» »

Vulvodynie

S telyla80


Nur dass ich mich davon freimachen soll, dass es wieder weggehen muss. Ich soll das Brennen akzeptieren.

Diese Gynäkologin war echt :-X :-X

Ich würde das etwas anders formulieren. Versuch zu akzeptieren, dass das Brennen im Moment da ist und sag dir, dass es irgendwann auch wieder weggehen wird oder dass es auch wieder bessere Tage geben wird. Es hilft dir grad kein bisschen weiter, wenn du dich ständig nur darauf fixierst...und ja, ich weiß, wie schwer das ist. Ich hatte dieses Brennen sehr sehr lange...ein paar Jahre lang. Allerdings ging es bei mir auch bergauf, als ich die Pille abgesetzt habe und meinen Progesteronmangel ausgeglichen und noch diverse andere Sachen gemacht habe... nur kann es halt einfach länger als nur 2-3 Monate dauern, bis du da eine wirkliche Verbesserung bemerkst.

Mittlerweile habe ich im Alltag keine Beschwerden mehr. In manchen Zyklusphasen fühlt sich der Sex noch unangenehm an und in extremen Stresssituationen kann es auch mal brennen....aber ansonsten fühle ich mich wieder so wie früher. Es ist also nicht so, dass man sich damit abfinden muss und dass dieses Problem immer bestehen bleiben muss. Du musst nur herausfinden, was bei dir die Ursache ist bzw. was dir hilft. Das ist schwierig und kann etwas dauern, aber du wirst bestimmt einen Weg finden!

GaerSxa


Jetzt bekomme ich heute schon nach 3 Wochen meine Periode. Letztes Mal war der Zyklus 35 Tage. Da sieht man mal dass scheinbar doch noch ein Durcheinander von der Pille herrscht. Ich hoffe so sehr dass es einfach mit dem Brennen noch mit an dem Absetzen der Pille liegt und sich regelt. Oder kann das von der Anwendung der Östrogencreme kommen dass sich der Zyklus so verschiebt?

SQteQlKlax80


Glaub ich eigentlich eher weniger...es wird einfach noch mit der Umstellung wg. dem Pille-Absetzen zusammenhängen. Die ersten 6-12 Monate solltest du dir da nicht zu viele Sorgen machen. Da ist vieles noch "normal".

GxersSa


Okay...da mach ich mich auch nicht verrückt. Hauptsache das Brennen hängt auch damit zusammen und wird besser ":/

GEIckcchen79


Wenn es so oft brennt wie bei dir, ist es ganz normal, dass man da ungeduldig wird.

Mir geht es ähnlich. Ich hätte das Ganze auch am liebsten SOFORT wieder los – immerhin ist es ja auch ziemlich plötzlich aufgetaucht. Genauso könnte es auch wieder verschwinden >:(

Könnten auch Probleme mit dem Darm mit Vulvodynie in Beziehung gebracht werden? Hab da nämlich auch gerade ein paar Zipperlein :-/

GnerXSxa


Wie oft brennt es denn bei dir?

GBlöcmkchlen79


Bei mir juckt es ab und zu. Das Brennen spüre ich nur bei Berührung.

Beim GV brennt es am und um den Scheideneingang herum. Innen schmerzt es.

GVer*Sa


Ich finde es nach wie vor komisch warum ich während meiner Periode fast keine Beschwerden habe. Ob nun letztes Mal mit Tampons oder jetzt mit der Menstasse. Entweder doch ein Hautproblem ( weil der normale Ausfluss sich schon manchmal als brennend anfühlt und das während der Mens ja innen quasi aufgefangen wird ;-) ) oder was hormonelles was während der Periode anders ist...

G#löck\chGen7x9


Hast du das mal deiner FA erzählt?

s7upmmer}dr_eam84


Mir sagte man dass es mit dem Progesteron auch zusammenhängt... von Zyklusmitte bis Mensbeginn ist die Ausschüttung am Größten, daher mehr brennen....

G-löckc>hexn79


Das ist ja interessant. Ich habe das Brennen vor der Menstruation schon jahrelang. Hab dem aber nie viel Bedeutung beigemessen, da es mit der Regel dann wieder verschwand.

Inzwischen ist es ein ständiger Zustand, aber genau das gleiche unangenehme Gefühl.

GZerSa


Meiner normalen FA nicht, weil ich es da noch nicht bemerkt hatte aber der Ärztin wo ich jetzt 1x war und die mir gleich was von Vulvodynie erzählt hat. Sie meinte nur: Das ist tatsächlich interessant.... ":/

Mehr kam da nicht :(v

G$löckc h8e/n79


Gersa, war nicht heute Dein Termin bei der Heilpraktikerin? Ich bin schon sehr gespannt...

GnerSxa


Hatte heute ja den Termin bei der Heilpraktikerin. Ich hab ihr davon erzählt dass ich so ein gutes Gefühl während der Periode habe und denke es liegt an der Menstruationstasse. Sie gab mir auch den Tipp, die Tasse jetzt mal über die Mens hinaus weiter zu nehmen und zu gucken ob es dann gut bleibt.

Hat mir außerdem eine Teemischung empfohlen und ich soll mal mit verdünnter Calendula Essenz waschen anstatt Intimwaschlotion. Also nur Wasser und die Essenz.

Sie meinte noch dass ich Aloe Vera probieren könnte. Das Majorana Gel was ich evtl. versuchen wollte könnte ihrer Ansicht nach für meine empfindliche Haut zu "scharf" sein.

Sie geht auch eher von nem Hautproblem als von nem hormonellen Problem aus, da ich insgesamt so empfindliche Haut habe. Wir wollen Di nochmal telefonieren.

Sie hat aber das Rad auch nicht neu erfunden, denn ich hab ja echt schon viel probiert.

Ich will grad nicht klagen, im Moment geht's mit der Tasse echt.... Ich hoffe meine Haut erholt sich von den ganzen Pilzcremes etc. doch wieder....

Sbte}l4la80


Mir sagte man dass es mit dem Progesteron auch zusammenhängt... von Zyklusmitte bis Mensbeginn ist die Ausschüttung am Größten, daher mehr brennen....

Also bei mir ist das Brennen durch Progesteronergänzung nach und nach verschwunden.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH