» »

Warum als Frau immer zum Arzt rennen?

jjust4_lookxing?


Würde

SYunf3low>er_7x3


Einfache Antwort...wenn's unnötig wäre würde es die Krankenkasse nicht zahlen.

Es gibt ja sogar eindeutige Leitlinien, ab welchem Alter welche Vorsorge sinnvoll ist. Das fusst auf wissenschaftlichen Erkenntnissen und sicherlich nicht irgendwelchen notgeilen Ärzten oder Patientinnen..

j*ust6_loo/kingx?


Sicher nicht, Sunflower.

Sonst würde es nicht so lange dauern einen Termin zu bekommen gg. Und das obwohl ich eine Krankenkasse habe die alle Ärzte x:)

Tvapxs


Das Täuscht der Hausarzt verschreit auch die Pille ihr solltet halt mal nachfragen

Zu einem Hausarzt der das tut würde ich nicht gehen, denn der handelt in meinen Augen unverantwortlich.

E*hemaQligeyr Nut$zer (2#282j87x7)


Sicher nicht, Sunflower.

Sonst würde es nicht so lange dauern einen Termin zu bekommen gg. Und das obwohl ich eine Krankenkasse habe die alle Ärzte x:)

Das kommt auch drauf an wie dringend es ist und wie ausgelastet die Praxis.

Azndred-71


Jeder sollte es freistehen ob sie das macht oder nicht.

Und meine Frau macht das von sich aus hat nix mit mir zu tun und da ich meistens dabei bin wenn sie das Rezept holt weiß ich auch woher sie sich die Pille holt nur mal nebnebei erwähnt.

EWhemamliger* Nutzer (s#2&82x877)


Jeder sollte es freistehen ob sie das macht oder nicht.

Es geht hier um ein verschreibungspflichtiges Medikament...

Es steht JEDER Frau frei ob sie Vorsorgeuntersuchungen in Anspruch nehmen möchte oder nicht. Das ist FAKT.

Aber genauso steht es jedem Arzt frei ob er es für vertretbar hält ein Medikament zu verschreiben oder nicht.

Und meine Frau macht das von sich aus hat nix mit mir zu tun und da ich meistens dabei bin wenn sie das Rezept holt weiß ich auch woher sie sich die Pille holt nur mal nebnebei erwähnt.

Und du dackelst ihr auch 24h am Tag hinterher so das du genau weißt das sie nebenbei nicht auch andere Arzttermine wahrnimmt...

AOndrex-71


Wenn du jetzt meinst das ich Eifersüchtig bin muß ich dich leider enttäuschen ich bin überhaupt nicht eifersüchtig sie kann alleine weggehen in die Disco u.s.w.

Du verstehst das allgemeine anliegen nicht ich sage nur das es jeder Frau freigestellt sein sollte ob die die Vorsorge macht und die Pille bekommt sie ja so oder so nur das man das Rezept an der Vorsoge fest macht ist Fragwürdig und das ist meiner Meinung nur Geldmacherrei.

EwhemaDliger Nuxtzer (d#2828x77)


nur das man das Rezept an der Vorsoge fest macht ist Fragwürdig und das ist meiner Meinung nur Geldmacherrei.

Und du verstehst anscheinend das Konzept nicht das dahintersteht.

SVilbxermowndauge


@ Andre-71

Gyns verdienen an der Vorsorgeuntersuchung nicht soviel dass sie sich einen Porsche leisten können...womit sie ggf Geld machen sind andere Sachen

aKmylxe


Du verstehst das allgemeine anliegen nicht ich sage nur das es jeder Frau freigestellt sein sollte ob die die Vorsorge macht und die Pille bekommt sie ja so oder so nur das man das Rezept an der Vorsoge fest macht ist Fragwürdig und das ist meiner Meinung nur Geldmacherrei.

Du verstehst nicht ....

ein Gyn verdient bei einer gesetzlich versicherten Patientin nicht viel. Er bekommt einen Pauschalbetrag, egal wie häufig diese Patientin im Quartal zu ihm kommt. Sollte die selbe Patientin im selben Quartal noch einen anderen Gyn aufsuchen bekommt er sogar gar nichts.

und die Pille bekommt sie ja so oder so

eben nicht ! Die Pille bekommt Frau nur bei einer vorherigen Besprechung ausgehändigt und sie hat regelmäßig zur Untersuchung zu kommen, ansonsten wird eben kein Rezept ausgestellt.

Wenn deine Partnerin das zweifelhafte Glück hat einen HA zu haben, der ihr ein Rezept über die Pille ÜBER JAHRE ausstellt .... richtig ist das nicht !

E+hemalige6r NutSzer (#28v2877)


Wenn der Frauenarzt das nicht verantworten kann ohne die entsprechenden Untersuchungen ein Medikament zu verschreiben, dann ist das eben so.

Ich verstehe nicht das dir das nicht in die Birne geht.

a*mylxe


Vor allem das an der Pille festzumachen grenzt ja schon an Diskrimminierung ;-)

Was machst du denn mit Herzfehlerpatienten, Zuckerkranken, Migränepatienen (ich hab keine Lust alle Krankheiten aufzuzählen!), die eine regelmäßige Kontrolle brauchen, um ein weiterführendes Rezept zu bekommen ?

Die Pille ist kein Bonbon, sondern ein Medikament. Hast du dir den Beipackzettel mit den Nebenwirkungen und Kontraindikationen schon mal durchgelesen ? Da kann einem schon schlecht werden.

ASqzuilixa


Wenn du jetzt meinst das ich Eifersüchtig bin muß ich dich leider enttäuschen ich bin überhaupt nicht eifersüchtig sie kann alleine weggehen in die Disco u.s.w.

Aber zum Frauenarzt darf sie nicht?

bhlackkhe:aBrtezdquxeen


Die Pille bekommt Frau nur bei einer vorherigen Besprechung ausgehändigt und sie hat regelmäßig zur Untersuchung zu kommen, ansonsten wird eben kein Rezept ausgestellt.

Generalisieren kann man das nicht. Ich hab mir einige Jahre die Pille entweder direkt aus der Apotheke geholt (ging allerdings nur für einzelne Blister in Spanien) und dann, als ich nach Österreich gezogen bin, habe ich sie mir auf Privatrezept von nem Hausarzt verschreiben lassen bei dem ich einfach in die Praxis hineinspaziert bin.

Vorsorgeuntersuchungen halte ich dennoch für sinnvoll und nehme die Vorsorge beim Gyn auch wahr.

Und ich finde es auch total legitim, wenn ein Arzt ein Medikament nur nach vorheriger Untersuchung verschreiben will.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH