» »

Wehenschmerzen ohne Schwanger zu sein

C}ra<zyHexxe


ich wurde sogar das letzte mal bei nem krampf vom rettungswagen abgeholt und sofort in die klinik gebracht und dort von nem FA untersucht, wärend der krampf noch war. die konnten nichts feststellen und haben mich kaum das es vorbei war wieder gehen lassen

cShxi


Ich würde evtl mal bei einem anderen Gyn eine Meinung einholen, ob die Mirena gut sitzt und die Gebärmutter auch wirklich in Ordnung ist. Grundsätzlich mag ich die Mirena, hatte selber zwei, aber Wehenschmerzen + Fremdkörper in der Gebärmutter... wär schon seltsam, wenn es nicht daran liegen würde.

C8razyrHexxe


ich hab ja auch schon dran gedacht sie ziehen zu lassen. hab nur angst davor, denn die letzte spirale ( eine kupfer ) entfernen zu lassen tat höllisch weh :-/

c*hi


Eigentlich ist das ziehen nicht schmerzhaft. Die Arme der Spirale werden durch die Fäden zusammengebogen und so flutscht die Spirale in wenigen Sekunden heraus. Wie hast du denn die Einlage empfunden?

CPrazySHexxe


ebenfalls sehr schmerzhaft. und danach hatte ich 4 tage lang das gefühl das da was is was rausrutscht bzw was ich raus drücken muß :-(

c"hxi


Und seit dem kommt das Gefühl immer wieder mal? Ganz ehrlich – lass sie ziehen und kauf euch latexfreie Kondome in der passenden Größe. Auch wenn es schade ist, weil die Mirena nunmal auch Vorteile bietet und man Geld in den Wind schießt, wenn man sie vorzeitig ziehen muss, aber wenn du dadurch die Schmerzen loswerden könntest... das wärs schon wert, oder nicht?

btw: [[www.kondomberater.de]] <- da kann der Herr sein bestes Stück ausmessen und dann in der passenden Größe nach latexfreien Kondomen stöbern. Ich kann mir zwar vorstellen, dass dein Mann nicht in Begeisterungsstürme ausbricht, aber er wird ja auch wollen, dass es seiner Frau gut geht, denk ich mal.

CEra,zyHeTxe


himmel, die kondome sind aber teuer :-o

cqhi


Meistens werden sie günstiger, wenn man größere Mengen kauft. Und ruhig nach unterschiedlichen Herstellern gucken.

S/orgPenkkinxd27


Was wäre denn mit dem Nuvaring zur Verhütung? Hast du das schon mal versucht?

cxhi


Der Nuvaring hat dieselben Hormone, wie die Pille und diese gehen auch ganz genauso ins Blut über. Wenn man sonst keine Hormone verträgt, ist der Ring keine Alternative.

SMorgewnkiTnd27


Ja Hormone schon, aber doch wohl anders dosiert. Ich kenne einige Leute die von Pille auf Nuvaring umgestiegen sind, weil sie den viel besser vertragen.

cchOi


Soweit ich weiss, gibt es da keine großartigen Dosierungsunterschiede. Dieses "Hormone werden nur vaginal aufgenommen" ist Werbe-Mumpitz. Gilt übrigens ebenso für die Mirena. Da gabs irgendwann mal ne nette Studie zu, die müsste man bei Bedarf mal rauskramen. Ansonsten hat jede hormonelle Verhütungsmethode dieselben potenziellen Nebenwirkungen, die man allesamt in der Packungsbeilage finden kann.

SPorgxenk ind27


Ja, dass Mirena auch hormonell ist, dachte ich auch schon. Anscheiend gibts da dann eben doch Unterschiede in der Art der Aufnahme.

c\hi


Aber im Blut gibt es keine Unterschiede. Die Hormone gehen über die Schleimhäute ins Blut und dort können sie Nebenwirkungen auslösen. Und zwar alle dieselben. Es gibt allenfalls Unterschiede in den Östrogen/Gestagen-Kombinationen.

Ssorguenklind27


Aber dennoch gibt es das Phänomen, dass Frauen verschieden hormonelle Verhütungmethoden verschieden vertragen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH