» »

BB Training mit Vaginalkonen oder Liebeskugeln

m`aum9a hat die Diskussion gestartet


Ich habe eine leichte Belastungsintontinenz.

Mache nun seit kurzer Zeit auch Beckenbodengymnastik, auch unterwegs, spanne ich immer wieder an , als ob ich die Pipi anhalten will.

Nun habe ich überlegt mir entweder Lustkugeln zu kaufen, oder diese speziellen Vaginalkonen, kennt sich damit jemand aus, bzw bringen die Kugeln auch etwas für dieses Problem, oder die Vaginalkonen für die Lust.

Es währe ja toll wenn ich das nützliche mit dem angenehmen verbinden könnte

Antworten
m_aumba


:)D Schubs

keiner schon mal das eine oder andere benutzt?

Tfopfxen20


Würde mich auch interessieren... besonders, ob Liebeskugeln da helfen, denn so Vaginalkone hab ich mal verschrieben bekommen, aber die hätten 70€ gekostet. War mir dann doch zuviel... ":/

f;r\äulei{n flsauscxhig


Ich hatte mal die Liebeskugeln von Fun Factory – die sind zwar gut zum reinigen, allerdings sind die so groß, dass man sie nicht "festhalten" muss sondern dass sie von selbst drinbleiben..

Szchtlitzauxge67


Ich würde erst mal in ein Beckenbodenzentrum gehen, wo sich Gyn-Urologen mit der Inkontinenz beschäftigen. Die wissen dann auch genau, was man medizinisch tun muß. Und das ist nicht immer dieses ich kneife mal zusammen und spanne den Beckenboden an.

Wer inkontinent ist, spannt eigentlich dauernd an. Schon aus Verzweiflung. Oftmals muß man entspannen lernen, nicht zusammenkneifen. Ganz bewußt den Beckenboden senken....

Aber dazu gehört halt die Abklärung.

LIebeskugeln werden in Beckenbodenzentren eher nicht empfohlen....

m;auxma


O.K Liebeskugeln also eher nicht, aber diese Vaginalkonen werden ja extra dafür empfohlen.

Bei mir ist das ja nicht so stark, sonder wirklich nur bei Belastung, wenn ich z.B stark erkältet bin mit dollem husten.

Aber es nervt schon, und ich dachte ich kann da vileicht jetzt noch entgegenwirken bevor es schlimmer wird

S?chlitfzauge6x7


Aber wenn jetzt schon eine leichte Belastung da ist, würde ich doch zusehen, dass sie nicht schlimmer wird.

Deine Einschätzung ist eben Deine und keine ärztliche. Wenn man Dir in 10 Jahren sagt, warum kommen Sie erst jetzt, wir hätten ihnen schon damals helfen können, sind das 10 Jahre verplemperte Jahre....

mZauxma


Wo Du Recht hast, hast Du Recht.

Ich hasse Arztbesuche, wenn ich nicht wirklich krank bin, aber ich werde dann wohl doch diesen Weg gehen *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH