» »

Warum als Frau immer zum Arzt rennen?

AyndreX-7x1


Warum "sollen" Frauen immer zum Frauenarzt gehen?

Damit er die Raten für den Porsche zahlen kann.

Richtig das Thema wir viel zu arg übertrieben aber die frauen machen das selber das sie es nicht anderst lernen von ihren Müttern.

Die Pille bekommt man auch anderweitig z.B Hausarzt der verschreibt die auch.

Außerdem hat die Vorsorge nix mit der Pille zu tun hier geht es nur um Geldmacherrei ein abstrich sagt nix aus ob man die Pille bekommt oder nicht.Aber die Frauen lassen sich ja da erpressen und willigen ein nur das sie das Rezept kriegen.

EWhemal&iger N~utzer (<#28287x7)


Die Pille bekommt man auch anderweitig z.B Hausarzt der verschreibt die auch.

Außerdem hat die Vorsorge nix mit der Pille zu tun hier geht es nur um Geldmacherrei ein abstrich sagt nix aus ob man die Pille bekommt oder nicht.Aber die Frauen lassen sich ja da erpressen und willigen ein nur das sie das Rezept kriegen.

Der Abstrich sagt aber aus ob es Veränderungen am Gebärmutterhals gibt.

Amndr;e-7x1


Der Abstrich sagt aber aus ob es Veränderungen am Gebärmutterhals gibt.

Das ist mir schon klar aber das hat nix mit der Pille zu tun also warum diese erpresserische methoden wenn eine nur die Pille will dann sollen sie das Rezept halt so ausstellen der Hausarzt macht es doch auch.

EahemaFliger yNutzer" (#v28287x7)


Weil es anscheinend sinnvoll ist da zweimal im Jahr nach zu schauen wenn man die Pille nimmt. Die kann Veränderungen am Gebärmutterhals begünstigen ..

Aynd~rUe-71


Ich finde das es die Frau endscheidend sollte ob sie das will oder nicht und nicht der FA.

So wie die das Betreiben ist das erpressung und Frauen lassen sich auch viel zu schnell beeinflussen die trauen sich eh nicht was dagegen sagen die Spielen einfach mit.

EvhemaTli3ger NKutzperS (#282x877)


Die Frau kann das ja entscheiden.

Nur der Arzt kann dann auch entscheiden das er die Verschreibung eines Medikamentes (die Pille ist ja nu auch kein Zuckerdrops) nicht verantworten kann.

Wo ist denn da die Erpressung?

A:ndnre8-x71


Die Erpressung ist da das die Frauen kein Rezept bekommen wenn sie sich nicht an die Vorsorge halten das ist die Erpressung.

Aber Frauen spielen ja da schön mit.

Wenn die Pille so gefährlich wäre dann würde man die vom Hausarzt auch nicht bekommen.

Meine Frau bezieht die Pille mittlerweile 6 Jahre vom Hausarzt der Nachteil ist nur das die nur 3 Monate verschreiben und keine 6 Monate.

EhhemaliXger GNutVzer (#28v2877x)


nein. Es ist keine Erpressung. Der Arzt kann es halt schlicht nicht mit seiner Auffassung vereinbaren und dann ist er auch nicht gezwungen Medikamente gegen seine ärztliche Meinung zu verschreiben.

Meine Frau bezieht die Pille mittlerweile 6 Jahre vom Hausarzt

Halte ich für bedenklich.

A,qui>lixa


Ähm.....

Die Erpressung ist da das die Frauen kein Rezept bekommen wenn sie sich nicht an die Vorsorge halten das ist die Erpressung.

Ich sehe da keine Erpressung. ":/ Andere Medikamente bekommst Du ja auch nur nach Untersuchung und Anamnese verschrieben, und nicht auf gut Glück.....

A|qu"ilixa


Aber Frauen spielen ja da schön mit.

Jaja, die dummen Frauen. ;-D Lassen sich doch tatsächlich regelmäßig untersuchen um Gebärmutterhalskrebs vorzubeugen. Muß man sich mal vorstellen! :-D

kGamiXllcOhexn


Na von irgendwas müssen die armen Ärzte und Pharmahersteller doch leben.

SHunfGlowegr_73


Bin halt froh, zu dem Geschlecht zu gehören, welches nicht zu feige ist für Vorsorge.

Wurde erst letzte Woche opeiert, Gyn-Eingriff. Ein Teil der Probleme wurde nur Dank Vorsorge erkannt; Schlimmeres konnte verhindert werden.

Gleiches gilt für etliche Brustkrebspatientinnen, mit denen ich arbeite. Wo bei jngen Frauen nur wg. Vorsorge der Krebs frühzeitig erkannt wurde.

Aber klar, alles ein Anzeichen von absoluter Blödheit und Arzthörigkeit. ]:D

a'mkyle


Meine Frau bezieht die Pille mittlerweile 6 Jahre vom Hausarzt der Nachteil ist nur das die nur 3 Monate verschreiben und keine 6 Monate.

hab ich noch nie gehört und kenne auch in meinem Bekannten- und Freundeskreis keine Frau, die ihre Pille vom Hausarzt bekommt.

Die Erpressung ist da das die Frauen kein Rezept bekommen wenn sie sich nicht an die Vorsorge halten das ist die Erpressung.

du verallgemeinerst das alles so schön, nach diesem Satz dürfte auch deine Frau nicht die Pille in allerschönster Regelmäßigkeit von ihrem HA ohne gynokologische Untersuchung erhalten ;-)

Keine Frau ist gezwungen die Pille einzunehmen, ist aber schon gezwungen, sich regelmäßig untersuchen zu lassen, um die Pille erhalten zu können.

Das gilt übrigens genauso für andere Medikamente wie Insulin, Betablocker etc ....

Eohem-alig%er N?utz2er (:#2_8x2877)


Joar ... manche werfen Metformin auch zum Abnehmen ein ... wäre ja toll wenn man dafür einfach zum Arzt gehen und verlangen kann das der auf Zuruf ein Rezept rausrückt.

Sfunf[lower_x73


Meine Hausärztin hat mir 1x im Notfall (Gyn im Urlaub) EINE Pillenpackung verordnet. Mit deutlicher Betonung, dass es eigentlich NICHT ihre Aufgabe sei.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH