» »

starke Schmerzen im Unterleib, Blutung trotz pille, Übelkeit

h_ei/di7zwexrge hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich nahm zwei Monatsblister die Pille Cedia 20, beim 3. Blister haben sich dann starke Schmerzen im Unterleib bemerkbar gemacht, wie kurz vor der Periode. Obwohl ich gerade mal die 5. Pille der 3. Blister-Pillen-Packung eingenommen habe.

Hatte diese unregelmäßig eingenommen und GV gehabt. Soweit sollte aber nichts passiert sein, das ich diese umgehend nachgenommen habe.

Die Schmerzen machen sich bemerkbar durch Druck und starkes ziehen im linken Unterleibsbereich-meiner Meinung nach am Eierstock.

Daraufhin war ich trotz Blutung beim Frauenarzt, diese meinte nach Abtasten und nach dem Ultraschall, dass sie nichts ungewöhnliches entdecken konnte. Keine Schmerzen beim Abtasten, liniker und rechter Eierstock in Ordnung. Obwohl beim Ultraschall mein linker Eierstock schon etwas wehgetan hat.

Sie meinte lediglich das mein Darm sich wohl "winden" würde und sie sich nicht wundern würde, wenn ich ich Durchfall bekommen würde.

Das habe ich aber eigentlich nicht, eher schleimigen Stuhlgang. Die Pille Cedia20 hat sie abgesetzt un dmir nun die Microgynon 0,03/0,15 mg gegeben die ich nun seit gestern einnehme. Die Schmerzen sind nicht wirklich besser geworden und das ziehen im linken Bereich ist dauerhaft präsent.

Ich habe auch das Gefühl, dass ich nach den Schmerzen immer wieder erneut eine Blutung habe, helles rotes, frisches Blut, lediglich immer in Schüben nach den Schmerzen.

Ich habe Angst, dass etwas unentdeckt geblieben ist, bei der Untersuchung, denn ich bin der festen Überzeugung, dass es wohl doch mit den Eierstöcken zusammenhängen kann.

Kennt jemand sowas? Weiss jemand was es sein könnte? Bin ich zu voreilig und sollte die Schmerzen einfach noch ein paar länger erdulden?

Grüße

heidi7zwerge

Antworten
Apleo>nxor


Wenn du die Pille im Langzeitzyklus nimmst kann es zu Zwischenblutungen kommen. Pause einlegen, abbluten lassen und weiter gehts.

h/eidiQ7zwerxge


Hi Aleonor,

hm, dass habe ich unverständlich formuliert. Ich habe die Pille nicht durchgängig genommen. Sondern nach jedem Blister die "Persiodenpause" eingelegt. Daran sollte es also nicht liegen. Leider :(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH