» »

Trockene Scheide, Ausfluss und selten Jucken

l*auraW.webexr hat die Diskussion gestartet


Ich hatte vor ein paar wochen eine pilzinfektion. da meine scheide sehr trocken war, hab ich von canesten gyn die vaginalcreme genommen. 3 Tage lang musste ich sie einmal mit einem applikator einführen. Kurz nach der Behandlung waren alle Beschwerden weg, aber ( dazu muss man wissen ich nehme die pille seit 1 1/2 monaten und anscheinend verursachen doch die hormone eine körperliche unlust) Obwohl ich immer sehr viele "Bedürfnisse" vor dem Geschlechtsverkehr habe, ist meine Scheide völlig trocken. Trotzdem habe ich untertags öfter mal Ausfluss, zwar nicht viel und er ist auch nicht besonders auffällig. Er ist durchsichtig und geruchlos. Kurz nach der Pilzinfektion habe ich auch 3 tage lang täglich 2 tabletten antibiotika genommen und dies kann ( wie ich gehört habe ) auch die Harnwege beeinflussen. Bei dem Geschlechtsverkehr tat es bis gestern auch nicht weh aber jetzt schmerzt es wieder. Wüsste vielleicht jemand was es sein könnte, hatte es selber schon oder könnte mir weiterhelfen?

wäre echt super! Danke schon im vorraus :) @:)

Antworten
SVt8ellxa80


Obwohl ich immer sehr viele "Bedürfnisse" vor dem Geschlechtsverkehr habe, ist meine Scheide völlig trocken.

Das kann mit der Infektion bzw. der Lokalbehandlung zusammenhängen und müsste (wenns daran liegt) besser werden, wenn du mal eine Milchsäurekur nachschiebst (am Besten mit einem Milchsäuregel, z.B. der Kadefungin Milchsäurekur oder Gelifend) oder eine Zeit lang das Multigyn Actigel regelmäßig benutzt. V.a. während oder nach eine Antibiotika-Einnahme empfiehlt sich das für Pillenanwenderinnen ohnehin.

Wenn das nicht hilft, ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Trockenheit und die Schmerzen beim/nach dem Sex an der Pille (Hormone) liegen, recht groß. Dann wirst du beides am einfachsten wieder los, indem du auf eine hormonfreie Verhütungsmethode umsteigst.

LSily8Z226


Hallo Laura...

ich hatte das gleiche Problem... kann Dir aus meiner Erfahrung heraus nur sagen, dass die Antimykotika die Sache immer wieder ein bisschen verschlimmern und die Haut stark reizen, obwohl sie eigentlich helfen sollen.

Vielleicht kannst Du – wie Stella schon sagte – eine Milchsäurekur machen? Das ist nach einer Antibiose besonders wichtig. Kann Dir Vagiflor empfehlen (alles andere hatte meine Beschwerden komischerweise nicht gelindert) und ein gutes Bio-Kokosöl (Multigyn fängt irgendwann an zu brennen bei zu stark lädierter Haut). Kokosöl wirkt sogar leicht gegen Bakterien und Pilze. Das kannst Du zum Backen, Braten, für den Körper und für die Haare anwenden ;-D , aber eben auch super zur Intimpflege und – für Dich vielleicht momentan gut – als natürliches Gleitgel. Mach Dir nach jedem GV eine Vagiflor rein und öl Dich ein.

Nach einer 2 wöchigen-Vagiflor-Kur (nehme ich jetzt immer noch bei Bedarf), hatte ich keine Probleme mehr. Bei einer guten Flora bist Du auch nicht mehr so anfällig für Pilze.

Wenn es ganz arg ist, kannst Du Dir in einer Apotheke auch eine Lebertran-Salbe mischen lassen. Die hilft sehr gut (die Haut saugt sie sofort weg und fühlt sich direkt gepflegter an) und es ist wirklich eine Wohltat… AAAABER sie ist keine Wohltat für die Nase ;-)

LG, Lily

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH