» »

Unmöglicher Gynäkologe?!

MGünmchfnere_Mädl hat die Diskussion gestartet


:-( Hallo,

ich muss mal von meinem gestrigen Termin beim Gynäkologen berichten. Ich war das erste mal bei ihm. Aber ich fand den Termin unmöglich :-(

Die Sprechstundenhilfe war sehr freundlich. Ich wurde auch gleich aufgerufen und der Arzt begrüßte mich knapp. Er meinte ob ich zur Krebsvorsorge da wäre und ob ich Probleme hätte. Als ich sagte, dass alles in Ordnung ist, meinte er sofort "gut, dann machen Sie sich frei. Ziehen Sie alles aus, dann geht´s schneller"

Ich meinte dann zu ihm, das ich mich nicht ganz ausziehen werde, sondern entweder obenrum oder untenrum. Sein Kommentar dazu war "vor Ihrem Freund ziehen Sie sich doch auch ganz aus" :-o Jedenfalls hat er es dann doch hingenommen, dass ich mich nicht ganz ausziehen wollte.

Bei der Untersuchung war er dann echt recht grob und hat mich dann ohne Vorwarnung rektal untersucht was mir sehr unangenehm war. Das ging alles so schnell, dass ich gar nicht wusste wie mir geschah :-(

Als ich mich wieder anziehen durfte, hat er mir aus dem anderen Zimmer noch zugerufen ob ich ein Pillenrezept brauche.

Verabschiedet hat er sich nicht.

Ich war danach irgendwie total aufgebracht und wütend. Ich hab dann erst mal bei meinem Freund meinem Ärger Luft machen müssen. Ich hab mich echt irgendwie sehr darüber aufgeregt und fühlte mich auch etwas hilflos/ entmündigt als er bei der Untersuchung einfach alles ohne Vorwarnung gemacht hat.

Reagier ich über, oder würdet ihr euch auch darüber ärgern/ aufregen?

Antworten
Aklemonor


Nein, da reagierst du nicht über. Der würde mich definitiv kein zweites Mal sehen.

TBri]xianeK6x4


Hey,

also ich würde mich glaub auch aufregen.

Geh einfach das nächste Mal zu einem anderen Arzt.

Bei meinem muß man auch erst untenrum, dann erst obenrum frei machen. Ich leg mich doch nicht komplett nackt da hin. Das ist entwürdigend. Mann, da bin ich aber froh, daß ich so einen einfühlsamen Arzt hab, wenn ich sowas höre, also echt.

Ein guter Arzt sagt einem auch, was er macht. Meiner sagt immer, wenn er rektal untersucht, ich soll jetzt nicht erschrecken, er macht jetzt dies oder das. Find ich gut.

SMylxka


Irgendwie würde ich mich benutzt fühlen, wenn mir das passiert wäre. Nein, Du reagierst da nicht über. Und der Vergleich mit dem Freund hinkt an allen Ecken und Kanten. Ist wohl ein Unterschied, ob Du Dich bei dem ausziehst oder bei einem FA.

Sktellxa80


Nö, du reagierst nicht über. Mich hätte das auch tierisch aufgeregt und hingehen würde ich da auch nie wieder.

T!heBlaCckWixdow


Er war halt von der groberen Sorte. ;-) Aber zu so einem würde ich definitiv auch nicht mehr hingehen. Meine Ärztin ist sehr, sehr feinfühlig und erklärt vorher immer ganz genau, was sie machen möchte. Und quasi nackig ins Behandlungszimmer springen muss man dort auch nicht.

HForrnor_vibe


:-o

Da wär vielleicht ein Tip an die Ärtzekammer nicht schlecht..... Das geht mal gar nicht!!

Sowas ist einfach nur unmöglich....... :|N

mqoonlgirlXy8L7


darf ich fragen aus was für ner gegend du aus münchen kommst? oder ist das nur so ein nick? wenn ja kann ich dir 2 gute ärzte empfehlen die nicht so sind...

so war übrigens auch meine ärztin hier -.-

cAharJliedxog


Rektale Untersuchung ?? Ich hatte noch nie eine rektale Untersuchung beim FA. Finde ich höchst komisch.

Ibn--Kogy Nxito


ich finde das übergriffig.

rektale untersuchung beim gyn, vorher ausziehen –......

ärztekammer.

A*leoDnor


Rektale Untersuchung ?? Ich hatte noch nie eine rektale Untersuchung beim FA. Finde ich höchst komisch.

Kann man machen um den Douglas Raum abzutasten. Aber nicht so.

M2üncfhnerx_Mädl


Danke für eure Antworten!

Gerade die rektale Untersuchung fand ich schlimm! Das ist mir bisher auch noch nie bei einem anderen Gynäkologen passiert. Ich wurde vorher auch noch nie rektal untersucht.

Ich fühl mich immer noch irgendwie benutzt und seltsam :-(

@ moongirly87

ich komme ursprünglich aus München aber studiere zur Zeit ca. 400 km weit weg. Allerdings wohnt mein Freund in München

_VParvawtix_


Eigentlich gehört eine rektale Untersuchung zur Vorsorge mit dazu, aber ich weiß, dass das einige Gyns nicht machen. Da nicht vorgewarnt zu werden ist auch meist besser, da man dann auch nicht so angespannt ist, als, wenn man es wüsste, was gleich passiert. Hab das schon bei einigen Ärzten so erlebt.

Mgünchn{er_Mxädl


Da nicht vorgewarnt zu werden ist auch meist besser, da man dann auch nicht so angespannt ist, als, wenn man es wüsste, was gleich passiert

nein, ich finde das geht gar nicht. Ich will doch wissen was untersucht wird und nicht einfach einen Finger hinten reingesteckt bekommen >:(

_wParmva7tix_


Die Ärzte wissen aber, dass dann viele Patienten die Untersuchung nicht wollen. Deswegen sagen sie meist nichts. Ob das in Ordnung ist, darüber lässt sich streiten. Aber mal ehrlich, es gibt schlimmeres.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH