» »

Periode hinauszögern mit Zyklustee?

hsadi]sa hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich verhüte nicht hormonell und habe einen regelmäßigen Zyklus von 28/29 Tagen. Voraussichtlich bekomme ich meine Periode im August zu einem sehr ungünstigen Zeitpunkt. Ich hab jetzt mal quergelesen im Internet über Schafgarbe, Mönchspfeffer etc. und wollte fragen, ob ich meine Periode mit einem Zyklustee etwas nach hinten verschieben kann? Hat da jemand Erfahrung? Es wär schon hilfreich wenn ich so 5-7 Tage schinden könnte.

Antworten
lCe Dsanga reaxl


Ich denke dass Zyklustee alleine nicht reichen wird. Ich würde den Tee mit Möpf kombinieren. Möpf hochdosiert in der 2. Zyklushälfte und Zyklustee 1 & 2.

c]hxi


Ich würd den Möpf gerade in der ersten Zyklushälfte nehmen – evtl verschiebts den Eisprung und damit auch die Mens.

y~e-xye


Also wenn ich in der Hochlage Schafsgarbentee trinke, dann kommt meine Mens 1-2 Tage später. Auf 5-7 Tage komm zumindest ich damit auf keinen Fall.

Die Sache ist doch auch: Wenn man jetzt mal davon ausgeht, dass du ne schon recht kurze Hochlage von 10 Tagen hast und die auf 15- 17 Tage verlängern willst...Wie war das, ab 16 Tagen Hochlage ist von einer Schwangerschaft auszugehen? ]:D Ich halte das für echt unwahrscheinlich.

Eisprung verscheiben würde wohl effektiver helfen. Aber wer weiß, vielleicht tut er das ja dann ausgerechnet da so oder so ;-)

AUl3eo8noxr


Für besondere Gelegenheiten (Hochzeit in Weiß zB) würde ich eiskalt zu einem Gestagenpräparat wie Urtogest greifen...

hTadwisxa


Die Sache ist doch auch: Wenn man jetzt mal davon ausgeht, dass du ne schon recht kurze Hochlage von 10 Tagen hast

Das wundert mich. Ich dachte immer bei einem 28-Tage-Zyklus dauert die Hochlage ca. 14 Tage?

Für besondere Gelegenheiten (Hochzeit in Weiß zB) würde ich eiskalt zu einem Gestagenpräparat wie Urtogest greifen...

Ich hab auch schon mit dem Gedanken gespielt mir einfach irgendein Präparat vom FA verschreiben zu lassen. Andererseits sind das schon ziemliche Hämmer.

Ich denke dass Zyklustee alleine nicht reichen wird. Ich würde den Tee mit Möpf kombinieren. Möpf hochdosiert in der 2. Zyklushälfte und Zyklustee 1 & 2.

Ich würd den Möpf gerade in der ersten Zyklushälfte nehmen – evtl verschiebts den Eisprung und damit auch die Mens.

Die Idee mit dem verschieben durch Möpf ist mir sympathisch. Mal eine doofe Frage |-o Wenn ich den in der 1. Zyklushälfte nehme und der Eisprung verschiebt sich tatsächlich um, sagen wir 2 Tage, und dann nehme ich den Möpf auch während der 2. Hälfte, wodurch sich das Einsetzen der Blutung um 3 Tage verzögert, dann hätte ich ja schon die 5 Tage zusammen die ich schinden wollte. Ist das korrekt oder ist da ein Denkfehler drin?

Axleo1nor


Das wundert mich. Ich dachte immer bei einem 28-Tage-Zyklus dauert die Hochlage ca. 14 Tage?

Die Hochlage ist etwa 10-16 Tage lang. Wie lang deine ist kann man alleine aus einem 28 Tage Zyklus nicht ableiten.

Wenn ich den in der 1. Zyklushälfte nehme und der Eisprung verschiebt sich tatsächlich um, sagen wir 2 Tage, und dann nehme ich den Möpf auch während der 2. Hälfte, wodurch sich das Einsetzen der Blutung um 3 Tage verzögert, dann hätte ich ja schon die 5 Tage zusammen die ich schinden wollte. Ist das korrekt oder ist da ein Denkfehler drin?

Das KANN so hinkommen, muss aber nicht.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH