» »

Ständig Pilz wegen Pille, Erfahrungen zur Microgynon?

v{abiounxd hat die Diskussion gestartet


Hallo, ihr Lieben,

ich weiß, dass es zu diesem Thema wirklich schon einne lange Liste an Diskussionen gibt, aber nichts trifft wirklich 100%-ig auf mein Problem zu.

Ich habe Mitte August nach einem Jahr Einnahme Pause angefangen wieder die Pille Minette zu nehmen und habe prompt nach der dritten eingenommenen Pille und nachdem meine Periode damals vorbei war, einen Pilz bekommen. Ich hatte schon vorher einen, habe mich viel im Internet schlau gemacht und wusste somit, dass meine Symptome (Jucken, Brennen, Ausfluss) ganz eindeutig auf eine Pilzinfektion hinweisen und habe mir damals mit Vagisan Gyn Once selbst verholfen ohne vorher zum Arzt zu gehen. Hab dann auch vier Tage nachdem ich die Vaginaltablette genommen habe noch schön geschmiert, aber als meine Symptome weg waren, hab ich damit aufgehört. War alles gut, auch nach der nächsten Periode alles paletti. Ich muss auch sagen, dass ich in der Zeit nach dem Pilz mit meinem neuen Freund zusammen gekommen bin und wie's halt am Anfang so ist, gibt's sehr, sehr, SEHR viel Liebe |-o War auch immer kein Problem, bis ich vor ca. zwei Wochen nach einer etwas heftigeren und längeren Runde Sex richtig wund untenrum danach war, was auch noch so bis zu drei Tage danach angehalten hab. Hat mich aber nicht gewundert, weil's ja wiegesagt etwas länger und "härter" war. Jetzt war es aber so, dass nach jedem Mal GV meine Vagina sehr gebrannt hat und so gejuckt hat, als wäre es unten leicht eingerissen oder so, obwohl der Sex wirklich ganz normal und zärtlich war und ich mir auch ganz sicher bin, dass ich feucht genug war. (Obwohl ich mit Deumavan nachhelfen musste, was ich am Anfang der Pilleneinnahme nicht musste :(v Körperliche Unlust vom Körper wegen den Hormonen nervt!!)

Ich war dann letzten Dienstag beim FA und hab diese eben auch gefragt ob das normal ist, dass ich danach die oben genannten Beschwerden habe und sie meinte es wäre ganz normal und ich müsse mir keine Sorgen machen, außerdem hatte sie mich untersucht und es sah auch alles sehr gut aus. Jetzt hatte ich letzten Freitag wieder GV und danach hat es eigentlich nur leicht gebrannt, aber nicht schlimm. Bin dann mitten in der Nacht aufgewacht, weil es plötzlich richtig unausstehlich unten gejuckt/ gebrannt hat.. Es wurde dann im Laufe des Tages besser und da ich keinen Ausfluss hatte und unten rum alles "rosig" und frisch aussgesehen und gerochen hat, hab ich mir auch keine Sorgen gemacht. Jetzt bin ich heute aufgewacht und das Jucken und Brennen war voll weg, aber dafür habe ich weißen, brökeligen Ausfluss, der gaaaanz leicht nach Hefe riecht. Bei mir schrillen natürlich alle Glocken und ich weiß, super! Mal wieder ne Infektion.

Ich hab mir überlegt, dass ich jetzt morgen mal beim Frauenarzt anrufe für einen Notfalltermin und Abstrich machen lasse, nur um sicher zu gehen. Pillenwechsel habe ich schon letzten Dienstag angefordert, weil ich die Probleme auch schon hatte als ich die Minette Anfang 2012 genommen hab. Habe die Microgynon verschrieben bekommen und ich hoffe echt, dass sich das da dann mal ändert!

Hier meine Fragen: Glaubt ihr ein Pillenwechsel wird da helfen? Nimmt jemand von euch die Microgynon und kann mir sagen, ob diese Pilzbeschwerden mit dieser vorhanden sind? Ich hab mir Milchsäure von Vagisan geholt, hilft das wenn ich es bei meiner eventuell bestehenden Infektion grade heute Nacht schon anwende? UND: Kann es auch andere Gründe dafür geben, dass es mir nach dem Sex so weh tut?

VIELEN DANK SCHON MAL! @:)

Antworten
RlightNmoxw


Jede Pille egal aus welchen Bestandteilen sie besteht hat die gleichen möglichen Nebenwirkungen die auch sehr ausführlich in der Packungsbeilage aufgeführt sind. Du kannst also potentiell die gleichen Nebenwirkungen mit deiner neuen Pille wie mit deiner alten Pille haben.

Erfahrungen von anderen nutzen dir herzlich wenig da jeder Körper anders auf Medikamente reagiert.

Du kannst es natürlich mit der neuen Pille ausprobieren, aber ich würde an deiner Stelle ganz absetzen.

v+ab.ound


@ RightNow:

Hm, leichter gesagt als getan. Ich bin noch 17 und da die Pille für mich übernommen wird noch, habe ich für andere Alternativen nicht das Geld. Mich würde ja die Gynefix ansich interessieren, aber die 150-300€ schüttel ich eben auch nicht eben mal aus dem Ärmel.

Es ist einfach verzweifelnd und diese Pilzinfektionen greifen mich auch psychisch an. Ich kann nicht abschalten, wenn ich weiß, dass ich das habe in dem Moment.

ARleonxor


Ich bin noch 17 und da die Pille für mich übernommen wird noch, habe ich für andere Alternativen nicht das Geld. Mich würde ja die Gynefix ansich interessieren, aber die 150-300€ schüttel ich eben auch nicht eben mal aus dem Ärmel.

Bei dir wird aber nicht nur die Pille übernommen. Du kannst dir auch eine Kupferspirale (Kupferkette auf Anfrage) von deiner Krankenkasse bezahlen lassen.

P^owe8rPufxfi


Kondome kosten in der Großpackung übrigens auch nicht die Welt!

vhab-ound


@ Aleonor:

Danke für die Antwort. Ich werde mal mit meinem FA morgen darüber sprechen.

@ PowerPuffi:

Hm, Kondome alleine sind mir allerdings zu unsicher ;-) Reicht einmal ein geplatztes und schon bin ich Mutter und das brauch ich zurzeit wirklich nicht.

P.owerPkuffi


Kondome erreichen bei korrekter Anwendung einen PI von 0,7, die Pille von 0,1 bis 0,9.

Damit kannst du genauso trotz Pille Mutter werden, nehmen tust du sie aber trotzdem, obwohl du davor dann genauso Angst haben müsstest?

Zumal Kondome nicht platzen, weil sie gerade Lust darauf haben, sondern nur dann, wenn man sie falsch benutzt, da Materialfehler unheimlich selten sind. Ich hatte noch nie eine Panne. Des Weiteren gibt es auch noch Notfallverhütung.

Aber wenn du lieber weiterhin mit Pilzen leben möchtest und dir deine Verhütung den Sex fast unmöglich macht, verhütet die Pille bei dir natürlich optimal. Da kann dann wirklich nichts passieren! ;-D

L/ola5201x0


Zumal Kondome nicht platzen, weil sie gerade Lust darauf haben

;-D

Hatte unter einer Pille auch ständig Infektionen-da ich dadurch einen Östrogenmangel hatte-dadurch kommt die Scheide aus dem Gleichgewicht und die Trockenheit begünstigt Infektionen. Vielleicht auch mal ein Ansatzpunkt :)z .

Atleolnor


Danke für die Antwort. Ich werde mal mit meinem FA morgen darüber sprechen.

Da kann dann aber durchaus die Antwort kommen das er die Spirale keinen jungen Frauen legt die noch kein Kind bekommen haben ... diese Info ist aber veraltet.

Außerdem ist die Pille doch so praktisch, und es gibt ja noch sooooo viele die du ausprobieren kannst!!!

[/Ironie]

vZabiouYnd


So, gehe jetzt dann später zum FA und halte euch auf dem Laufenden! Beschwerden sind alle abgeklungen? Kein Juckreiz, kein Brennen, kein Ausfluss, alles im grünen Bereich... vielleicht ist es eine milde Infektion, die sich nur ein paar Tage nach dem GV zeigt ??? Mal kucken, ich werde es ihm mal schildern.

Vielen Dank schon mal für eure Antworten, schätze es würklich! @:)

@ PowerPuffi:

Okay, du hast schon recht. :) Tschuldige, wollte nicht barsch rüber kommen. Ich bespreche es mal mit meinem Freund, weil ich finde, dass er auch etwas Mitspracherecht hat. ;-D Aber wenn das mit der Microgynon (+ Milchsäurekur) nicht besser wird, werde ich es mir auf jeden Fall mal überlegen. Mein Freund und ich verhüten immer zusätzlich mit Kondom und es ist uns noch nie geplatzt, also stimmt es wirklich was du sagst!

@ Lola2010:

Ich glaube auch, dass es das bei mir ist :( Als ich in der Pause der Pilleneinahme letztes bis dieses Jahr war, hatte ich absolut keine Probleme mit Pilzen oder Trockenheit oder sonstigem – so ein Mist %-| Hattest du damals während der Einnahme probiert deine Scheidenflora mit einer Milchsäurekur aufzubauen? Wenn ja, hat das was genützt? Ich hab's noch nie probiert und wenn ich diesen jetzigen eventuellen Pilz überwunden hab, werd ich es mal mit Vagisan Milchsäure (Ist angeblich speziell für Schwangere, Frauen in den Wechseljahren und Pillen-Nehmerinnen) probieren. Kann ja nicht schaden.

@ Aleonor:

Haha, ja das stimmt! Ich finde es wirklich schlimm wie sehr viele FAs/FÄs heutzutage so eingeschränkte Blickwinkel haben. Nur immer auf die Pille zu bestehen bei jedem, weil die den Konzernen viel Geld einbringt, find ich unsympathisch. Man oh man, aber vielleicht funktioniert's mit der neuen Pille sogar. ;-D Dafür geh ich damit wahrscheinlich auf wie ein Hefekuchen, nachdem die häufigste Nebenwirkung der Microgynon ja Wassereinlagerungen sind.

lxe saCn~g real


Hatte ich nicht.

v)aboWunxd


@ le sang real:

Aha. Danke fürs Gespräch :)=

Also kam gerade aus der Stadt nach Hause. Wen's interessiert, bei mir war's jetzt so beim Frauenarzt: Ich hab ihm alles geschildert und er meinte, er kucke es sich nochmal an und macht einen Abstrich auch auf eine bakterielle Vaginose. Er meinte auch, dass zusätzlich zur gestörten Scheidenflora, Geschlechtsverkehr sich negativ auf die Situation da unten auswirkt durch die Reibung und so, ist ja logisch. Es sei auch wichtig ist, dass ich eben prophylaktisch behandle. Er hat mir Multi-Gyn Actigel empfohlen und hab's mir auch gleich gekauft. Außerdem wurde mir die Fluconazol 150 mg Kapsel verschrieben, welche ich auch später nehmen werde. Damit sollte das ganze jetzt hoffentlich in den Griff bekommen sein, ich hoffe es echt. Drückt mir die Daumen!

l"e sa(ng Breaxl


Viel Erfolg! :)*

Wenns auch mit dem Pillenwechsel nicht besser wird, würde ich an deiner Stelle gar nicht weiter rumsuchen nach einer "passenden" Pille, sondern lieber nach einer hormonfreien Alternative schauen. Es müssen ja nicht nur Kondome sein, ich hab z.B. die Gynefix und bin sehr zufrieden.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH