» »

Harnwegsinfekt nach Gebärmutterentfernung

aalit~hNeaa hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich bin 55 Jahre alt und mir wurden letzten Montag die Gebärmutter, ein Eileiter und ein Eierstock vaginal entfernt. Da ich eine deutliche Senkung hatte, wurde auch eine Blasenplastik gemacht. Gestern wurde ich nun aus dem KKH entlassen, nachdem ich einige Tage massive Probleme mit dem Wasserlassen hatte (Harnverhalt im Wechsel mit "sprudelnder" Blase). Seit Samstag bekomme ich AB, weil dann endlich festgestellt wurde, dass ich einen Harnwegsinfekt habe, der einen Teil der Probleme verursacht. Jetzt bin ich also zuhause – und habe Fieber :-( . Morgen habe ich sowieso einen Termin bei meinem Gyn. zur Nachuntersuchung, aber es interessiert mich, ob jemand ähnliche Erfahrungen gemacht hat und was ich außer viel Trinken noch tun kann.

Viele Grüße

Ali

Antworten
Syunflo^wer_73


Antibiotikum und viel trinken, mehr bleibt vermutlich nicht. Angeblich sollen saure Getränke wie Cranberrysaft helfen, den ph-Wert des Urins zu senken und das Milieu somit "unwohnlicher" für Bakterien zu machen. Dein Gyn sollte morgen aber unbedingt schauen, ob das Fieber nur auf den Infekt zurückzuführen ist.

Hattest Du einen Blasenkatheter? Der kann den Infekt durchaus ausgelöst haben.

a]lit&heaxa


Ja, ich hatte 2x einen Blasenkatheter für 24 Stunden und bin noch 3x zwischendurch kathetrisiert worden, weil ich eben den Harnverhalt hatte (Restharn zwischen 750 und 1000ml). Auch jetzt ist es noch nicht so ganz i.O., aber da mache ich mich nicht verrückt.

Danke für Deine Antwort – ich finde es auch deshalb merkwürdig, weil das Fieber erst jetzt gekommen ist und ich doch schon das AB nehme. Ich bin gespannt, was mein Gyn dazu sagt.

S(unfleoweWr_7x3


Ist wirklich gut, dass Du den Termin hast. Lass' auch bitte mal die Nierengegend mitschallen, wenn er Ultraschall macht. Nicht, dass sich da eine Entzündung anbahnt. Ggf. auch eine Urinkultur anlegen lassen (ggf. beim Hausarzt). Ist ja auch möglich, dass das AB gar nicht zu den vorhandenen Keimen passt!

Hatte selber letzte Woche Montag eine Ausschabung und Bauchspiegelung mit einigen "Aufräumarbeiten" im Bauchraum (Zysten, Moyme) und halt auch einen Katheter. Wurde da ausdrücklich auf das Risiko eines Infekts hingewiesen und die Notwendigkeit, mich bei Fieber etc. auch direkt wieder zu melden.

Gute Besserung weiterhin!

a lithexaa


Wenn ich nicht ohnehin den Termin morgen früh hätte, wäre ich auch schon heute hingegangen. Meine Nieren sind vorgestern im KKH geschallt worden, da war alles in Ordnung, aber das heißt ja nichts...

Danke und Dir auch gute Besserung!

sdilSbeerbraxut


Alitheaa, warte bitte nicht bis morgen früh!

Ich will den Teufel nicht an die Wand malen, aber hinter dem Fieber kann eine Entzündung im Bauchraum stecken! Und das wäre so ganz und gar nicht lustig, wenn du noch 10 – 12 Stunden verstreichen läßt. Ich hoffe sehr, dass ich Unrecht habe, aber wir hatten im GM-Entfernungsfaden schon mal ein Mädel mit beginnender Sepsis.

:)*

S1un=fzlowxer_73


Ich war auch unsicher, ob sich zu schnellerem Arztbesuch raten sollte... Hast Du denn – außer Fieber – weitere Symptome? Mehr Bauchweh als bislang? Irgendwas an Ausfluss? Wenn JA: Dann wirklich SOFORT in die Klinik. Da schließe ich mich Silberbraut an.

ablithOeaa


Hallo Ihr Lieben,

Ihr hatte leider Recht – ich hatte einen fetten Abszess im Bauch und musste noch mal operiert werden. Es ging mir richtig schlecht, aber dank guter Anti-Biose bin ich heute soweit wieder auf den Beinen, dass ich wieder nach hause konnte. Schlapp, schlapper, Ali {:( , aber ich lasse mir alle Zeit der Welt, um wieder auf die Füsse zu kommen. Die Ärztin im Krankenhaus meinte, ich sollte dieses Jahr gar nicht mehr zur Arbeit...das erzähle ich meinem Chef aber lieber noch nicht.

Ich danke Euch für Eure Fürsorge x:)

SZunGfZloweSr_-73


Oh jee!

Aber gut, dass es so schnell entdeckt und erfolgreich behandelt werden konnte! Lass' es jetzt wirklich angehen, sowas schlaucht.

(Meine OP ist gerade 2 Wochen her, und ich bin immer noch reichlich k.o. Was ich von anderen OP's gar nicht so kenne.)

Gute Besserung. Lass' Dich verwöhnen und mach' Dir auf dme Sofa gemütlich!

sDil1berPbr_aut


Hallo Alitheaa, ich hatte so sehr gehofft, dass meine Befürchtung keine Bestätigung findet :°_ Wie sehr Nach-OPs schlauchen, hab ich selbst erlebt (allerdings aus einem anderen Grund). Aber das wird wieder!

Jetzt aber geht es für dich Schritt für Schritt aufwärts :)z

aber ich lasse mir alle Zeit der Welt, um wieder auf die Füsse zu kommen.

:)^ Das ist eine gute Eistellung. Lieber jetzt ein bissel langsamer. Übers Knie brechen, wird eh nix. Dein Chef wird es überstehen, egal ob er wegen der verlängerten Krankschreibung nun Achten läuft, im Dreieck springt oder Kopfstand macht ;-)

Ich schließe mich Sunflower an, genieß die Zeit auf der Couch! Das Wetter ist sowieso grad bescheiden. So gesehen verpasst du also grad gar nichts.

:)*

Sunflower auch dir weiterhin gute Besserung :)*

a:lRithneaa


Ich war gerade zum Verbandswechsel bei meiner Hausärztin. Mir ist mal wieder bewusst geworden, wie toll es ist, dass ich eine gute ganzheitliche Ärztin mit einem super Praxisteam habe. Neben der Versorgung bekam ich Streicheleinheiten pur...heute scheint auch noch die Sonne – was will ich mehr? Jetzt geht's wieder ab auf die Couch – kaum zu glauben, wie ein so kurzer Ausflug schlauchen kann :-D

Liebe Grüße an Euch Zwei!

SnunfNlowerx_73


Ich war heute das erste Mal nach der OP (war gestern 2 Wochen her) bei einem Termin, bei meiner Hausärztin, in der Stadt und einkaufen. Musste mal raus und ein bisschen laufen. Bin jetzt PLATT und beim Laufen in der Stadt zwickte der Bauch z.T. doch. Aber ich hab' mir 2 Bücher gegönnt und kann es jetzt wieder auf dem Sofa aushalten.

@ Alitheaa:

Das klingt super!

Ich war heute bei meiner HÄ, weil meine eine Narbe (Bauchnabel) seit gestern zwickt und weißes Zeug rausläuft. :-/ Sie hat erstmal Entwarnung gegeben, aber ich soll halt weiterhin Pflaster & desinfizeiren und nur mit Duschpflaster duschen und und und. Freitag wiederkommen, wenn es nicht besser ist. Die ist zwar nicht ganzheitlich, aber auch eine super Praxis mit tollen Ärzten und tollem Team (bis auf einen Azubi, der... schwieirg ist).

Sonne gab's hier leider nicht, sondern Variationen von Regen.

Gruß in die Runde!

aNlithexaa


Ich fühle mich auch manchmal stärker, als ich bin. Wir müssen uns klar machen, dass diese Eingriffe kein Spaziergang sind und es wohl noch öfter passiert, dass sonst normale Dinge so anstrengen, dass man eben einfach platt ist. Ich habe heute das erste Mal wieder geduscht – herrlich, aber auch anstrengend :-D . Ich habe mich gewundert, warum meine Wunde so brennt, denn eigentlich ist sie schon zu. Des Rätsels Lösung: Meine 25 Jahre alte Kaiserschnittnarbe hat sich entzündet, aber das kriege ich mit Panthenol in den Griff.

Mein Gyn. hat mich gleich für 3 Wochen krank geschrieben. Das gibt mir Ruhe. Gestern hatte ich das Problem, dass ich in keine Hose passte, aber das kommt auch noch. Kann ja nicht sein, dass ich 3kg abnehme und dicker bin als vorher ;-D

Ich drücke Dir die Daumen, dass Freitag alles i.O. ist. Weißt Du schon, wann Du wieder arbeiten musst/darfst?

S:unfRlowAer_73


@ Alitheaa:

Ich war noch in der Probezeit und die OP hat (als ich Chef auf die zeitliche Planung ansprach Anfang Oktober) direkt zur Kündigung geführt. Vier Monate im Job, 6 Tage Fehlzeiten wg. der Abteilungserkältung und 1x Migräne – und dann die OP. Tja... Bin somit seit 1.11. arbeitslos. Man möchte mich eigentlich wohl neu einstellen... Statt unbefristetem Vertrag dann nur befristet auf max. ein Jahr. Und natürlich komplett neue Probezeit. Aber bin erstmal bis Freitag AU und vermutlich wird zumindest meine HÄ die noch verlängern.

a>lit,heaa


@Sunflower

Das ist ja eine blöde Situation! Ich drück Dir die Daumen, dass Du bald einen Arbeitsplatz findest, der Dir Spaß macht und wo der Mensch im Fokus steht. Was das angeht, muss ich mir wenigstens keine Sorgen machen, auch wenn mein Chef natürlich nicht begeistert ist und Krankheit als Charakterfehler ansieht.

Ich schicke Dir mal ein bisschen Sonne – die scheint nämlich auch heute wieder bei uns.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH