» »

Zu dünne Haut am Scheideneingang

W~ol"ke2x0 hat die Diskussion gestartet


Hallo, ich heiße Melanie bin 20 Jahre alt.

Ich habe ein ziehmlich großes problem. Ich habe sehr starke schmerzen beim Sex.

Und zwar beim eindringen fühlt es sich so an als ob es mir alles aufreisst. Ich habe absolut keine lust mehr auf Sex, es ist mir regelrecht vergangen. Ich schleppe das jzt schon 3 Jahre mit mir herum ich kann nicht mehr. Der Sex hat noch nie funktioniert.

So ich war beim Gyn der meinte immer nur er findet nichts es sei alles ganz normal. Nach langem hin und her habe ich zu einem anderen Gyn gewechselt er hat herausgefunden das ich enger als andere bin und meinte man könne das mit einem kleinen Operablen eingriff korrigieren indem ein kleine schnitt gemacht wird und dann anders vernäht wird. Also schrieb er mir eine Überweisung für das AKH, die dort meinten sie wollen es nicht Operieren ich soll zu einem Therapeuten gehen!! Sicher ich habe schon eine gewisse Angst vor dem Sex und man verkrampft aber wenn ich mich voll und ganz entspanne bringt es auch nichts. Die Angst hat sich mit der zeit entwickelt. Es ist nicht wirklich angst sondern eine richtige lustlosichkeit.Beim Arzt angerufen ihm alles erzählt. Er hat mir dann einen Termin beim obersten Chef Gyn Dr Kölbl vereinbart. Er hat herausgefunden das meine Haut beim Scheiden eingang so dünn wie Pergament Papier ist. Durch den Geschlechtsverkehr reißt die Haut immer wieder ein, was nicht sein sollte sie sollte gar nicht reissen, dann heilt es zu und es entsteht Narben Gewebe, und das immer wieder von vorne und es verschlimmert sich dann nur noch weil immer mehr Narben Gewebe entsteht. Eine Operation meinte er könnte es nur verschlimmern. Er hat mir Melkfett verschrieben was das helfen soll weis ich auch nicht. Bitte weis jemand Rat? Ich will nicht mehr in so einer Beziehung leben. Mich rührt doch nie wieder ein Mann an. Ich will doch ein ganz normales sexleben ich bin 20 ich will meine Jugend genießen, da kann ich ja gleich dem Kloster beitreten. Bitte kann mir jemand Helfen!

Antworten
S2telnla8x0


Verhütest du hormonell? Hormonelle Verhütungsmittel können die Haut/Schleimhaut im Intimbereich beeinflussen, dünner machen und brennende Schmerzen und Risse verursachen.

Pflege ist in jedem Fall für deinen Intimbereich sehr wichtig. Ich würde allerdings kein Melkfett nehmen :|N sondern auf ein gutes Bio-Öl zurückgreifen (Olivenöl, Mandelöl, Kokosöl, Nachtkerzenöl etc.). Parallel dazu könnte VEA Olio (reines Vitamin E-Acetat) helfen, die Haut wieder etwas aufzubauen. Die Ölpflege musst du aber täglich über etlichen Wochen/Monate anwenden, um Erfolge zu erzielen.

Hier kannst du nachlesen, warum ich eher zu natürlichen Ölen tendiere (mein Dermatologe hat mir das auch empfohlen).

[[http://www.dermaviduals.de/deutsch/publikationen/hautschutz/oele-und-fette-in-kosmetischen-produkten-natur-contra-petrochemie-langfassung.html]]

Es könnte auch helfen, eine Östriolcreme zu verwenden. Die macht die Haut wieder dicker und widerstandsfähiger. Allerdings ist die verschreibungspflichtig.

V)abe/ne1x*


Liebe Melanie,

in jedem Fall solltest Du Dich mit dem Thema Vaginismus vertraut machen. Und den Sex erstmal zurückfahren. Es bringt nichts, sich dazu zu zwingen. Denn Körper und Geist assoziieren dann unwillkürlich das Thema Sex mit Schmerzen. Du schreibst es ja selbst.

Natürlich kann es auch an hormoneller Verhütung liegen, und eine gute Pflege kann sowieso nie schaden. Lass Dich bitte nicht operieren. Sollte es nicht am Jungfernhäutchen liegen, ist die Operation, die einige Ärzte vorschlagen sehr umstritten und kann unter Umständen das Problem verschlimmern.

Du bist noch jung und hast noch viel Zeit. Eine Operation ist bei Beschwerden, die ausschließlich durch den Sex hervorgerufen werden gar nicht sinnvoll. Was heißt überhaupt eng gebaut? Wir haben dort außer den Hüftknochen keine Teile, die nicht muskulär bzw. elastisch sind. Alles, was man Dir operieren würde, kann zu Narbenbildung, Nässen und weiteren Schmerzen führen. Auch wenn es verlockend klingt, mit einer Operation alles sofort zu beheben, würde ich mir so etwas sehr gut überlegen.

Vielleicht können wir Dir weiterhelfen, wenn Du ein bisschen mehr von Dir schreibst. Meine Fragen wären:

1. Verhütest Du hormonell?

2. Hat Sex schon immer weh getan?

3. Hast Du nur während und durch den Sex Schmerzen oder auch sonst?

4. Hast Du selbst das Gefühl, dass Deine Haut dort empfindlich ist, auch für andere Reize?

5. Hast Du wirklich merklich Risse durch den Sex?

6. Wie sieht es mit Tampons aus? Kannst Du die benutzen?

Du bist noch jung und ich kann sehr gut verstehen, dass Dich die Sache belastet. Deswegen warne ich Dich: Glaube niemandem, der Dir schnelle Erlösung verspricht!

Schalte beim Sex einen Gang zurück. Die Schmerzen graben sich in Dein Körpergedächtnis ein. Und Du sagst ja selbst, dass Du schon keine Lust mehr drauf hast. Mach nur das, was Dir gut tut. Und hör um Gottes Willen auf, es trotz Schmerzen zu tun. Kein Freund der Welt kann das von Dir verlangen. Ein zu angespannter Beckenboden ist kein Krampf sondern eher eine Fehlhaltung, die man entweder von Anfang an hat oder sich mit der Zeit antrainiert. Schmerzen oder Angst davor sind dabei die wichtigsten Gründe. Wie ein verspannter Rücken bei Menschen, die gar nicht mehr in der Lage sind, die Verspannung zu lösen.

Versuche, in Dich hineinzuhören und Deinen Beckenboden als etwas Kostbares – vielleicht sogar sehr Starkes – wahrzunehmen und ihn nicht etwa als Deine Problemzone oder einen Widersacher. Manche Dinge im Leben kann man nicht erzwingen. Auch wenn der Kopf will ist der Körper manchmal stärker und lässt es einfach nicht zu.

Aber jetzt bin ich erstmal gespannt auf Deine Antworten!

Herzliche Grüße und Kopf hoch, Du bist nicht allein,

Vabene

M|arr{y-tinxi


Das mit den Rissen kenne ich persönlich auch. (zum Glück ist das bei mir sehr selten) Hatte einmal sehr starke Schmerzen deswegen und ging zum Gyn. Er hat diese Risse festgestellt und mir eine Salbe verschrieben. Sie heißt "Acerbine" und mir empfohlen nach dem Duschen ein Bad in "Camillosan" zu nehmen. Diese Produkte würde ich dir empfehlen. Acerbine enthält Milchsäurebakterien, die in dieser Gegend wichtig sind und ist im Grunde wie Bepanthen. Camillosan ist einfach Kamillenkonzentrat, das desinfiziert und fördert die Heilung. Kannst du beides mal probieren und bekommst es rezeptfrei in Apotheken.

Um das ganze Problem zu beheben stimme ich Vabene absolut zu, suche mal nach der Ursache. Bei mir kamen die Risse 1 mal vom Sex, und wenn ich eine sehr lange Blutung habe von Obs. Bei dir klingt das aber nach einer generellen Sache. Hör auf dich und deinen Körper und beobachte woher das kommt.

WmolkeD2x0


Hallo an alle und vielen vielen dank für die Antworten!

Also ich nehme die Pille schon von Anfang an die selbe(Yasmin). Ich habe beim eindrigen höllische Schmerzen. Wenn er dann drinnen ist empfinde ich zwar keinen Schmerz mehr aber ich spüre auch sonst nichts, keine Erregung gar nichts es ist nicht mal angenehm. Vaginismus habe ich mir auch schon überlegt aber es dauert sehr lange bis das festgestellt wird. Ich habe auch keine Gefühle mehr für ihn er weis es und es ist ihm egal. Ich muss ja jemanden lieben wenn ich mit ihm schlafe. Aber ich habe solche Angst ewig allein da zu stehen mich nimmt doch nie wieder wer mit dem. Kein Mann hält das aus. Jzt hatten wir schon sechs Wochen lang nicht weil der Arzt es verboten hat. Er tut mir ja leid. In sowas hält er es schon lange aus. Es gibt auch nur mehr Streit und er nervt mich nur noch. Aber ich will nicht eine ewige junger bleiben

Wuolzke2x0


Achja eines noch. Es bluten danach etwas und sogar ein Finger ist sehr unangenehm die Untersuchung beim Gynäkologie tut auch immer weh

KUami2kaz/i0x815


Ich würde zu allererst die Pille absetzen, die kann nämlich sowohl die Ursache deiner Beschwerden sein, als auch andere Ursachen (z.B. Vaginismus o.Ä.) noch zusätzlich verstärken. So oder so ist sie bei deinen Problemen nicht sonderlich hilfreich.

Wenn du deinen Freund nicht mehr liebst, solltest du den eventuell auch "absetzen". Bringt doch keinem etwas, eine lieblose Beziehung?

S{ev<en.o4f.vNinxe


Also ich nehme die Pille schon von Anfang an die selbe(Yasmin). Ich habe beim eindrigen höllische Schmerzen

Kann durchaus an der Pille liegen. Packungsbeilage lesen.

Der Sex hat noch nie funktioniert.

Auch vor der Pille nicht?

Ich habe auch keine Gefühle mehr für ihn er weis es und es ist ihm egal.

Es ist ihm egal, ob Du Schmerzen dabei hast? Dieser Freund scheint Dir genau so wenig gut zu tun wie die Pille.

Zur Pflege des Intimbereiches kann ich Dir Multi-Gyn Aktigel empfehlen. Es könnte anfangs etwas brennen, gerade bei Deiner vorgeschädigten Haut, aber das vergeht schnell und danach 'reißt' bei Dir nichts mehr.

Wurde eine Pilzinfektion sicher ausgeschlossen?

Gruß

Seven

VBabe=ne1*


Liebe Melanie,

jetzt muss ich aber mal schimpfen. Ich hoffe, ich verletze Dich nicht. Du bist ja noch sehr jung und weißt es nicht besser. Aber was denkst Du, was ein Mann von Dir wollen könnte, wenn er Dich liebt? Und was erwartest Du von einer Beziehung?

Mir hört sich das alles so an, als wenn Du denkst, dass Du als Frau wertlos bist, wenn Du ihm nicht regelmäßig "zu Diensten" sein kannst. Wenn Dein Freund Dir dieses Gefühl gibt, dann trenne Dich schnellstmöglichst von ihm. Wenn dieses Gefühl aus Dir selbst stammt, musst Du dringend an Dir selbst arbeiten. Warum um Gottes Willen musst Du mit 20 einen Freund haben, wenn das für Dich bedeutet, dass Du regelmäßig zu etwas gezwungen bist, was Dir Schmerzen bereitet. Natürlich wünschen wir uns alle ein erfülltes Leben, und bei den Meißten gehört Sex und Liebe dazu. Aber Du musst an das Thema Sex neu herangehen und es ohne Druck genießen lernen. Dabei ist ein drängelnder Freund das letzte, was Du brauchen kannst.

Und glaube mir, Männer können sehr sehr geduldig sein, wenn ihnen ansonsten etwas an der Partnerin liegt.

Im Übrigen ist es gar nicht nötig, dass Dir jemand die Diagnose Vaginismus stellt. Und es ist auch nicht nötig, dass Dich jemand darauf "behandelt". Viel wichtiger ist, dass Du Dich selbst mit Deinem Körper auseinandersetzt, Dich in das Thema einliest und möglicherweise einen neuen Zugang zum Thema Sexualität entwickelst. Du wirst mit der Zeit entdecken, dass du Lust haben kannst, dass Du Rücksicht auf Deinen Körper nehmen wirst und dass Du die Stärke haben wirst, nur dass zu tun, was Dir selbst gut tut. Nicht, weil Du egoistisch bist, sondern weil Du selbstbewusst bist und weißt, dass ein guter Partner nur dann wirklich Lust gewinnen kann, wenn auch Du Lust empfindest. Wie das dann im Einzelnen aussieht, wird sich mit der Zeit zeigen. Wir sind keine Maschinen und wir müssen nicht auf Anhieb alles können. Lass Dir Zeit und sei es Dir wert, Dich nicht quälen zu lassen.

Ich wünsche Dir viel Glück und den Mut zu den richtigen Entscheidungen!

Vabene

WIolkAex20


Ich hab es vor der Pille nie probiert. Ich hatte schon eine zweiwöchige pilzbehandlung es Tat danach trotzdem weh. Er ist schon vorsichtig und langsam nur er versteht halt nicht das ich so oft will. Meint ihr echt das könnte von der Pille sein? (Östrogenmagel oder?) meint ihr nicht das das von Geburt an so bei mir ist.

f/lowJerlxi


Die Pille hat diese Nebenwirkung. Du kannst es nur durch Absetzen rausfinden.

M#r. F^oreskxin


Aber ich habe solche Angst ewig allein da zu stehen mich nimmt doch nie wieder wer mit dem. Kein Mann hält das aus. Jzt hatten wir schon sechs Wochen lang nicht weil der Arzt es verboten hat.

Ich habe das Gefühl, dass für Dich und/oder auch für Deinen Freund der Sex zu Penetrationslastig ist.

Es gibt neben dem "Rein-Raus" so viele Spielarten die beiden Freude machen, dass die reine Penetration der Scheide eigentlich nebensächlich ist.


Wenn ihr nicht wisst, was man sonst noch machen kann informiert euch und werdet experimentierfreudiger.


Dann brauchst Du auch kein Pille mehr zu nehmen und ihr könnt euch nach einer Phase der sexuellen Umorientierung "es" mal wieder mit Hilfe von extra feuchten Kondomen ausprobieren.


Ich sehe Dich deswegen jetzt nicht Dein Leben im Kloster verbringen. Nicht alle Männer sind rein auf Penetration fixiert.

FAunkeplst:exin


Wolke20, vielleicht ist mein Gedanke vollkommen fehl am Platz, aber hast du beim Sex schon verschiedene Stellungen ausprobiert?

Ich habe ein entfernt ähnliches Problem und die Erfahrung gemacht, dass es in manchen Positionen gar nicht geht und viel zu schmerzhaft ist, in anderen besser klappt und in einigen gänzlich ohne Beschweren, Schmerzen oder Verletzungen.

H%atscheEpsutx_


Ich kenne das Problem: Schmerzen beim Eindringen, kleine Risse und Bluten. Am Ende Tat sogar das Klopapier weh. Frauenärztin verschrieb mir eine hormonelle Salbe, aber es war mit zu blöd, Nebenwirkungen der Pille mit Hormonen (!) zu bekämpfen. Also habe ich die Pille abgesetzt und bin seitdem beschwerdefrei.

C$aramXala


Die Pille absetzen ist der erste Schritt. Der Zweite wäre eventuell einen Vitamin-, Mineralstofftest im Vollblut machen zu lassen.

Die Pille ist ein Vitamin und Mineralstoffräuber. Steht in jedem guten Buch, dass sich mit diesen Elementen befasst.

Die Schleimhäute brauchen ganz bestimmte Nährstoffe um Intakt zu bleiben. Aber ohne die Pille abzusetzen nützt es wenig, diese aufzufüllen, falls sie fehlen sollten, denn die Ursache für die dünnen Schleimhäute ist wohl eher, dass die Hormonzusammensetzung nicht zu deinem Körper passt. Diese verändert auch die Psyche. Es ist schon so mancher Frau passiert, dass sie ihren Partner unter der Pille gemocht hat und nach der dem Absetzen ihn sprichwörtlich nicht mehr riechen konnte. Gleiches kann einem mit stark parfümierten Menschen passieren. ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH