» »

Endometriose, Blutung trotz Pille

J{an;a/10x3 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

Ich hoffe sehr es kennt sich jemand hier aus damit. Bin langsam am Verzweifeln.

Ich hatte im November 2013 eine BS mit Endometriose & Zysten Entfernung.

Seitdem nehme ich die Pille Velafee im Langzeitzyklus.

Direkt nach der OP hatte ich trotz der Pille 3 Wochen lang Blutungen.

FA meinte ich solle 1 Woche Pillenpause machen. Gut, danach haben die Blutungen aufgehört.

Dann habe ich die Pille weiter genommen, doch dann 5 Wochen zu früh, wieder Blutungen mit starken Schmerzen wie vor der BS.

Pille abgesetzt 1 Woche... Wieder angefangen. Schon nach 8 Tagen wieder Blutungen verbunden mit Schmerzen die bis in die Beine ziehen.

Habe nun Angst dass die Endometriose natürlich weiterwächst wenn ich ständig Blutungen habe.

Kann ja auch passieren dass sie sich soweit ausbreitet das man alles entfernen muss & ich keine Kinder mehr bekommen kann. Was meine größte Angst ist.

Habe am 3.3. einen Termin beim FA.

Kann ich noch solange warten oder lieber gleich hingehen?

Könnte sich da tatsächlich schon wieder Endo gebildet haben? Und wie findet das nein Arzt raus? Der sieht das ja nicht im Ultraschall.

Antworten
A\leGonor


Möglicherweise langt die Pille schlicht nicht aus, um die Blutung zuverlässig zu unterdrücken. Ich würde zum nächsten regulären Termin fragen ob du vielleicht eine andere ausprobieren könntest.

aOugekCnie


Ich hatte Dauerzwischenblutungen.

Bei der Chariva auch schmerzhaft.

Unter Maxim auch immer Schnierblutungen (meist 3 Wochen und nur eine Woche Pause), aber wenigstens schmerzfrei.

Schleimhaut,war nie aufgebaut.

Mit Homöopathie konnte ich die Blutung für 3 Wochen stoppen.

Vorher mal mit 2 Pillen (bei Endo bevorzugt statt Pause).

Nach 7 Monaten LZZ kaum Abbruchblutung.

nhme zur Zeit keine Pille wegen Wechseljahrstherapie

hoffe das die sch...Blutungen bei Rückkehr zur Maxim nicht wiederkommen.

Ich kann nicht nachvollziehen wie jemand die Pille freiwillig nimmt...

Nehme die Pille nur wegen der Endo.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH