» »

Menstruationskappe lässt sich schlecht entfernen

MLamaL%enixa hat die Diskussion gestartet


Hallo liebe Forumsgemeinde und Ratschlaggebende *:)

Seit Anfang des Monats bin ich im Besitz der Lunette Größe 2. Bei der Trockenübung klappte das Einsetzen und Herausnehmen innerhalb von 2 Minuten ohne Probleme.

Seit gestern habe ich nun meine Mens und konnte sie unter Realbedingungen testen.

Einsetzen klappt super, sie ploppt ohne Hilfe alleine auf, trägt sich wirklich angenehm und ist auch dicht. Nur beim Herausnehmen tue ich mich schwer wenns flutschig ist....mein Muttermund sitzt sehr tief (ich kann ihn nur mit Mühe während der Tage ertasten) und beim Versuch, die Kappe zu greifen, oder mit dem Finger zum oberen Rand zu fahren, flutscht sie weg :-(

Das Spielchen geht eine halbe Stunde, bis ich sie irgendwann draußen hab....

Gibt es nicht noch nette Tipps, die das Herausnehmen erleichtern? Für sämtliche Ratschläge bin ich danbar :)z

Antworten
Pdi?nkJPie


Hallo!

Welche Kappe hast du denn?

Ich habe die MeLuna und die hat einen "Griff", bei mir ein Ring zum Rausnehmen. So solltest du dich auch nicht ganz bis zum Rand vortasten müssen....

Wenn du das auch hast kannst du sie evtl. leicht nach unten ziehen? Und dann mit 2 Fingern an der Seite eindrücken, sodass sie sich selbst löst?

LG

M1amAaLenixa


Hallo PinkPie,

ich habe mich rein aus dem Bauch heraus für die Lunette größe 2 entschieden.

Die gibt es von Werk aus wie die meisten Kappen nur mit Stiel (der stört mich allerdings auch nicht und ohne den wäre ich wahrscheinlich längt verzweifelt ;-D )

Mein Problem ist, dass sie immer weg rutscht, wenn ich versuche sie zu greifen (mein Muttermund sitzt sehr weit oben)

jyust_wloo]ki2nxg?


Wegrutschen, ich bin grad am überlegen.

Trockene Finger sind (zumindest zu Beginn) gegeben?

Ist das Vakuum genug gelöst?

Helfen dir die Rillen unten zusätzlich zum Stiel nicht?

Schaffst du es sie mit den Muskeln Richtung "Ausgang" zu schieben? Ein wenig zumindest, so dass du sie leichter in die Finger bekommst.

MMama|Lenia


Ja Finger sind zumindest am Anfang trocken, spätestens wenn ich den Stiel gefunden hab, nicht mehr |-o

Das Vakuum löst sich kurz und gleich danach ist die Tasse wieder dicht, die fühlt sich dort wahrscheinlich wohl ;-D

So richtig helfen die Rillen am Boden nicht, manchmal ist es so rutschig, als wären keine dran ":/

Wenn ich mitdrücke, bewegt die sich kein Stück :|N Ich hab ja schon eine kleine Tochter, also kann es an mangelnder Technik nicht liegen.

Ich vermute, sie ist zu groß, mein FA hat bestätigt, dass von einer Geburt nix zu merken ist und ich eine gute Beckenbodenmuskulatur hab.

Ich habe mir von Meluna noch eine in M bestellt, die ist kleiner vom Durchmesser und auch nicht sooo fest, die sollte besser gehen :)z

M`amIaL\en'ixa


Nachtrag: Meluna Classic ist da und Blutung auch noch :-) Von der Größe her ist sie genau richtig geht gut rein und vor allem um Längen besser raus als meine Lunette :-)

ABER....die Zicke ploppt nicht auf, ich habe versucht, sie zu drehen, bin in die Hocke gegangen, hab gegen gedrückt und bin mit dem Finger hoch zum Rand.

Ich hab sämtliche Falttechniken ausprobiert, die mir auf die Schnelle eingefallen sind (C-Fold, Punchdown, 7-Fold, Diamond – Fold)

Das Ergebnis: Ja die ploppt auf, allerdings erst, wenn sie wieder draußen ist >:(

Hat hier vielleicht noch jemand einen Tipp für mich oder muss ich jetzt alle Tassen auf dem Markt ausprobieren ???

HDorr`orv?ibe


Ich bin ja schon seit Jahren neugierig auf diese Menstassen, gehe immer wieder auf entsprechende Homepages um mir endlich mal eine zu bestellen.... Und dann? Brech ich ab, weil ich mir nicht sicher bin, welche ich nehmen soll, weil das bei mir so ein typisches Phänomen ist: Ich kauf immer das Falsche.... Der Faden wäre sicherlich von mir, hätte ich mir denn endlich mal eine bestellt. ;-D

MDam;aLe]nia


@ Horrorvibe

Grundsätzlich finde ich das Prinzip Mentruationstasse perfekt (wenns denn funktioniert und Frau ihr Modell gefunden hat )

Aber genau da ist der Haken o:)

jVustM_loo<kinxg?


Welche Meluna hast du denn und was tust du um sie zum Aufploppen zu bringen?

Ich hab Meluna Classic (Sport gabs da noch nicht) und mache C-Faltung, alles andere kann ich komplett vergessen (entweder ich zu ungeschickt und sie ploppt noch in der Hand oder überhaupt nicht). Außen rum streichen ist schon mal wichtig, mir hilft es aber auch sie nicht ganz zu tief einzuführen und dann etwas zu bewegen. Sitzen, stehen, Hocke... da rutscht sie richtig und ploppt eigentlich auch auf.

MgaomaALenxia


@ just_looking?

Ich habe die Meluna M in classic, die doch wesentlich weicher ist als die Lunette (kann sie ja beide vergleichen)

Ich habe verschiedene Faltungen probiert, verschiedene Positionen zum einführen, spät loslassen, früher loslassen, mit der Muskulatur dagegen gedrückt, habe versucht sie zu drehen, bin mit dem Finger zum Rand hoch gefahren, um Luft rein zu lassen......hab sie nochmal runter gezogen, wieder höher geschoben und weiß der Geier noch was alles....

Dann hab ich eine Mail an Meluna geschrieben und das Problem geschildert....die gaben die selben Tipps wie eben geschrieben ":/

Oder eben auf die Sport Variante umsteigen (habe ich mir schon gedacht :)= )

Heißt im Klartext, weiter forschen ;-)

M5a|non@4x3


Mir ging es am Anfang auch so, auch heute muss ich die Tasse manchmal noch etwas rauspressen um sie greifen zu können.

Aber auch wenn ich manchmal pfriemeln muss lohnt sich der Aufwand....

Weiter üben, das wird immer leichter!!! :)^

jNust_loTokginxg?


Ok, da hast du wirklich schon viel probiert. Da fällt mir aktuell grad auch nix ein.

MSanonx43


ABER....die Zicke ploppt nicht auf, ich habe versucht, sie zu drehen, bin in die Hocke gegangen, hab gegen gedrückt und bin mit dem Finger hoch zum Rand.

Meine Meluna plopt auch erst mit der Zeit auf.

Drauf warten kann ich nicht.

Ich merke aber, dass sie das Blut aufnimmt und sich wohl entfaltet haben muss...

Die Lunette, meine zweite Tasse, ist viel härter, ploppt auf aber tut mir manchmal beim Entfernen weh.

Kmaffe3eslahxne


Kann auch nur weiterüben empfehlen. Ich hab auch die Meluna classic ohne alles und setze/entferne sie mittlerweile innerhalb von Sekunden. Meine Freundin, die durch mich zu Cups kam, war anfangs auch verzweifelt, weil sie die Meluna fast nicht mehr rausbekam. Sie hat dann eine mit Ring bestellt, da kann sie wohl den Finger "einhängen" und hat so beim Entfernen nicht mehr das Problem dass sie abrutscht. Seither klappt alles wunderbar.

Ich falte sie mit punchdown und setze sie nicht allzu tief ein. Sie geht dann problemlos auf und ich schiebe sie aufgefaltet noch etwas nach oben. Hast du das schon mal probiert?

MWamaL`enixa


Vielen Dank für eure Antworten @:)

Bis jetzt habe ich die Lunette im Einsatz (Meluna geht ja nicht auf >:( )

Dauert zwar bis sie draußen ist (die sitzt aber auch fest :-o ) aber dafür hält sie dicht und ist nicht zu merken :)^

Was ich noch auf der Wunschliste hab, ist die Fleurcup, die werd ich nächsten Monat testen x:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH