» »

Panische Angst vor dem Frauenarzt

lae sangS rexal


Es gibt genug andere Verhütungsmethoden, die genauso sicher sind wie die Pille.

x"ESquiinoxx


bei mir hat es schon spuren hinterlassen, ich kann nicht einfachs so sagen: gut, das war mal, ist vergangenheit, jetzt schaue ich nach vorne.

Wenns noch an dir nagt, mach Therapie

Und wenn du nochmal einen Freud hast, sag ihm das vorher. Du hast noch nicht soviel Erfahrung und die die du hast, waren eher schlecht deshalb hast du Angst vor Schmerzen. Dannwird er schon aufpassen und nicht gleich über dich herfallen.

erst recht, da ich z.b. ja gefühlt habe, wie das erste mal weh getan hat und mir dann vorstelle, ich müsste ein kind zur welt bringen, da sind die schmerzen noch 1000x schlimmer und über stunden oder tage... nein danke!

und am ende dankt es mir keiner, die schmerzen wären wieder für umsonst, wie bei meinem ersten mal, und ich würde dann auch noch als alleinerziehende mit dem kind allen hier sitzen bleiben... :|N

1. Du musst keine Kinder kriegen

2. Man vergisst das nach der Geburt sofort

3. Es gibt heute PDA oder notfalls Kaiserschnitt da merkst du garnichts von weil du komplett high bist während der OP.

bOeetalejuixce21


@ little miss:

ne neue beziehung hatte ich erst nach 3 jahren, ja hat gedauert, aber dann war der Sex auch fast direkt schön, ich habs jedoch erzählt, mir war wichtig das mein neuer Partner weiß, dass ich auch mal schlechte Erfahrungen hatte.

Das alles kannst du aber weder mit FA noch mit Geburt in einen Topf schmeißen. Natürlich tut ne Geburt weh, aber das ist was ganz anderes, du freust dich auf dein Kind, da gibts Hormone die machen dich echt high und drücken hinterher die reset taste, sonst gäbe es wohl nur Einzelkinder ;-)

S~ilber:mondqauge


es gibt auch Ärzte, die schenken ihren Patientinnen einen vaginalen Ultraschall (vielleicht, wenn das Gerät abbezahlt ist ?)

und normalerweise sollte das auch nicht weh tun, aber das gehört auch ins Kapitel "Rücksichtsnahme"

bei mir wars mal so da hab ich mich so verkrampft da hat die Ärztin halt aufgehört - manchmal gehts halt nicht (Angst, schlechter Tag...)

b-eetlekjuice<21


normalerweise sollte ein arzt beim ersten zusammenzucken ja auch reagieren der rührt doch dann nicht munter weiter und du gehst da vor schmerzen ein ;-) jetzt mal drastisch...

ach dickes PS: die Pille ist nicht das sicherste verhütungsmittel. Immerhin verlässt man sich beim kondom doch auch darauf das es vor Krankheiten schützt, aber ne Schwangerschaft soll so ein ding dann nicht abhalten können? ^^

S|ilboermonTdaugxe


Immerhin verlässt man sich beim kondom doch auch darauf das es vor Krankheiten schützt, aber ne Schwangerschaft soll so ein ding dann nicht abhalten können? ^^

Frag ich mich auch immer.

a gnexs


Auf das Geschenk eines vaginalen Ultraschalls würde ich verzichten.

l]itt*le_mi3s|s_87


ne neue beziehung hatte ich erst nach 3 jahren, ja hat gedauert, aber dann war der Sex auch fast direkt schön,

wirklich? das macht mir ja wenigstens etwas hoffnung... :-)

ich habs jedoch erzählt, mir war wichtig das mein neuer Partner weiß, dass ich auch mal schlechte Erfahrungen hatte.

schön zu wissen, dass es auch andere männer gibt...

Das alles kannst du aber weder mit FA noch mit Geburt in einen Topf schmeißen.

ich weiß ja, aber irgendwie hat das alles für mich mit ein und dem selben zu tun...

ich habe sex, der unangenehm oder fast schmerzhaft ist, werde gleich danach von dem typen fallen gelassen, muss dann zum FA – ebenfalls unangenehm, kriege ein kind das ich unter höllischen schmerzen und folgen und keine ahnung was aus mir rausdrücken muss... nein, will ich nicht, einmal schmerzen reicht!

früher dachte ich, wenn ich mal ein kind kriegen sollte, dann nur mit kaiserschnitt, aber mittlerweile will ich nichtmal mehr das. aber eine natürliche geburt, wo ich so ein riesiges kind aus mir rauspressen müsste – auf keinen fall :|N und es ist nicht so, dass man nach der geburt alle schmerzen vergisst :|N zumindest kenne ich keine frau, die das so sagen würde... und ich bin nicht gewillt, noch mehr schmerzen zu ertragen...

Immerhin verlässt man sich beim kondom doch auch darauf das es vor Krankheiten schützt,

eben, deswegen verwende ich ein kondom noch zusätzlich (z.b. zur pille) damit es vor krankheiten schützt. was die pille ja nicht macht :-)

aber mich nur mit einem kondom auf beides verlassen? kondome sind nicht so sicher wie die pille, da kann ja auch mal davor schon was daneben gehen oder im allgemeinen sind kondome nicht so sicher, was schwangerschaftsverhütung angeht, wie die pille.

auch andere methoden sind nicht so sicher wie die pille, sie sind zwar sehr sicher, aber die pille ist noch immer das sicherste laut pearl index. oder eben sterilisation oder ganz enthaltsamkeit :-)

(bzw. mit Kombination mit NFP )

was ist denn NFP?

l:e sanhg `rexal


Oh doch, Kondome sind sehr wohl genauso sicher. Die richtige Größe rutscht und platzt auch nicht. Eine Kupferkette/-spirale/Goldspirale sind ebenso sicher wie die Pille, NFP auch. Lies einfach mal im Verhütungsforum von med1 die Leitfäden zur Verhütung und zur Kondomanwendung, da findest du ausführliche Infos.

bdeetzle.juxice2x1


Also das mit der kombi ist ein Denkfehler von dir..wenn es vor Krankheit schützt dann auch vor Schwangerschaft und bei richtiger benutzung auch 100% ig

gwaul{ois2e


schön zu wissen, dass es auch andere männer gibt...

Ääh...du bist wie alt doch gleich? Du schließt doch wohl nicht von einem Arschloch auf ALLE restlichen Männer?

ich habe sex, der unangenehm oder fast schmerzhaft ist, werde gleich danach von dem typen fallen gelassen, muss dann zum FA – ebenfalls unangenehm, kriege ein kind das ich unter höllischen schmerzen und folgen und keine ahnung was aus mir rausdrücken muss...

Wenn du das wirklich so siehst, hast du entweder keine Ahnung vom Leben – oder aber du gehörst tatsächlich in Therapie. Sex ist das tollste, was man machen kann, der Besuch beim Gyn ist mehr als harmlos. Und wenn die Schmerzen beim Kinderkriegen tatsächlich so entsetzlich wären, wie du es hier schilderst, wäre die Menschheit schon ausgestorben.

kondome sind nicht so sicher wie die pille, da kann ja auch mal davor schon was daneben gehen oder im allgemeinen sind kondome nicht so sicher, was schwangerschaftsverhütung angeht, wie die pille.

Informiere dich bitte mal ein bißchen besser. Ich habe fast neun Jahre lang ausschließlich mit Kondomen verhütet und bin kein bißchen schwanger geworden.

xwEqPuinxoxx


Wie kann dann ein Ultraschall wehtun? Gebärmutter usw meint ihr sicherlich? Das Gerät dafür ist doch winzig. Oder benutzen eure Ärzte Riesenteile?

Da muss der Arzt irgendwas falsch machen oder?

A:meltia iMila


@ TE:

auch mit diesem vaginalen ultraschall? und davon hast du nichts gemerkt, war kein bisschen schmerzhaft und du warst danach noch jungfrau??

Ja, auch vaginaler Ultraschall. Warum hast du denn so panische Angst vor dem Ding? Dieses Teil ist doch total klein und eigentlich auch schmal. Da ist ein Scheidenspekulum wesentlich breiter finde ich. Und ja, ich war danach noch Jungfrau, da bin ich mir ganz sicher, denn das ist beim ersten Sex mit meinem Freund gerissen.

A!meliPa Mbilxa


Ach ja, und der vaginale Ultraschall hat auch kein bisschen weh getan. Man hat es schon gespürt dass etwas in einem drin ist, aber durch das Gleitgel hat es wirklich nicht geschmerzt oder gerieben. Wie gesagt, das Ding ist ja auch echt klein, was soll das denn für Schaden anrichten?!?

VUir1tuosxa


Also ich habe jetzt nicht alle Antworten gelesen aber ich denke folgendes darüber:

-Hast du nicht eine Freundin, die eine(n) sensible(n)FA hat? Wenn du Angst hast, wäre es natürlich wichtig, dass du auf jeden Fall zu einem einfühlsamen Arzt/Ärztin gehst anstatt auf "gut Glück" irgendwo hin gehst

-Wenn du auf keinen Fall zu einem Mann möchtest, dann geh zu einer Frau. Ich bin von Jugend an immer bei männlichen FA gewesen und fühlte mich dort immer gut aufgehoben. In letzter Zeit war ich aber auch häufiger bei Ärztinnen (ist eine große Gemeinschaftspraxis und bei Beschwerden kann nicht immer der eigentlich betreuenede Arzt behandeln), alle waren sehr, sehr vorsichtig und einfühlsam

-Es ist doch nicht schlimm, dass du Angst hast! Sprich über deine Angst! Schau, wie du dich bei dem FA aufgehoben fühlst ...dich kann keiner zu einer Untersuchung zwingen und du kannst dir erstmal ein Bild von dem Arzt machen und dann auch ohne Untersuchung wieder gehen.

-Peinlich muss dir wirklich NICHTS sein beim FA! Ein guter Arzt ist:

a)sensibel deinen Ängsten gegenüber

b) hält die Untersuchung so kurz wie möglich

c) spricht während der Untersuchung mit dir (vielleicht auchmal über ganz andere Dinge als gynäkoligische Probleme... um dich abzulenken)

d)erklärt dir, was er bei der Untersuchung macht

e) gibt er dir in keiner Sekunde das Gefühl, dass dir irgendetwas peinlich sein muss

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH