» »

Starke Schmerzen und Blutung während/ nach GV

Baat^er Wx.


Ich finde es einfach unglaublich, dass deine Ärztin dir gleich so eine OP vorschlägt.

Wir kennen ja nun den Befund nicht. Vielleicht ist eine Ausschabung ja angezeigt, unabhängig von der Pille.

Zweifel wegen des Eingriffs würde ich mit der Ärztin durchsprechen.

*4KrisLtVl*L87


also aus eigener Efahrung würde ich auch schnellst möglichst also direkt die Pille absetzen und schauen was passiert. Es kann durchaus sein das du keine OP brauchst. Ich hatte immer durch die Pille Trockenheit Libido Verlust, Lustlosigkeit, Kopfschmerzen und Bauchschmerzen. Vertrage einfach keine Hormone mehr obwohl ich die Pille 5 Jahre genommen habe, diese Sachen fingen erst danach an und meine Frauenärztin meinte es kann nicht davon kommen, naja hab dann im Selbstversuch die Pille abgesetzt und siehe da es kam davon. Die Blutungen können durch die Trockenheit kommen. Evtl. besorgst du dir mal Multi Gyn Activ Gel baut die Flora auf und nimmt die Trockenheit.

FPiaqlle


da ich die Pille im Langzeitzyklus nehme und das schon über Jahre, mir also eine Unbeschwertheit aufgebaut habe – möchte ich diese nicht zerstörren.

Ich dachte, du hättest geschrieben, dass du dich jetzt nicht mehr fallen lassen kannst aus Angst vor Schmerzen – klingt nicht nach großer "Unbeschwertheit"?..

Alternativen.. hm also ich will nicht das irgendwas in mich eingesetzt wird und nach x-monaten erneuert werden muss.

Schon mal was von Kondomen gehört? Die werden nur während dem Akt selbst in dich eingesetzt und sofort danach wieder entfernt ;-)

SWuenGnelOiW7x8


Hallo

Wie bereits meine Vorschreiberinnen gesagt haben. Unbedingt die Pille absetzen.

Wie bereits auch schon erwähnt, können die Probleme auch nach jahrelanger problemloser Einnahme entstehen. Bei mir kamen diese nach ca. 8 Jahren.

Ich kämpfe auch noch 4 Jahre danach mit den Nebenwirkungen (lokaler Östrogenmangel, Blasenprobleme etc). Ich wünschte mir ich hätte dieses Zeug nie genommen.

Und glaube den Ärzten nicht alles, mir wollten sie auch trotz der ganzen Problematik weiterhin Pille oder (hormonelle) Spiralen andrehen. Ich musste mir Sätze anhören, wie ich soll mich nicht mehr rasieren oder die Probleme können nicht sein, ich sei mit 30ig doch noch nicht in den Wechseljahren etc...

Ich habe auch eine Curatage hinter mir, aber da ich eine Ziste hatte. Also wenn es nur um die Butungen geht, Pille absetzen und schauen wie es dir geht und ob die OP wirklich nötig ist.

Manchmal drehen einem die Ärzte vor lauter Ratlosigkeit Sachen an das glaubt man nicht. Glaub mir, ich hab ca. 8 Ärzte durch ;-) auch sogenannte Spezialisten...

Lg

Sluen/nelix78


Ahja, es kann ca. 6 Monate dauern bis sich der Körper wieder umgestellt hat...

FGi{a$lle


Manchmal drehen einem die Ärzte vor lauter Ratlosigkeit Sachen an das glaubt man nicht.

Ich denke, die Pille versuchen sie allen aus finanziellem Interesse und nicht aus Ratlosigkeit anzudrehen. Hängt aber wohl vom Arzt ab.

eBstrexlle


Ich denke, die Pille versuchen sie allen aus finanziellem Interesse und nicht aus Ratlosigkeit anzudrehen.

Da wird wohl eine Menge Wahrheit drin stecken. Da man sich das Pillenrezept regelmäßig holen muss (meist nicht nur einmal pro Jahr), kann jedes Mal eine Konsultation bei den Krankenkassen abgerechnet werden. Gingen die Frauen nur zur jährlichen Vorsorgeuntersuchung hin, würde sich die Zahl der Konsultationen schnell stark verringern.

Viele Frauenärzte kennen als relevante Nebenwirkung, die nicht so häufig ist, die Gefahr der Thrombose. Die viel häufigeren Nebenwirkungen, wie Blasenenzündungen, Libido-Einschränkungen und trockene schmerzhafte Scheide hingegen werden als harmlos betrachtet. Ein Pillenwechsel bringt in der Regel keine Verbesserung, das Wirkprinzip ist generell gleich.

Medikamentennebenwirkungen können zu jeder Zeit auftreten, auch nach langjähriger problemloser Einnahme.

Es kann natürlich sein, dass eine Ausschabung medizinisch angezeigt ist. Ob sie aber die Überempfindlichkeit gegenüber mechanischer Reizung beseitigt, ist mehr als fraglich.

TYineE84_


Ich finde es nicht unglaublich.

Ich empfand die Untersuchung sehr gut. Und die Erklärungen und Empfehlungen. Sie hat mir diese OP empfohlen, weil man durch die Entnahme des Gewebes aus der Gebärmutter, besser untersuchen könnte, warum diese Blutungen auftreten (während/nach dem Sex und jetzt während der Untersuchung) – sonst hab ich keine! Das Problem während der Untersuchung war nämlich, dass sie zwar einen Abstrich nehmen konnte – aber der Meinung ist, dass dieser nichts bringt – weil er komplett blutig gewesen ist.

Entscheiden, ob ich die OP durchziehe – werde ich selbst. bin auch noch am Überlegen –

War aber heute bei einer 2. FA, um mir noch eine zweitmeinung einzuholen. Diese hat mir unabhängig davon, was mir die 1.FA sagte – mir zum gleichen geraten.

Ich muss mir das alles nochmal durch den Kopf gehen lassen.

Derzeit ist mein größtes Problem – das ich große Angst vor dem Eingriff habe, denn es ist ja keine Zahn-OP sondern was intimes.

Jedenfalls hab ich Angst vor der Diagnose.. Aber andererseits ist es natürlich sehr hilfreich, danach zu wissen was los ist und wie man weiter vorgehen kann.

Ich bitte Euch – mir hier nicht ständig einreden zu wollen,

das mein FA mich überreden wollte und wie unklug das ganze ist. Auch benötige ich keine Einweisung in irgendwas. Ich nehm die Pille nicht zum ersten Mal, und wenn die Maxim exakt die gleiche ist wie die Valette – dann stehen die Chancen sehr gut, das ich mir dieser gut zurecht kommen werde.

Wie sich das mit den Nebenwirkungen verhält – muss man sehen.

Vielleicht haben meine "Probleme" auch sehr stark mit meiner Verfassung und dem unguten Gefühl vor dem FA-Besuch zu tun. Dass ich einfach keine Lust zu nichts habe – um nicht wieder in die Situation zu geraten, die ich bereits kenne...

Grüße und danke fürs Lesen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH