» »

Schmerzen beim Sex, Gefühl des Wundseins, kein(e) Pilz/Bakterien

Gzlöc9kchqen7x9


Hallo,

Nun ist einige Zeit vergangen und es ist wirklich besser geworden. Allerdings kamen bei mir wohl noch Verspannung dazu. Diese können ihren Ursprung natürlich wirklich auch in der BE haben.

Nachdem ich irgendwann ungeduldig geworden war, bin ich zu einer anderen FA gegangen und sie hat mir ein Dilatoren Set verschrieben. Damit habe ich dann hin und wieder geübt und es stellte sich schnell eine Besserung ein. Perfekt ist es noch nicht. Beim Eindringen bin ich noch sehr eng und es dauert immer etwas, bis es dann schmerzfrei klappt.

Wie ist es euch anderen bisher ergangen?

S,tel'laa8x0


Schön, dass es dir besser geht.

[[http://www.urol.de/de/reizblase/die-bedeutung-der-muskulatur.html]]

Hier gibts Übungen speziell für den verspannten Beckenboden (die gehen auch, wenn man keine "überaktive" Blase hat).

Mir hat allgemein Entspannung sehr geholfen. Den richtigen Durchbruch haben entspannungsmäßig bei mir regelmäßige Saunagänge (1 x pro Woche) gebracht.

Beim Eindringen bin ich noch sehr eng und es dauert immer etwas, bis es dann schmerzfrei klappt.

Achtet – vor allem jetzt noch – auf ein ausreichend langes Vorspiel ohne Eindringen!!

PPolde:rgBeisxt62


Habe auch mit diesem Problem zu kämpfen.Meine FA gab mir den Tipp...ich solle doch mit Melkfett eincremen. Mache ich jetzt ca.1 Monat und es wird besser. Manchmal helfen die einfachsten Mittel.

:)^

Gllöcikchqenx79


Lustig, dass der FA Melkfett empfohlen hat.

Mir wurde zu Deumavan geraten und wir sind sehr zufrieden damit. Erleichtert das Eindringen und danach brennt es nicht mehr.

Beim Eindringen und auch danach tut es mir an einer ganz bestimmten Stelle weh. Der Arzt sagte, dort befände sich die Bartholin Drüse. Er stellte jedoch keine Zyste oder ähnliches fest. Dennoch ist es dort immer extrem empfindlich. Im Laufe des GV wird es dann besser, aber diese Stelle bleibt schmerzhaft.

G/löckchxen79


Update

Nun ist wirklich viel Zeit vergangen und ich kann Positives berichten: Meine Beschwerden sind komplett verschwunden!!!

Es hatte sich alles im Laufe der Monate gebessert, aber richtig toll war es trotzdem nicht. Dann habe ich die Pille abgesetzt und Bäng - alles ist super. Das ging quasi von einer Woche auf die nächste. Seitdem kommt es mir vor, als hätte ich eine ganz neue Scheide ;-D Auch die Libido ist SEHR gestiegen. Es ist wirklich alles super und ich kann euch nur raten, falls ihr ähnliche Probleme habt, auf diese Form der Verhütung zu verzichten.

Liebe Grüße @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH