» »

Zwischenblutung trotz Pille

t?hea$91 hat die Diskussion gestartet


Hallo.

Ich habe seit 2 Wochen eine Zwischenblutung. Benötige jeden Tag ca. 6 große Ob's, daher schon recht stark. Am Anfang war das Blut braun bis hin zu schwarz. Mittlerweile nur noch hellrot.

Nehme die 'cilest' seit 4 Jahren, ohne Probleme. Habe keinen Einnahmefehler gemacht zumindest nicht nach Packungsbeilage. Habe eine Woche lang Heilerde-Kapseln genommen, allerdings die Einnahmezeiten hinsichtlich der Pille - wie beschrieben- eingehalten. Kann es sein dass die Pille vllt trotzdem nicht gewirkt hat?

Heute ist auch etwas fleischfarbenes schnurähnliches ausgetreten, genau definieren kann ich es aber nicht. Macht mich nun doch langsam etwas stutzig.

Antworten
PdoweOrPufxfi


Trotz Pille? Wohl eher wegen der Pille! ;-)

Schmierblutungen sind pupsnormale Nebenwirkungen. Blutungsstörungen gehören zu den sehr häufigen Nebenwirkungen hormoneller Verhütungsmittel. Nebenwirkungen können auch nach 10 Jahren der problemlose Einnahme noch auftreten.

Bleibt es dabei, wäre es eventuell ratsam, das Präperat zu wechseln oder gänzlich auf die Pille zu verzichten – dann gibts auch keine Nebenwirkungen mehr.

k'althaArina!-die-7groxße


Nimmst du sie mit monatlicher Pause oder im Langzeitzyklus? Wenn letzteres kann es helfen, die Pause zu machen und richtig abbluten zu lassen. Ansonsten ist es aber, wie schon geschrieben, eine Nebenwirkung, die immer auftreten kann und nichts über die Zuverlässigkeit der Pille sagt.

tLheaI91


Ja ich mache monatlich Pause, die Blutung ist auch jeden Monat recht stark, genau wie meine Perioden vor der Pille, könnte sie also zu schwach sein?

Meine Sorge bezog sich eher auf die Zusammenwirkung von den Kapseln mit der Pille

Diese Kapseln haben die Eigenschaft Stoffe an sich zu binden um den Stoffwechsel zu erleichtern

Daher auch die Regelung diese entweder 2 std vor oder nach der Pille zu nehmen, was ich so auch eingehalten habe.

Ich bin mir eben unsicher ob die Blutung damit zusammenhängen könnte?

Ja verzichten wäre schön - aber jedesmal zum Kondom greifen ist auch irgendwie nicht so toll

k2atha=rina-!di e-groxße


vielleicht liest du dir mal den leitfaden zur hormonfreien verhütung durch... es gibt durchaus noch alternativen zu kondomen... ;-)

wenn du dich an die einnahmeregeln gehalten hast, sollte da nichts passieren. wenn du aus dem aktuellen blister schon 14 pillen genommen hast, kannst du geschützt in die pause gehen, und gucken, ob es nach der richtigen blutung dann besser wird.

t&heaO91


Ich hab mir da schon mal Gedanken gemacht um natürliche Verhütung mit Computern etc.

Ich bin da einfach nicht - zumindest noch nicht - 100%ig überzeugt, da einiges ja mit Regelmäßigkeiten verbunden ist und meine Arbeits- und dementsprechenden Aufstehzeiten sehr variieren

kuathar8inva-dier-g)rxoße


Computer taugen nichts. Aber Lösungen wie Spirale und Gynefix sind ebenfalls hormonfrei, benötigen keinerlei weiteres Zutun nach der Einnahme und sind sehr sicher. Entgegen immer noch häufig anders lautender Gerüchte sind beide Methoden auch für junge Frauen geeignet, die noch keine Kinder bekommen haben.

s%a^nsi]_[bar


"Computer taugen nichts" – also so pauschal würde ich das nicht sagen. Es gibt reine Temperaturcomputer bzw. reine Hormoncomputer, die in ihren Angaben nicht besonders zuverlässig sind, da gebe ich Dir Recht! Es gibt aber auch Computer, die man symptothermal nutzen kann [Werbung durch die Moderation gelöscht]. Natürlich ist NFP noch sicherer, wenn ABSOLUT und UNTER KEINEN UMSTÄNDEN ein Kind gewollt noch in naher Zukunft geplant ist, würde ich auch eher dazu raten. Hier liegt der PI übrigens bei 0.4 (das nur mal zum Thema hormonfreie Methoden sind unsicher!). Sooo kompliziert ist die Methode im Endeffekt auch nicht, wenn man sich einmal eingefunden hat. Ich bin auch von der Pille darauf umgestiegen und nach ein paar Monaten ging das dann schon genau so fix wie die Pille schlucken. Hier musst du ja genau so drauf achten, die einzunehmen ...

Noch einfacher wäre aber zum Beispiel eine Kupferspirale bzw. die Gynefix. Hast du davon schon mal gehört? Katharina-die-Grosse hat's ja schon erwähnt. Die sind so klein gebaut, dass die auch bei Frauen, die noch keine Kinder hatten eingesetzt werden können, haben einen PI von 0.3-0.6 und halten dann bis zu 5 Jahren – ohne sich um was kümmern zu müssen. Nachteil: Es KANN sein, dass die Regelblutungen und Schmerzen damit verstärkt werden ...

P|ower/Pufxfi


Wieso sollte man sich einen teuren Computer kaufen, wenn man ohne Computer sicherer und billiger verhüten kann? Das hab ich nie verstanden...

Ich denke, viele Frauen greifen nur deswegen zu den Computern, weil ihnen Sensiplan unbekannt ist.

Mehr Geld für etwas zu bezahlen, was nicht so gut arbeitet, liegt dem Menschen eigentlich nicht! ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH