» »

"Untersuchung" – War das sexueller Missbrauch?

mTswh:isUka hat die Diskussion gestartet


Hallo,

mir ist vor vielen Jahren etwas passiert, über das ich mir Klarheit verschaffen muss. Bisher habe ich mich das nicht getraut...

Ich war 17, sexuell recht unerfahren und dachte, ich sei schwanger. Weil kein anderer Arzt auf hatte, bin ich zu einem Arbeitsmediziner um die Ecke gegangen, ein Privatarzt.

Der sagte mir dann auch gleich, dass mich das Ganze etwas kosten würde und ich eine Rechnung bekäme, wirkte aber insgesamt sehr nett und vertrauenswürdig, wie ein freundlicher Opa...

Ich sagte also, mir sei immer so übel und ich hätte Angst schwanger zu sein. Daraufhin sagte er, ich solle mich frei machen. Das tat ich auch.

Er tastete nicht meinen Bauch ab, oder sonst etwas, das Ärzte sonst tun, wenn ein Patient mit Übelkeit kommt und er stellte auch keinerlei Fragen. Stattdessen stellte er sich hinter mich und tastete meinen Intimbereich ab, aber eher nicht diagnostisch-gründlich, sondern eher "fummelig" (Ich weiß, das hört sich total bekloppt an). Als er dann meinen Kitzler berührte, zuckte ich deutlich zusammen und er sagte leise: "Da hat dich wohl noch keiner so berührt, was?" (Fand ich ziemlich creepy und auch komisch, da ich ihm ja gesagt hatte, dass ich vor einer Woche mein erstes Mal gehabt hatte, denn sonst hätte ich mich ja nicht für schwanger halten können.) Das war im Übrigen auch alles, was er während der ganzen Untersuchung, die etwa eine Viertelstunde ging, sagte. Er informierte mich nicht, was er da tat und warum. Danach tastete er noch meine Brüste ziemlich lange ab... Aber eben auch hier wieder auf diese "fummelige" Art.

Zum Schluss durfte ich mich endlich wieder anziehen und bekam einfach nur den Rat, mir einen Schwangerschaftstest zu holen. Na toll, wozu dann das ganze Herumgetaste? Bis dahin wusste ich noch nicht, dass es Frühtests gibt – dann wäre ich wohl auch von selbst auf diese Idee gekommen.

Ich ging raus und erst als ich draußen war, kam mir der Gedanke, dass das irgendwie alles komisch war. Es fühlte sich einfach total unangenehm an... und ich fühlte mich schlecht und schuldig. Ich habe übrigens nie eine Rechnung erhalten...

Im Nachhinein habe ich mich immer mal wieder einigen wenigen Leuten anvertraut und alle meinten, das sei nicht normal gewesen, solche Methoden seien bei Verdacht auf Schwangerschaft nicht üblich/nötig und dass das sexueller Missbrauch war. Mit einer Frauenärztin habe ich mich nie getraut, darüber zu reden. Aber ich kann damit nicht abschließen, ohne dass ich weiß was das wirklich war – einfach nur eine Untersuchung – oder Missbrauch...

In der Hoffnung, dass hier jemand Bescheid weiß, hab ich mich an das Forum hier gewendet. Was denkt ihr?

Antworten
p]ur:errwahnsxinn


ja, das ging ganz klar an einer fachlichen Untersuchung vorbei bzw. darüber hinaus :-/ :°_

a7mylxe


Daraufhin sagte er, ich solle mich frei machen.

du warst dann ganz nackig ? Unmöglich, macht kein Arzt !

Als er dann meinen Kitzler berührte, zuckte ich deutlich zusammen und er sagte leise: "Da hat dich wohl noch keiner so berührt, was?"

vollkommen übergriffig !

Danach tastete er noch meine Brüste ziemlich lange ab...

alle drei Punkte sind für das Feststellen einer möglichen Schwangerschaft vollkommen belanglos.

Ob es bereits Missbrauch ist kann ich nicht sagen, auf jeden Fall absolut übergriffig und nicht eines guten Arztes würdig.

Wäre es vor kurzer Zeit passieren würde ich dir raten dich an die Ärztekammer zu wenden.

wFintxe]rson-ne 01


Sage mal, wie alt bist du denn?

Das man so keine Schwangerschaft feststellt, weist du doch hoffentlich auch heute?

Wie es gesetzlich eingeschätzt wird, weiß ich nicht: aber ein Übergriff, sexuelle Belästigung war es auf alle Fälle und ja ich finde es ist ein Missbrauch.

Lebt der Doc noch? Dann würde ich ihn heute noch anzeigen... vielleicht wäre das gut für dich, um damit abschließen zu können.

Oder du gehst in eine Beratungsstelle und sprichst da mal mit jemanden darüber.

a4myxle


Ich war 17

Mtollie_ncxhen


Schließe mich an, das war keine normale Untersuchung.

Ich gehe mal davon aus, dass Du inzwischen bei Frauenärzten/-innen warst, da müsstest Du den Unterschied zu einer echten Untersuchung ja kennen.

Frage: Was fängst Du mit der Erkenntnis, dass dieser Typ es zu weit getrieben hat, jetzt an?

T!inaL+andsxhut


mir wird auch komisch im Bauch bei deinen Schilderungen. Für mich keine normale Untersuchung. ist wo weit von einer Untersuchung entfernt wie der Mond von der Erde. Klingt nach sexuellem Übergriff, aber ganz gewaltig. Ich würde den Mann ebenfalls anzeigen. Vielleicht warst/bist du nicht die einzige...

wKinters onne0 x01


Ich war 17

ja das habe ich gelesen.

Aber jetzt ist die TE doch sicher wesentlich älter und müsste wissen, dass das nicht normal ist und dass durch das berühren des Kitzlers :-o keine Schwangerschaft festgestellt wird.

aSmyjle


ich gehe mal davon aus, dass sie es auch weiß, allerdings von anderer Seite Bestätigung finden möchte oder zumindest Meinungen diesbezüglich.

Manchmal erlebt man etwas, weiß eigentlich, dass das nicht in Ordnung war, traut aber trotzdem seinem eigenen Urteil nicht.

mBswhiIska


Danke schon mal für eure Antworten.

Frage: Was fängst Du mit der Erkenntnis, dass dieser Typ es zu weit getrieben hat, jetzt an?

Es geht mir damit besser, weil ich dann nicht mehr so sehr unter dem Eindruck leide, dass ich mir das nur eingebildet habe... Ich fühl mich dadurch nicht mehr so schlecht damit.

Sage mal, wie alt bist du denn?

Das man so keine Schwangerschaft feststellt, weist du doch hoffentlich auch heute?

Ich bin heute Mitte 20. Und keine Gynäkologin, darum bin ich mir eben nicht sicher. Ich habe immer mal wieder gehört, dass man eine Schwangerschaft schon früh z.B. an den Brüsten erkennen kann. Das hat meine schon vorhandenen Zweifel genährt.

Er war jedenfalls in seiner Art sehr überzeugend und ich habe – obwohl ich nicht dumm bin und es auch damals nicht war – eben einfach gedacht, der ist Arzt, der weiß schon was er tut, und das hat er auch ausgestrahlt.

Weißt du, mir fällt das durchaus schwer, mich hier zu öffnen, und ich weiß nicht, was du mit deinem Satz implizieren willst... Ich war 17, ich war naiv, er hat unter Umständen seine Position ausgenutzt... es geht mir schlecht genug damit. Ich möchte mich nicht dafür rechtfertigen müssen.

Ich würde den Mann ebenfalls anzeigen. Vielleicht warst/bist du nicht die einzige...

Das hab ich damals auch zu meiner Mutter gesagt, aber die meinte nur "Ach was, wozu denn..." Und das hat mich natürlich zum schweigen gebracht.

Jetzt ist es bald zehn Jahre her und nachweisen kann man ja eh nichts. Abgesehen davon, dass ich mich gar nicht trauen würde, das der Polizei zu erzählen. aber du hast natürlich recht, er hatte als Arbeitsarzt wahrscheinlich nicht mit vielen jungen Mädchen zu tun, aber wer weiß... Damals war er bestimmt schon 60. Also ich bezweifle, dass er noch praktiziert.

m$swhivska


Manchmal erlebt man etwas, weiß eigentlich, dass das nicht in Ordnung war, traut aber trotzdem seinem eigenen Urteil nicht.

Genau so ist es. Und es wird Frauen ja immer wieder vorgeworfen, sich allerlei einzubilden...

Aber jetzt ist die TE doch sicher wesentlich älter und müsste wissen, dass das nicht normal ist und dass durch das berühren des Kitzlers :-o keine Schwangerschaft festgestellt wird.

Das war ja auch der Moment der mir besonders kritisch vorkam und vorkommt.

MfolliRenKchexn


@ mswhiska

Es geht mir damit besser, weil ich dann nicht mehr so sehr unter dem Eindruck leide, dass ich mir das nur eingebildet habe... Ich fühl mich dadurch nicht mehr so schlecht damit.

Verstehe ich.

Das hab ich damals auch zu meiner Mutter gesagt, aber die meinte nur "Ach was, wozu denn..." Und das hat mich natürlich zum schweigen gebracht.

Hm, "tolle" Reaktion von Deiner Mutter...

Ob Du jetzt noch versuchen willst, nachträglich eine Anzeige zu erstatten, musst Du selbst entscheiden. Vielleicht brauchst Du das als so eine Art Abschluss der Sache, weiß ich ja nicht. Ich würde es vermutlich nicht tun, die Dinge in meinem Kopf ordnen, den Typ unter "perverses Arschloch" verbuchen, mir klar machen, dass Du halt damals naiver warst und deshalb nicht so reagiert hast, wie Du es Dir heute vielleicht wünschen würdest (oder auch heute reagieren würdest) und das Thema damit abschließen.

Vielleicht klappt das ja auch durch die Bestätigung hier, dass Du Dir das keinesfalls nur eingebildet hast.

m(s3whixska


Vielleicht klappt das ja auch durch die Bestätigung hier, dass Du Dir das keinesfalls nur eingebildet hast.

Es hilft auf jeden Fall total!!!

Huill2ix57


Ich weiß nicht, ob eine Anzeige heute noch sinnvoll wäre.

Du hast das damals als merkwürdig empfunden und damit hast du wohl auch richtig gelegen. Ich kann da die Reaktion deiner Mutter, die da wohl Bescheid wusste, nicht nachvollziehen. Ich würde ihr (bin selbst Mutter von 2 Mädels) Verantwortungslosigkeit unterstellen. Sie hätte auf deine Aussage reagieren müssen.

Aber das bringt dich nicht weiter.

Gehe davon aus, dass dir nicht wirklich etwas passiert ist. Von deinem heutigen Erfahrungsstand solltest du einschätzen können, dass die damalige Situation übergriffig war. Trotzdem, dir ist nicht wirklich etwas passiert. Versuche es abzuhaken.

c:hr$issyXl_ay


Oh gott :|N das geht überhaupt gar nicht!! kann es doch nicht sein sich so ""untersuchen"" zu lassen. mal überlegt das in einer Beratungsstelle anzusprechen? Wenn es so lang her ist wird eine Anzeige wohl nicht viel bringen, aber die können dir vielleicht helfen besser damit umzugehen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH