen. Auch diesmal konnte sie nichts feststellen , jedoch machte sie keinen Abstrich.

Daraufhin bin ich zu einer anderen Frauenärztin gegangen. Sie konnte auch nichts feststellen. In der zwischenzeit habe ich angefangen Grapefruitkernextrakt zu mir zu nehmen und mich mich Multy-Gyn acti gel zu behandeln. Das Multy.Gyn hat die Beschwerden etwas lindern können. Ich habe auch die Pille abgesetzt. Auch wenn jeder Arzt den Zusammenhang durch die Pille ablehnt, habe ich es gemacht. Die symptome sind nur leicht besser geworden :-(

Ich bin dann zu einem Hautarzt gegangen und konnte auch nichts feststellen.

Als ich wieder akutes brennen und jucken hatte, habe ich mich bei meiner Frauenärtzin erneut vorgestellt. Diesmal konnte Sie Bakterien feststellen und veschrieb mir Arilin. Habe diese eingenommen und draufhin wurde das Jucken sehr stark und eine Pilzinfektion wurde festgestellt. Flucanazol wurde mir als 1mal tablette veschrieben.

Ich sollte dann wieder zur Kontrolle kommen, da ich aber meine Periode hatte, konnte ich erst nach 2 Wochen dahin. Symptome vom Pilz waren abgeklungen. Aber die eigentliche Syptome (Brennen, jucken) waren dennoch da. Sie machte einen Abstrich und stellte fest, dass noch einige Bakterien zu sehen sind aber nicht so viele. Sie verschrieb mir Vagiflor 6 Zäpfchen. Da ich durch diese Zäpfchen, die ich nachts angewendet habe, tagsüber Ausfluss hatte, wurde es nur schlimmer. Mein äußerer Intimbereich brannte stark und ich bekam einen starken juckreiz. Nach dem 5 mal beendete ich diese Vagiflor Kur. Ich ging zu einem erneuten Gynäkologen. Diesmal ein Mann. Er war sehr verständnissvoll und endlich mal einer der mich ernst genommen hat. Jedoch konnte er auch nichts feststellen und gab mir eine cortison haltige Creme. Diese wende ich zurzeit an und verspüre keine Verbesserung.

In der gesamten Zeit, ist das Brennen/Jucken immer da. Mal weniger mal Mehr. Ganz schlimm ist es, nach dem Wasserlassen. Wenn ich dann WC papier benutze. Ich bin so verzweifelt. Ich habe in diesen 8 Monaten fast täglich diese Symtome nur wenn ich meine Periode bekomme, habe keine Beschwerden. Ich erwarte meine Periode tag täglich, damit ich wieder eine Beschwerdefreie Woche erleben kann. Mein Freund ist sehr einfühlsam und sehr geduldig. Wir haben letzes Jahr geheiratet und ich habe diese lästigen Probleme. Meine Beschwerden bestimmen zurzeit mein Leben. Ich kann an nichts anderes mehr denken! Ich hoffe mir kann vielleicht einer weiterhelfen. Ich sitze hier und bekomme mein Leben nicht im Griff, weil ich einfach nicht mehr weiter komme!!

LG Sophie

'

Antworten
M"e<dihxra


Hallo,

hast du schon in Betracht gezogen, dass die Pille der Auslöser deiner Beschwerden sein könnte? Wenn du hier im Forum rumliest, wirst du viele Beiträge finden, die deinem sehr ähnlich sind.

S<ophiiD 27


Hallo Medihra,

danke, für die schnelle Antwort. Ich bin mir sogar sehr sicher, dass die Pille der Auslöser war. Daher habe ich die ja auch im März abgesetzt. Allerdings, haben sich meine Probleme durch das Absetzen ja auch nicht verbessert. Sobald ich die Vermutung mit der Pille ausspreche, blockieren die Ärzte schnell. Ich habe schon desöfteren nachgefragt, ob es vielleicht ein lokaler Östrogenmangel sein könnte, ausgelöst durch die Pille. Aber davon wollen die Ärzte nichts hören. Was mich sehr interessieren würden, warum ich während der Periode keine Schmerzen bzw. brennen/Jucken verspüre? Müsste es eigentlich nicht noch schlimmer werden durch die Periode? Müsste es dann nicht doch ein hormonelles Problem sein? So viele Fragen, und mein Gynäkologe riet mir auch ab, mich im Internet verrückt zu machen. Aber jetzt mal ganz ehrlich, wenn die Ärzte sich die Sorgen der Patienten nicht anhören und nur im 10 Minuten Takte behandeln bleibt uns Patienten doch keine andere Wahl?

Mre2dihria


Es kann individuell mehrere Monate dauern, bis sich alles nach der Pille erholt hat.

Evtl. hast du mit den ganzen Pilzcremes mehr Schlechtes getan, da diese auf gesunder Haut sehr aggressiv wirken.

Hast du schon einmal MultiGyn Actigel versucht? Vielen hilft auch Olivenöl oder hochwertigere Öle (Nachtkerzenöl, Mandelöl etc.)

sHirdaxve


Hast du es schon mit einer Milchsäurekur versucht? Ansonsten, wenn du wirklich noch einen Pilz haben solltest, schau nach Grapefruitkernextrakt zum Einnehmen.

S8te|lla80


Hallo Sophi27,

ich hatte sehr lange die selben Probleme wie du. Ich habe irgendwann einen sehr kompetenten Hautarzt gefunden. Der hat mir empfohlen

- mich im Intimbereich nur noch mit Wasser zu waschen (max. ein mal täglich)

- weiße Baumwollunterhosen zu tragen und diese nach der Wäsche nochmal mit klarem Wasser zu spülen

- mit einem guten Öl täglich die Haut im Intimbereich zu pflegen (es kann Olivenöl, Nachtkerzenöl, Kokosöl, Mandelöl etc.) sein, es sollte halt sonst nichts anderes enthalten und am Besten Bio sein. Du kannst das Öl auch zur Reinigung nach dem Toilettengang mit einem weichen Tuch verwenden. Kokosöl darf auch in die Scheide. Zusätzlich kann täglich ein Tropfen VEA Olio auch nicht schaden.

- verzichte auf sämtliche Salben, Cremes und Zäpfchen für den Intimbereich. Deren Hilfstoffe können die empfindliche und gereizte Haut noch mehr reizen. Wenn du der Meinung bist, etwas für deine Scheidenflora zu brauchen, verwende Actigel oder eine Milchsäurekur in Gelform, die nicht reizt (Kadefungin Milchsäurekur, Gelifend).

- verwende ein anderes Toilettenpapier (kein Recyclingpapier, kein buntes/bedrucktes Papier) und tupfe die Haut damit nur sanft ab

- achte darauf, dass sonst nichts mit deinem Intimbereich in Berührung kommt, was reizen könnte (Shampoo etc.)

Diese Sachen haben bei mir Wirkung gezeigt. Nicht sofort, aber es ist langsam immer besser geworden.

Möglicherweise reagiert deine Haut auf die Hormonschwankungen oder auf ein im Moment noch bestehendes hormonelles Ungleichgewicht. Deshalb bist du während der Mens beschwerdefrei...weil die Hormone da quasi "ganz unten" sind.

Gibt es Neurodermitis oder andere Hautkrankheiten in deiner Familie?

Sloph}i 2E7


Hallo, danke nochmals für die schnelle Antwort hier im Forum. Ich habe von Vagisan die Milchsäurezäpfchen genommen, allerdings nicht vertragen. Ich denke auch hier war der Ausfluss am nächsten Tag sehr stark. Dann hab ich die vagisan milchsäure bakterien genommen die hab ich eher vetragen, weil ich dadurch kaum ausfluss hatte. Ich wasche mich täglich zweimal nur mit wasser, benutze auch keine intimlotion oder Seife. Allerdings habe ich gerade überlegt, dass wir auf der Arbeit auch ein neues Wc papier benutzen und ich benutze eins,mit recyclingpapier. Welches Toilettenpapier kannst du mir denn empfehlen? Ich bekomme morgen meine periode und wollte anschließens die Dörderlein Bakterien nehmen und äußerlich die Haut nur mit Multy-gyn actigel zu benutzen. Ich habebis jetzt nur die vagisan und vagiflor benutzt. Aber viele haben ja gute Erfahrung mit Dörderlein gemacht. Habt ihr auch gute Erfahrung sammeln können? Ich bin mir unsicher, ob ich mikchsäurekur machen soll oder mit bakterien. Bei der reinen Milchsäure besteht bei mir die Gefahr, dass es tagsüber ausläuft und wiedrr die haut reizt und es bringt. Ich werde für das erste keinen Arzt mehr besuchen, die verschreiben ja eh nur Salben und diese reizen wieder. Ich werde wohl einen Allergietest machen. Dann schauch ich mal weiter. Ich hoffe bisdahin, werde ich endlich wieder ein normales Leben führen können. LG Sophi

SfophDi 2x7


Wünsche Euch allen gute Besserung und einenn schönen Sonntag Abend

BDaterl Wx.


Mein Geheim-Tipp: Ich würde die Intimrasur sein lassen. Nichts hat bei mir so gereizt, wie die Intim-Nassrasur.

S@telxla80


Ich würde es mal mit irgend einem weichen weißen Toilettenpapier probieren.

Also ich sag dir ganz ehrlich...ich würde keinerlei Produkte in Zäpfchen- oder Kapselform mehr benutzen (also weder Vagisan noch Vagiflor noch Döderlein) sondern nur ein Produkt in Gelform (wenn überhaupt). Ich war wg. dem Problem auch noch bei einem Prof. der Gynäkologie, der sich darauf spezialisiert hat und der hat auch ganz klar gesagt: NUR PFLEGE, keine Zäpfchen etc.

Wenn du aber unbedingt ein Produkt verwenden willst, dann beschränke dich auf EINES das du verträgst und bleib bei dem. Aktionismus ist bei dem Problem absolut kontraproduktiv und möglicherweise wird es immer schlimmer, je mehr du mit irgendwelchen Produkten herumexperimentierst.

Azkashxa767


Hi!

Ich hatte ähnliche Probleme – dazu gibt es auch noch einen Faden.

Erst Brennen –> Bakterien gefunden –> Antibiotika bekommen –> Jucken und Brennen -> Creme gegen Pilze bekommen -> wieder nur Brennen – > Bakterien -> weiteres AB...

Verschiedene Ärzte abgeklappert, Produkte versucht – erfolglos, Scheidenzäpfchen und Co. machten es nur noch schlimmer, da die Haut eh schon stark gereizt war.

Schließlich habe ich systematisch alles untersucht und ausgeschlossen, was mit diesem Bereich in Berührung kommt (die Pille nehme ich seit 8 Jahren nicht mehr, sie schied also als mögliche Ursache gleich aus). Der Auslöser war bei mir dann das Toilettenpapier. Ich habe festgestellt, dass ich Toilettenpapier einer bestimmten Marke (Eigenprodukt einer Supermarktkette) und sämtliches Recyclingpapier gar nicht vertrage. Diese Unverträglichkeit kam ganz plötzlich, dieses Produkt verwendete ich schon seit Jahren. Ich habe jetzt immer mein eigenes Papier dabei. ;-) Den Namen der Marke, mit der ich keine Probleme habe, schicke ich dir per PN – möchte keine Werbung machen. Sinnvoll ist es auch, eher zu tupfen als zu wischen. Zur Stärkung der Vaginalflora nehme ich noch hin und wieder ein Milchsäuregel (wenn es sich irgendwie wieder komisch anfühlt) – in der Akutphase hat das aber sehr gebrannt.

Alles Gute!

Avlis/a-SCybxille


Es war auch bei mir nur das rosa bedruckte Toilettenpapier! Ohne dieses Forum wäre ich nie darauf gekommen. DANKE!

Jucken, Brennen und Schwellung. Canesten genmmen, Clotrimazol 2% genommen, wurde schlimmer. Blasentee getrunken, nicht mehr gecremt, etwas besser. Aber am Morgen wieder schlimmer. Zur Gynäkologin gegangen, Ergebnis: kein Pilz, keine Bakterien, auch nicht in der Blase. Verordnet wurde Hormoncreme und Pflegecreme (aus dem Pillenalter bin ich raus).

Nix besser geworden, nach jedem Cremen schlimmer.

Klar, war ja auch nur gereizt. Gereizt von dem nicht einfach-weißen Toulettenpapier. Weißes normales Toil.papier verwendet, weg war der Spuk. Nochmals danke für den Hinweis.

Alisa-Sybille

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH