» »

Eierstockschmerzen nach der Periode

NYinNQin8x3 hat die Diskussion gestartet


Hallo.

Ich habe seit ca. 2 Monaten NACH meiner Periode schmerzende Eierstöcke. Insbesondere auf der linken Seite. Ich habe zwar gelegentlich kleinere Eierstockzysten allerdings wurde mir von meiner Gynäkologin gesagt, dass diese harmlos und zu klein wären um Beschwerden zu verursachen. Ich hatte 3 Wochen ständig Beschwerden und dann eine Woche Ruhe und als meine nächste Regel begann, ging es wieder los.

Alle Untersuchungen, auch Bluttest usw. waren in Ordnung.

Ich habe auch mit Verdauungsproblemen zu kämpfen seitdem und habe auch Schmerzen in der übrigen linken Bauchhälfte. Nicht nur im Unterleib. Daher habe ich nun vorsichtshalber einen Termin zur Darmspiegelung gemacht.

Ich weiss nicht, ob es vielleicht zwei unterschiedliche Schmerzherde sind oder vielleicht doch alles irgendwie zusammenhängt.

Könnte es nicht sein, dass es doch Eierstockzysten sind die die Schmerzen verursachen. Insbesondere wundert mich dass es zur gleichen Zeit auftritt wie beim letzten Mal, also gleich nach den Tagen. Das klingt ja schon eher als wäre es zyklusabhängig.

Antworten
c4hi


Ich nehm an, du verhütest nicht hormonell?

Wieviele Zysten sind denn "gelegentlich kleinere Zysten"? Du hast da mehrere Möglichkeiten, wo der Schmerz herkommen könnte.

N2inNixn83


Ich nehme keine Pille oder sonstige Hormonpräparate. Ich kann auch nicht schwanger sein, da ich schon10 Monaten mit meiner Freudin zusammen bin)

Ich hatte in letzter Zeit öfter Beschwerden und meine Ärztin hat dann ca. 2,7cm grosse Zyste am linken Eierstock gefunden. Zwei Mnate davor war es ähnlich nur dass ich dann beidseitig eine Zyste in ähnlicher Grösse hatte.

c-hi


Da würde ich mir an deiner Stelle mal eine Zweitmeinung von einem anderen Frauenarzt einholen. Grundsätzlich können Zysten schon Probleme bereiten. Ab welcher Größe das nun realistisch ist, kann ich nicht sagen, damit kenn ich mich nicht genug aus. Meine (einzige) damalige Zyste ist 4,5cm groß geworden und es hat sich teilweise angefühlt, als würde mein Unterleib auseinander reißen. Vor allem zum Ende hin, als sie geplatzt ist.

Wie sehen denn deine Zykluslängen ungefähr aus? Wurde ein richtiger Hormonspiegel gemacht?

N7inNinx83


Also zu Beginn des Jahres war es etwas durcheinander. Da hatte ich einen Monat garkeine Regel aber dafür starke Schmerzen. Da wurde dann die erste Zyste gefunden. Möglicherweise hatte ich vorher schon welche aber habe die nie bemerkt. Weil die Schmerzen schlimmer wurden und auf dem Ultraschall keine Veränderung zu sehen war, wurde dann zur Abklärung eine Bauchspiegelung gemacht. Zu dem Zeitpunkt war die Zyste aber wohl schon geplatzt. Nach dieser Sache hat sich mein Zyklus wieder normalisiert. Ein Tag mehr oder weniger kann es schon mal sein aber im Grossen und Ganzen regelmäßig.

Ansonsten hat meine Ärztin nur Ultraschall gemacht und Schmerzmittel verschrieben. Blut – und Urintest wurde auch gemacht, die aber unauffällig waren. Sie meinte nun das letzte Mal als ich dort war, dass sie eventuell Hormonpräparate verschreiben will wenn ich weiter Probleme habe. Aber bis auf die erwähnten Untersuchungen wurde nichts weiter gemacht.

Sie meinte sie wolle das Ergebnis der Darmspiegelung abwarten um sicher zu gehen, dass die Schmerzen keine andere Ursache haben.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH