» »

Nach Konisation – Wiederinfektion durch Sex mit Partner?

hViTlliPstaxr hat die Diskussion gestartet


Hallo Leidensgenossinnen!

Nachdem bei mir Ende Sommer PAP4a und dann CINII und CINIII diagnostiziert wurde, hatte ich eine Konisation am 18.12.2013. Nach ca. 7-10 Tagen bekam ich die Blutung, zu der es kommt wenn sich der Wundschorf ablöst (davor habe ich auch schon etwas geblutet). Vor ca. 6 Tagen hat die Blutung nun endlich aufgehört. Hurra! Aber habe noch immer gelblich-bräunlichen Ausfluss.

Erste Frage: ist das normal, denn mittlerweile sind ja schon fast 4 Wochen seit der Koni vergangen?

Ich hoffe das endet bald, denn das ständige Bindentragen nervt. Zweite: Tampons sollte man nicht verwenden, oder?

Habe gelesen, dass wenn der Ausfluss stinkt, eine Infektion vorliegen könnte. Dritte Frage: Hat da jemand Erfahrung? Denn ich finde, er stinkt schon etwas.

Naja, das sind ja alles Fragen, die ich gerne meiner Frauenärztin gestellt hätte, aber ich habe erst einen Termin Mitte Februar bekommen, obwohl man ja 4-6 Wochen nach der OP den FA aufsuchen sollte. Ich werde nochmal nachfragen, ob ich nicht früher dran kommen könnte.

Die wichtigste Frage für mich ist allerdings, ob ich jetzt bald wieder Sex haben kann mit meinem Freund. Man soll ja ca. 4 Wochen nach der Konisation keinen Sex haben. Die 4 Wochen sind in 2 Tagen vorbei! Ich weiß nur nicht, ob er mich dann wieder mit dem HPVirus infiziert, denn Männer sind ja die Überträger. Man kann das nicht wirklich feststellen, ob er das Virus noch trägt, oder? Das hat mir zumindest der Arzt nach der OP gesagt, und dann hat er noch gesagt: Kein Sex ist auch keine Lösung! ;-)

Na toll :-/ Außerdem wurde mir die Impfung empfohlen. Die möcht ich auf alle Fälle machen, aber soll ich nun mit Sex warten bis ich die Impfung habe, und keine Ahnung wie lang das dauert, bis die Impfung wirkt!? Der FA hat außerdem gesagt, dass die Impfung natürlich nicht 100%igen Schutz verspricht – sie wirkt eben (nur) gegen die meisten(od. häufigsten?) HPV-Typen.

Und Sex mit Kondom wäre für mich nur eine kurzfristige Lösung. Denn, mal ehrlich, mit Kondom ist's schxxxx!!! :(v Kondome können außerdem reißen.

Ich würd mir ja nicht so viele Sorgen machen, wenn ich keinen Kinderwunsch hätte. Obendrein habe ich heute den Befund vom entnommenen Konus mit der Post erhalten, und der ist nicht so gut. Darin steht, dass die CINIII endocervikal (also beim Gebärmutterhals) an den Resektionsrand reicht. Das heißt, es muss nochmal was weg!?!

Ich hoffe, meine Leidensgeschichte war euch nicht zu lang zum Durchlesen! Kann mir jemand bitte eine oder all meine Fragen beantworten! ???

Antworten
R@io rGranxde


Gegenfrage, was hast du bei einer erneuten Diagnose von "PAP4a und dann CINII und CINIII" zu erwarten?

hAilliOstaxr


Tja, dann muss wohl wieder was weggeschnitten werden... und es wird dann immer weniger Widerstand.

S8telqla8x0


Ich würde dir raten, auf einem früheren Termin beim Gynäkologen zu bestehen. Ruf an, sag du hast den Befund bekommen und willst nicht erst in 4 Wochen wissen, was das für dich bedeutet.

Zu deinen anderen Fragen.

Nein, Tampons soll man nicht verwenden.

Man soll ja ca. 4 Wochen nach der Konisation keinen Sex haben.

Bei mir hat der Arzt damals 6 Wochen Sex- und Sportverzicht verordnet.

Ich weiß nur nicht, ob er mich dann wieder mit dem HPVirus infiziert, denn Männer sind ja die Überträger.

Mein Arzt hat mir damals erklärt, dass ich den Virus eh in mir tragen würde (so wie bei Herpes, man hat ihn, er muss aber nicht ausbrechen).

Allerdings sollte dein Freund auf eine gute Hygiene achten. Das Smegma ist ein idealer Nährboden für Bakterien und spielt da wohl auch eine Rolle. Ich persönlich würde zumindest eine Zeit lang auf Kondome ausweichen und Kondome, die passen, reißen auch nicht.

Manche raten auch dazu, die Pille bzw. andere hormonelle Verhütungsmittel abzusetzen. Bei meinem Präparat stand das damals auch in der Packungsbeilage.

Ansonsten solltest du auf einen halbwegs gesunden Lebenswandel achten ;-) also nicht Rauchen, ausreichend Schlaf, Entspannung, gesunde Ernährung.... :)* :)*

h\illistxar


Danke für deinen Rat, Stella80! Habe heute beim FA angerufen und doch einen früheren Termin bekommen, am 23.1., also man muss nur nachbohren, dann gehts eh. :-)

Mein Freund ist eh immer sehr reinlich :-) Rauchen tu ich sowieso nicht. Etwas weniger Stress könnt ich mir in Zukunft machen... aber leichter gesagt als getan.

Hab das auch schon von der Pille gehört, das werde ich mal nachfragen, v.a. weil meine Pille angeblich recht stark ist.

S_tqella(8x0


Hab das auch schon von der Pille gehört, das werde ich mal nachfragen, v.a. weil meine Pille angeblich recht stark ist.

Ich denke nicht, dass es dabei darauf ankommt, ob du eine stärkere oder schwächere Pille hast. Schau mal, ob in der Packungsbeilage was drinsteht. Mir hat meine Gyn damals gesagt, ich könnte sie weiternehmen...Absetzen müsste man nur bei einem richtig invasiven Karzinom. Ich hab sie dann noch eine Weile genommen...allerdings würde ich sie aus heutiger Sicht gleich absetzen. Aber das muss jeder für sich entscheiden.

SgtWellxa80


Vielleicht hilft dir das bzgl. Pille ja weiter.

[[http://www.krebsinformationsdienst.de/aktuelles/2009/news15.php]]

h3illi%star


Danke, der Link war sehr aufschlussreich.

In der Packungsbeilage von meiner Pille steht nur ganz allgemein: "Bei Frauen, die die Pille über längere Zeit nehmen, treten häufiger Fälle von Gebärmutterhalskrebs auf. Der bedeutenste Risikofaktor dafür ist eine bestehende Infektion mit einem bestimmten Virus (HPV). Das erhöhte Risiko kann auch mit dem Sexualverhalten (z.B. häufiger Partnerwechsel) und anderen Faktoren im Zusammenhang stehen."

Das hat die Forschung nunmal noch nicht festgestellt, ob dieses erhöhte Risiko durch die Hormone in der Pille zustande kommt, oder ob Frauen, die die Pille nehmen, mehr Partner hatten, oder wahrscheinlich eher kein Kondom noch zusätzlich verwendet haben, oder vielleicht häufiger zur gyn. Kontrolle gingen und es daher häufiger festgestellt wurde... Das kann ja alles möglich sein und wird sicher nicht so einfach zu erforschen sein.

So steht es auch auf der Seite vom krebsinfodienst:

"... Ob die Hormone etwas in den Zellen des Gebärmutterhalses auslösen, was Krebs fördert, oder ob in den Studien die Einnahme der "Pille" für ein anderes Sexualverhalten und damit auch ein höheres Risiko wiederholter und anhaltender HPV-Infektionen steht, ist unklar. Nicht auszuschließen ist auch, dass die Kontrazeptiva die Zellen des Gebärmutterhalses so verändern, dass sie weniger gut mit einer HPV-Infektion fertig werden als ohne diesen Hormoneinfluss."

Ich hab mich anfangs schon sehr gewundert, weshalb ich das habe, weil ich nun schon fast 10 Jahre mit meinem Freund zusammen bin und mir 100% sicher bin, dass wir uns nicht mit wem anderen betrogen haben.

Ich werd mir das mit der Pille auf alle Fälle nochmal gut überlegen und am besten mit meiner FA besprechen.

eHsotcica


Hey :)

also mein Ausfluss war dann nach der nächsten Menstruation weg. Ich werd das jetzt nochmal beobachten, hab aber eh am 20. Termin, da werd ich meinen Arzt mal löchern.

Bekommt man denn immer einen Befund? Mir wurde bis jetzt noch nichts gesagt ?!

Ich hatte auch 4-6 Wochen Sex- und Sportverbot. Wollte wirklich auf Nummer sicher gehen, dass da nichts mehr passiert ....

Vl magst ja dann schreiben, was deine FÄ gesagt hat (gerne auch per PN;))

h+illi,sxtar


Hey!

Ich glaube schon, dass man einen Befund bekommt. Wie lange ist denn deine OP schon her? Vielleicht hat aber auch nur dein Arzt den Befund erhalten. Ich wäre neugierig und würde auf jeden Fall den Befund anfordern. :-)

Ich schreib dann, was meine Gyn gesagt hat.

eus]otimca


Mein Hausarzt hat gar nichts bekommen, der hat nachgefragt und meinte, da gibts auch nix mehr. Aber werd sicher beim FA nochmal nachfragen :|

Ende November war ich im KH..

Passt wir lesen uns ;-)

h\iOlliwstaxr


Gibt es hier eigentlich auch Frauen, die nicht auf Nummer sicher gehen wollten (die nicht so vorsichtig waren) und sofort nach 4 Wochen wieder Sex hatten? |-o Und ich meine keinen Blümchensex!

cqher>ryl+ee8x7


Hallo,

ich reih mich auch mal ein. Hatte im Mai 2013 eine Konisation und habe mich auch mit dem Thema eingehend beschäftigt. Habe die Pille direkt im Juli abgesetzt, da ich auch schon des öfteren gehört und gelesen habe, dass das Risiko für Gebärmutterhalskrebs dadurch erhöht ist.

Zum Thema Sex: mein Arzt hat mir auch 6 Wochen Sex- und Sportverbot erteilt, die ich auch eingehalten habe. Das mit dem sogenannten Ping-Pong-Effekt hat mir auch immer Sorgen bereitet aber ich habe mich schlussendlich dafür entschieden, ohne Kondomen Sex zu haben... weil ich sowieso schwanger werden möchte und dadurch lässt es sich ja sowieso nicht vermeiden. Außerdem haben meine Recherchen im Internet meine Entscheidung bekräftigt...

Zum Beispiel hier: [[http://www.medizin.uni-tuebingen.de/Zuweiser/Institute/Medizinische+Virologie/Sektion+Experimentelle+Virologie/%C3%9Cber+HPV/Antworten+auf+Fragen+aus+Tabelle+Teil+2.html]]

"Verschiedene Studien zeigen, dass eine "gemeinsame HPV-Infektion" keinen Ping-Pong-Effekt bewirkt. Der fortdauernde Kontakt mit dem gleichen Virus (gleicher HPV-Typ) scheint die Heilung von Läsionen nicht zu verzögern. Grund hierfür ist, dass die Heilung von Warzen oder zervikalen Erkrankungen hauptsächlich durch die eigene Immunabwehr gegen HPV erfolgt und nicht abhängig von dem fortdauernden Kontakt mit dem gleichen HPV-Typ ist. Diese Information ist wichtig für Paare, um ihnen die Angst vor sexuellen Kontakten miteinander zu nehmen. Allerdings besteht bei einem Partnerwechsel ein Infektionsrisiko für den neuen Partner, wenn nicht alle Läsionen abgeheilt sind."

LG

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH