» »

2 Monate überfällig, Tests negativ...Trotzdem schwanger?

s>chnurbbelix76 hat die Diskussion gestartet


Habe bisher hier immer sehr interessiert mitgelesen und es gibt viele ähnliche Beiträge.

Doch leider bin ich daraus nicht viel schlaurr geworden, da mein Fall glaube ich ein bisschen anders ist! ???

Und da ich gemerkt habe, wie toll sich hier geholfen wird und was man für gute Tipps bekommt, will ich es einfach auch mal versuchen.

Hoffe ich schaffe es mich wenigstens einigermaßen kurz zu halten, denn wenn ich einmal angefangen habe..... ;-D

Vorab kurze Info: Bin solo, nehme keine Pille etc.

Ich weiß leider nicht mehr, wann ich meine letzte Periode hatte. Muss ca. Ende September gewesen sein. Habe immer einen ziemlich regelmäßigen Zyklus gehabt und merkte schon 2-3 Tage dass sie kommt. Aber diesmal ist alles anders:

So also ich hatte ca. zwischen dem 10.-15. Oktober meinen letzten Gv, bei dem leider das Gummi gerissen ist. :-o

Eine Woche später auf Toilettenpapier eine ganz leichte hellrosa "Blutung". Aber nur einmalig!

Habe dann gegoogelt und hätte eine Einnistingsblutung sein können.

Seitdem Ziehen im Unterleib, verstärkte Müdigkeit und jedesmal auf Toilette gerannt um zu gucken, weil ich immer das Gefühl hatte meine Tage zu haben. War natürlich nichts.

Ab da fing ich mit dem Testen an (für 2,95 euro aus der Apo), waren aber alle negativ.

Den letzten habe ich so Ende Oktober/Anfang November gemacht. Nix!

Bin dann vor 10 Tagen bei meiner F-Ärztin gewesen, keine Zyste, alles ok und hat dann auf dem Ultraschall (den mit dem Stab von unten) erkannt, dass sich bei mir eine Gebärmutter Schleimhaut verdickt/aufgebaut habe und ich ganz kurz vor meiner Mens stehen würde, die ich aber bis heute immer noch nicht habe!!! :-/

Danach musste ich noch für einen Test Urin abgeben, aber auch negativ!

Das Ziehen im Unterleib ist so gut wie weg, dafür tun mir jetzt die Brustwarzen weh (hochempfindlich) und ich habe eine so extreme Müdigkeit den ganzen Tag über, könnte nur noch schlafen, aber das geht ja nicht, weil ich einen 3-jährigen Sohn Zuhause habe.

Und was nun noch neu dazu gekommen ist, aber nicht unbedingt jeden Morgen auftritt, ist eine mittlere Übelkeit. Übergeben musste ich mich aber noch nicht. :-| :-|

Tja und was noch komisch ist, dass mein Bauch in kurzer Zeit ganz schön zugelegt hat und das fängt so knapp unterhalb es Brustansatzes an. :-/

Mir selbst war das gar nicht aufgefallen, aber meiner Mutter und einer Bekannten.

Jetzt habe ich ja doch ganz schön viel geschrieben (SORRY ;-) ), aber so könnt ihr euch ein besseres Bild von meiner Situation machen.

Also was meint ihr zu der ganzen Sache, könnte ich vielleicht doch schwanger sein?

Bitte sagt mir mal eure Meinung und was ihr darüber denkt!

Ich bin über jede hilfreiche Antwort dankbar, bin nämlich langsam echt am verzweifeln, weil ich jjaauch nicht verstehe was los ist! :-(

Antworten
felonwerlxi


Nach 18 Tagen ist ein Test sicher. Die Gebärmutter wäre jetzt noch nicht so weit oben dass der Bauch unter der Brust beginnen würde.

M)onikPa65


Ich würde von "nicht schwanger" ausgehen. Wenn man an Schwangersein denkt oder das vermutet, können sich so viele Symptome einstellen, die man dahin gehend interpretiert. Angesichts negativer Tests und einem Ultraschall, in dem man die Fruchtblase eigentlich hätte sehen müssen, würde ich an eine Hormonstörung denken. Kann schon mal vorkommen, dass die Periode ausbleibt, besonders wenn man in so einem seelischen Aufruhr ist. Was genau hat den deine FA dazu gesagt? Ihre fachliche Meinung?

sMchnub%bJelix76


Ich habe meine Periode heute Nacht endlich bekommen, dafür aber auch ganz schöne Unterleibsschmerzen. :)^ Aber hallo. Naja nach über 2 Monaten wohl auch kein Wunder, oder?

Gott sei Dank, weil ich habe schon ein Kind, bin solo und da hätte ein Baby jetzt auch nicht ganz so gut gepasst.

Also nochmal Glück gehabt! ;-D

Es wird wohl wirklich am Stress gelegen haben, den ich in den letzten Monaten hatte.

Danke aber trotzdem für eure Antworten, ihr habt ja recht gehabt! :)=

Aber ich hätte mal eine Frage, habe da so eine App, wo ich den ersten Tag der Periode eingeben muss und mir dann alle fruchtbaren Tage,Eissprung etc. angezeigt werden.

Aber ich hatte gestern Abend, als ich ins Bett gehen wollte, schon so eun bisschen auf dem Toilettenpapier gesehen. War aber noch kein Blut, sondern eher so was bräunliches.

Also soll ich nun gestern oder heute als 1. Tag angeben? ???

LYyzl


Das App ist unzuverlässig.

s/c7hnubcbeli\76


@ Lyl Was würdest du mir anstelle dieser App empfehlen?

Es gibt doch so etwas ähnliches auch online, meinst du das ist besser?

Hast du eine Antwort darauf, welchen Tag ich nun als 1. Tag der Mens angeben soll? Gestern Abend oder Heute?

s"chnupyfeTn0x8


Nfp :-)

svcHhnub,beli76


Danke für die Antwort, aber NFP ist mir einfach zu umständlich.

Ich würde das gerne mit einer App machen, die sich "Mein Kalender" nennt und mir halt auch anzeigt, wann die fruchtbaren Tage sind, Eisprung und nächste Periode. Skwas gibt rs ja auch online, soweit ich weiß.

Aber was soll ich denn nun als 1. Tag der Periode angeben?

Gestern Abend vor'm schlafen gehen, war auf dem Toilettenpapier nur so was bräunlich schmieriges, aber nicht direkt Blut.

Tja das kam dann erst gestern Nacht und nicht wenig.

Also besser ist dich dann den heutigen Tag angeben, oder?

cwhxi


den Eisprung kann kein Programm dieser Welt voraussagen. wenn es eines doch behauptet, gehört es in die Tonne.

dlanafe8x7


Alles was es online gibt und zuverlässig ist verlässt sich aber nicht nur auf die Periode sondern fusst auf weiteren Anzeichen wie Zerfix und Temperatur. Nur die Tage sagen gar nichts, niemand weiß einfach so von außen wann zwischen zwei Blutungen du dienen Eisprung hattest.

bglackhsearted3queexn


Schau mal, das Problem mit solchen Apps ist, dass die höchstens dann zuverlässig voraussagen können wann fruchtbare Tage, Eisprung etc sind wenn du einen absolut perfekt regelmäßigen Zyklus hast.

Und nicht mal dann sind solche Apps zuverlässig. Eine Freundin von mir hat zB einen perfekten und seit Jahren regelmäßigen 28 Tage Zyklus. Wann sie ihren Eisprung hat, das weiss sie aber trotzdem nicht. Kann sie auch gar nicht wissen. Selbst mit NFP kann man den Eisprung nur auf ein paar wenige Tage eingrenzen.

Ich hatte nach dem Absetzen der Pille SEHR unregelmäßige Zyklen. So ca von 29 bis knapp 70 Tage. In den superlangen Zyklen hat mich meine App auch ständig aufgefordert einen Schwangerschaftstest zu machen ;-D

Da ich aber NFP zur Beobachtung mache, wusste ich dass ich überhaupt nicht "überfällig" war. Ich hatte ja zu dem Zeitpunkt noch nicht mal einen Eisprung gehabt, wie hätte ich also schwanger sein sollen ;-) ;-D

Solche Apps kannst du maximal als Zykluskalender benutzen, aber bitte keinesfalls zur Zyklusbeobachtung bzw zur "Berechnung" von fruchtbaren Tagen und Eisprung. Das funktioniert nicht zuverlässig.

Der erste Tag des Zyklus ist übrigens der, an dem du deine Periode in gewohnter Stärke bekommst. Ich selbst zähle leichte Schmierblutungen immer zum alten Zyklus und wenn ich dann richtig blute (und meine Temperatur absinkt ;-) ) dann beginnt ein neuer Zyklus.

Dqumal


schnubbeli76

Aber was soll ich denn nun als 1. Tag der Periode angeben?

Völlig egal. Du hast doch jetzt selber gemerkt, dass dein Körper keine perfekt funktionierende Maschine ist und jetzt möchtest du eine nicht funktionierende Methode anwenden, die auf der Theorie des perfekt funktionierenden Maschinenkörpers beruht? Bescheuert.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH