» »

Thema Schamhaare (Intimbereich)

mXaumxa


eine persöhnliche Meinung ist rasiert gefällt mir besser.

Es ist aber nicht ungepflegt. Fettige Haare Schweißgeruch, Flecken auf den Anziehsachen, schwarze Ränder unter den Fingernägeln hingegen schon, denn da fehlt offensichtlich Wasser und Seife, wohingegen eine rasierte Muschi unter umständen mehr stinken kann als eine unrasierte und da würde ich dann von ungepflegt oder reden.

Die Tatsache alleine das sich jemand die Haare stehen läßt oder nicht sagt nichts über den Pflegezustand aus ;-D

cthuxchxi


sie hat doch davon geredet, wenn die haare überall aus der unterwäsche rausstehen. kann ihre meinung dazu schon nachvollziehen.

letztlich gilt aber wie immer: jeder wie er es mag.

d'ummIschmarcrerx74


Allerdings verstehe ich nicht, wie einige Frauen fast schon mit Stolz ihre Intimbehaarung zur Schau stellen und in Kauf nehmen, dass einem sehr viele Leute wie hypnotisiert auf den Schritt schauen. Ich kann da nie meinem Blick abwenden und muss selber glotzen wie eine Blöde, wenn ich mal wieder ein Exemplar entdecke.

wat? ich glaube ich muss mal wieder nach ffm, wenn da die frauen ihre behaarung vor sich hertragen ;-D ":/


meine eine süße ist rasiert

meine andere süße trägt seit etwa 8 jahren ein kurzhaardreieck

unser kater, lässt nix anbrennen ;-D :)^

SKilbZermonxdauge


Wenn ich mir vorstelle, dass ich alles komplett wuchern lassen würde, dürfte ich nicht mehr ins Schimmbad. Bei zieht sich alles hoch bis zum Bauchnabel und seitlich auch über die Ränder der Oberschenkel.

Das finde ich auch nicht schön. Aber vielleicht mißversteht man sich teilweise – dieser Gegend des Körpers bezeichne ich aus Bikinizone und da möchte ich auch keine Haare sehen/haben.

mSaumxa


sie hat doch davon geredet, wenn die haare überall aus der unterwäsche rausstehen. kann ihre meinung dazu schon nachvollziehen.

Gefällt mir persönlich auch nicht, und ich entferne sie auch, wobei ich da jetzt keine Wissenschaft draus mache, und im Winter wenn ich nicht ins Schwimmbad gehe auch mal länger stehen lasse.

Ich bin dann aber nicht ungeplegter als sonst, sondern wasche mich dann genauso häufig.

Wie gesagt wie viele Haare irgendwo wuchern oder nicht wuchern , rausstehen oder den Bauchnabel hochwuchern, oder wie kahl es an jenen Stellen ist ist kein Indiz für gepflegt oder ungepflegt.

TIOFU


Das ist irgendwie geschmacklos.

%-|

QSu#intxus


Ein Urwald muss nicht sein, aber ein gestützter Schambereich sieht ziemich ansehnlich aus :-q

Dber kleiNne Plrinz


Was war denn das mit dem Pfauenauge?

Q)ui.ntuxs


Das Pfauenauge ist ein Bild von dieser Sila Sahin gewesen, wo sie ihren Schambereich mit so nem Pfauenauge verdeckt hat.

D@erW klei+nex Pri~nz


Scheiß Pfauenauge ]:D

Q(uin]tu7s


Dahinter gabs immer noch den Busch ]:D

V;evvodkqy|ne


Ich bin dann aber nicht ungeplegter als sonst, sondern wasche mich dann genauso häufig.

Ich denke, einige unterscheiden da nochmal zwischen Körperpflege und Körperhygiene. Waschen ist das eine, aber Körperpflege beinhaltet für viele nicht nur die rein hygienischen Aspekte, sondern durchaus auch kosmetische. Um meine Kopfhaare als gepflegt zu bezeichnen, reicht es für mich nicht aus, sie nur zu waschen. Gepflegt erscheinen sie mir erst durch den Einsatz entsprechender Pflegeprodukte und durch einen ordentlichen Haarschnitt. Kopfhaare, die wild bis zum Boden wachsen und nie in Form geschnitten werden, wirken auf mich nicht gepflegt, auch wenn sie regelmäßig gewaschen werden.

Mir gefällt der negative Unterton, der bei dem Begriff "ungepflegt" mitschwingt, aber eigentlich auch nicht. Ich spreche in dem Zusammenhang lieber von naturbelassen und naturbelassene Dinge finde ich oftmals sogar schön. Wilde Blumenwiesen beispielsweise gefallen mir sehr viel besser als "gepflegte" Gärten. Und ich habe auch schon viele Menschen gesehen, deren naturbelassene Schambehaarung mir sehr gut gefiel. Etwas seltsam wirkt "hervorquellende" Behaarung in der Tat manchmal, aber die sogenannte Bikinizone spielt ja vor allem dann eine Rolle, wenn ein Bikinihöschen getragen wird. Ohne Kleidung erübrigt sich das Problem im Grunde :-) Bei unbekleideten Menschen ist mir ihre Intimbehaarung eigentlich noch nie negativ aufgefallen.

kTate}rcharxlie


Etwas seltsam wirkt "hervorquellende" Behaarung in der Tat manchmal, aber die sogenannte Bikinizone spielt ja vor allem dann eine Rolle, wenn ein Bikinihöschen getragen wird.

oh oh

da hat sich eben eine verschüttete erinnerung aktiviert ]:D

charlie (14)

allein im freibad

frau

im näheren checkbereich positioniert – alter im näheren schätzbereich 38 :-q und die "bikinizonenbehaarung " das wort des jahres 2014quilltquillt hervor"!

hatte sowas nie zuvor gesehn,

konnte nicht mehr vom handtuch aus der bauchlage aufstehen!

k$aOter,chaxrlie


wort 2014: bikinizonenbehaarung

so sollte es heissen.

@ webmaster:

bitte e n d l ic h mal eine editiermöglichkeit hier einrichten, wäre toll.

Snkaxrabae=us94


Also ich mag Haare... x:)

Nur unter den Armen ist für mich Tabuzone... :-X

Ich selbst fühle mich wie ein neu geborenes, kleines, ungeschütztes, nacktes Tierchen, wenn ich mich enthaare. :-o :|N {:( Muss ich nicht haben das Gefühl. :|N Glücklicherweise habe ich keinen starken Haarwuchs.

Beim Partner kanns aber nicht kuschelig genug sein. x:) |-o

Kleine Äffchen und Katerchen finde ich sehr anziehend. |-o x:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH