» »

Menstruationskappe lässt sich schlecht entfernen

TUesHtApRHP


@ Lioness87

Gefühl, dass die Regelschmerzen erträglicher geworden sind

Ich habe ganz klar den Eindruck, dass das Tragen einer Menstruationskappe sich bei mir positiv auf den Verlauf der Menses auswirkt.

Bei mir wurde die Blutung schon innerhalb des ersten halben Jahres wesentlich kürzer.

Alles rauscht ungehindert raus- ich glaube, Tampons hindern das Blut eher am Abfliessen, weil sies gar nicht so schnell aufsaugen können. Jedenfalls hab ich mit Tampons oft Probs gehabt, weils ewig dran vorbeirauschte und GAR NICHTS aufgefangen wurde.

Möglicherweise verstärken Tampons auch die Blutung, weil sie evtl. den Muttermund berühren und damit die Blutung fördern.

Ich benutze NIE MEHR Tampons, so viel ist klar, meine letzten paar werde ich verschenken!

Ich hatte auch oft Krämpfe, das ist jetzt fast weg. Übelkeit hab ich zwar ab und zu noch mal leicht, auch Sodbrennen, aber das find ich nicht so schlimm- diese Unterleibsbeschwerden und diese ätzende Bluterei mit ewig vollgesuppter Hose fand ich fieser.

Schon längst sporte ich jetzt auch mit Mens- geht ja, weil nichts mehr ausläuft. Super find ich das! Sport ist meine Säule gegen die Beschwerden!

*:) *:)

jFust_dlookxing?


Ja, das konnte ich auch beobachten. Grund weiß ich nicht. Aber sowohl Pille absetzen als auch Tasse haben bei mir da geholfen (in umgekehrter Reihenfolge).

Lfione<ssx87


Genau, ich vermute auch, dass Tampons (verwende ich ja abwechselnd zur Meluna) die Regelschmerzen verschlimmern. Den Verdacht habe ich schon lange. Sobald ich Tampons (egal welche Größe) nehme, wurden die Bauchschmerzen fieser. Könnte aber auch Einbildung sein, aber irgendwoher muss es ja kommen. Meine Theorien sind, dass der Tampon a) entweder an den MuMu stößt und diesen reizt oder die Gebärmutter zu Kontraktionen/Krämpfen stimuliert oder b) so ein Tampon ist ja doch recht fest und starr und könnte dadurch bei bestimmten Bewegungen oder Körperhaltungen Schmerzen verursachen oder c) das Blut kann durch den Tampon nicht sofort richtig absorbiert werden, sodass eine Art "Rückstau" entsteht, welcher schmerzhaft sein kann. Oder was weiß ich...

Eine Menstasse ist ja viel flexibler als ein Tampon, die passt sich dem Körper ja viel besser an; stört also nicht so sehr, meine ich. Außerdem wird das Blut ja sogleich aufgefangen. Die Menstassen finde ich beim Sport oder beim Schwimmen viel praktischer als Tampons, schon allein weil dieser olle Faden fehlt. Selbst beim Baden/Duschen hat mich manchmal das Fädchen gestört, wenn man sich untenrum waschen/rasieren wollte. Da musste man aufpassen, dass man nicht aus Versehen das Bändchen erwischt... Toll finde ich auch, dass die Menstassen mehr Volumen haben, also mehr Blut aufnehmen. Ich habe gerade an den ersten 3 Tagen eine recht starke Blutung, ich muss Super-Tampons alle 2 Stunden wechseln. Als ich mal für ein paar Tage im Krankenhaus lag (und natürlich meine Tage hatte), hab ich mir gewünscht, dass ich meine Meluna dabei gehabt hätte. Denn es war schon etwas doof, alle 2 Stunden nach der Krankenschwester zu rufen, damit ich auf Klo konnte... Die Meluna hätte sicher länger durchgehalten...

bvin-Onich_t-sütß-79


hey, habe die meluna schon über ein jahr.erst die kleine und dann die größere. nippel habe ich abgemacht-hat gestört.

merke meine tage nicht mehr – ist als wenn ich sie nicht habe – ganz selten mal ein leichtes ziehen.

früher habe ich gekämpft,da ich viel sport mache (reiten, inliner,bike) jetzt ist es wie den rest des monats alles super :-D habe sogar meinen freund schon angesch. und hatte viel spaß |-o obwohl ich meine tage hatte.

schaue mit die sport mal auf der seite an – die gab es noch nicht! *:)

T;estA`RxHP


@ Lioness87

Ich kann mich deinem Posting in jedem Punkt anschliessen- bei mir gibts keine Tampons mehr. Mich haben die Teile übrigens auch unabhängig von der Grösse immer nur gestört- die sind starr und saugen nichts auf. Diese Rückholbändchen finde ich einfach nur ekelhaft und widerlich. Ich halte sie für regelrechte Bazillen- Leitern aufwärts ]:D

Hätt ich so eine Meluna nur schon eher gehabt! Ich bin hier bei med 1 drauf gekommen.

*:) *:)

LAionePss8x7


@ TestARHP:

So sehe ich es auch mit dem doofen Tamponbändchen, die reinste Keimschleuder... an dem Faden sammelt sich Urin, Blut und wenn man z.B. Durchfall hat auch jener... na lecker. Und diese Bakterien können über den Faden schön nach oben in den Intimbereich wandern, herrlich. Sehr nachteilig, wenn man ohnehin anfällig für Infektionen in dem Bereich ist. Ich fand es schon immer eklig, so ein versifftes Bändchen anzufassen um den Tampon wieder rauszuholen. Und nur Binden verwenden- Hilfe! Ich kann mich noch lebhaft an die Zeit erinnern, als ich NUR Binden nahm... es war so ätzend, weil dauernd Pannen passierten, es unbequem war (Sport!), nicht schwimmen konnte (Urlaub, Schwimmsport in der Schule), man das Herausfließen des Blutes spürte, man keine sehr engen Hosen tragen konnte (weil man dann u.U. den Abdruck der Binde sah) usw.

Ich bin auch nur zufällig in einem Frauenforum auf Menstruationstassen aufmerksam geworden. Vorher kannte ich sowas absolut gar nicht, es wird ja auch keine Werbung dafür gemacht wie z.B. bei Tampons, Binden, Slipeinlagen. Selbst in der Schule (Sexualkunde) wurde sowas nie erwähnt. Und sogar viele Frauenärzte kennen Menstassen anscheinend nicht... Als ich das erste Mal von Menstassen erfuhr, war ich auch zunächst angewidert und etwas entsetzt, das gebe ich zu. Aber irgendwie hatte mich das Thema dann gepackt und ich hab mich immer weiter informiert und schließlich letztes Jahr die Melunas bestellt.

TLesjtARxHP


Das Wort "Menstruationstasse" hab ich hier als Faden- Titel gelesen und mein erster Gedanke dazu war: Ha, neuerdings gibts jetzt wohl auch noch rote Tassen fürs Büro, damit el-chefe merkt, wieso du gerade wieder so zickig bist??! ]:D :-p

na, mal reinguggen ;-D ;-D und zack! kam die Überraschung, was eine Menstruationstasse wirklich ist. Danach gings mir ähnlich wie dir. Ich las all die begeisterten Berichte, informierte mich darüber, und dann kam ich nicht daran vorbei, es auch mal auszuprobieren. Ich dachte: wenns wirklich so komfi ist, dann versüsse ich mir die letzten paar Meter mit meinem Mensestheater!

ich bereue es absolut nicht und wünschte, s. oben! ich hätte diese Entdeckung schon eher gemacht. Sicher hätte mir das so manchen Unterleibskrampf erspart.

*:) *:)

Eqmbmi9x2


So sehe ich es auch mit dem doofen Tamponbändchen, die reinste Keimschleuder... an dem Faden sammelt sich Urin, Blut und wenn man z.B. Durchfall hat auch jener... na lecker.

:-o Mit sowas kommt der Faden bei mir gar nicht in Berührung :-/ Tampon raus, auf Toilette gehen und ein neuer rein...

Selbst beim Baden/Duschen hat mich manchmal das Fädchen gestört, wenn man sich untenrum waschen/rasieren wollte. Da musste man aufpassen, dass man nicht aus Versehen das Bändchen erwischt

Auch da hab ich nie ein Tampon drin, damit ich ordentlich sauber machen kann ":/

j$usJt_loonk|ing?


Warum Emmi, der Tampon muss ja nicht raus, nur weil ich aufs Klo muss. Dann trocknet alles unter Umständen ja noch mehr aus, wenn ich da dauernd neue Watte nachschiebe. Und ja, ich hatte den Tampon beim Baden schon drinnen. Wenn du wenig blutest ok, aber wenn da so ein Blutschwall kommt und ich sitz im Wasser... nein danke.

bblackwheartedNque!en


Ich hab damals mit Tampons den Faden einfach immer mit reingeschoben..

E1mmix92


Wenn du wenig blutest ok, aber wenn da so ein Blutschwall kommt und ich sitz im Wasser... nein danke.

Naja die 4-5 Tage im Monat kann ich auch mal aufs Baden verzichten ;-)

E mmi9x2


Warum Emmi, der Tampon muss ja nicht raus, nur weil ich aufs Klo muss.

sry für den Doppelpost

Naja ich finde schon, eben damit er nicht mit Urin vollsuppt, denn das finde ich dann auch eklig @:)

T9est|ARGHP


Blutschwall in der Wanne :-o ? Kein Thema mit Menstruationskappe ;-D

*:) *:)

T6estXARxHP


... und übers Rückholbändchen mit Badewasser vollgesaugte Tampons kommen dann auch nicht mehr vor. Brrr! *würg*Wenn ich nur an Tampons denke, schüttelt es mich :-p :-p

*:) *:)

jYust_Zlojokinxg?


Ich habe die auch seit Jahren nimmer im Haus, aber eben die oben erwähnten Vorteile wollte ich entkräften.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH