» »

Kann der Arzt eine Zyste mit einer Schwangerschaft verwechseln?

elmily3j000 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich war heute beim Frauenarzt wegen Unterleibsschmerzen und vermehrtem Ausfluss.

Nehme seit 1 Jahr die Pille und mein Freund und ich verhüten normalerweise zusätzlich mit Kondom.

Im Januar hatten wir ein paar Mal Sex ohne Kondom, aber ich nehme ja die Pille.

Seitdem habe ich verschiedene Symptome gehabt: Blähungen, Blähbauch, Ziehen im Unterleib, Ausfluss, hatte auch mal eine Zeit lang Juckreiz, manchmal Schwindel.... können ja auch alles Nebenwirkungen der Pille sein.

Habe bis zum jetzigen Zeitpunkt verteilt ca. 8 Schwangerschaftstests aus dem Drogeriemarkt gemacht, alle negativ.

Ja und heute war ich dann wegen der Schmerzen beim Arzt.

Er machte einen Vaginalultraschall, erst Gebärmutter, denn beide Eierstöcke und meinte zunächst, es wäre nichts. Dann guckte er nochmal weiter rechts in der Seite und dort sah man so einen kleinen schwarzen Fleck und da bewegt sich was. Er meinte, dass ich wohl eine Zyste gehabt hätte, welche geplatzt wäre und da wäre jetzt Flüssigkeit.

Nun meine Frage: Könnte das auch eine Schwangerschaft gewesen sein?

Habe ihn hinterher gefragt, ob er denn gesehen hätte, wenn ich schwanger wäre, darauf hin meinte er, da hätte er sich jetzt nicht so drauf konzentriert, aber eine fortgeschrittene Schwangerschaft hätte man gesehen.

Und da ich ja seit Januar immer meine Blutung ganz normal in der Pillenpause bekommen habe, wäre alles gut.

Kann so eine Zyste das Ergebnis eines Schwangerschaftstests beeinflussen? Und können all die Symptome von der Zyste kommen?

Danke und hoffe auch helfende Antworten!

Antworten
g1alaxxys


Ich hatte selber gerade erst eine Zyste und ich hatte echt arge Probleme damit, Schmerzen, Ausfluss, extreme Blutungen, fühlte mich ständig aufgedunsen. Juckreiz hatte ich nicht, aber den kann man ja von allem möglichen bekommen, also ich denke, die Beschwerden passen da gut zusammen. Und eine Eierstockzyste sitzt am Eierstock, eine Schwangerschaft in der Gebärmutter, maximal noch im Eileiter, wenns blöd hergeht. Sollte der Arzt eine Eierstockzyste mit einer Schwangerschaft verwechseln, würde ich mal anzweifeln, dass er überhaupt Medizin studiert hat. Also ich denke du kannst dem Arzt vertrauen, dass du nicht schwanger bist, vor allem wenn du die negativen Tests miteinberechnest.

f#lo0werlxi


Die Zyste hat er wohl am Eierstock gesehen und dort ist man nicht schwanger. Die negativen Tests sprechen ja auch dafür. Nicht jedoch deine Abbruchblutungen, die kann man auch mit Schwangerschaft haben.

eKmily3x000


Okay, danke!

Was mich nur erschreckt hat, ist, dass sich dieser Fleck so bewegt hat und das tut ein Embryo ja auch. Aber das war schon ziemlich weit rechts in der seite, da kann man also nicht schwanger sein?

War auch nur ein kleiner Fleck, zu meinem jetzigen Zeitpunkt wäre ein Embryo doch schon recht groß, wenn ich im Januar schwanger geworden wäre? Wäre das dann überhaupt noch zu übersehen, selbst wenn der Arzt sich nicht auf eine Schwangerschaft konzentriert?

fCloLwerlxi


Ein Embryo ist aber nicht schwarz. Schwarz ist Flüssigkeit.

[[https://www.google.at/search?q=embryo+ultraschall&bav=on.2,or.&bvm=bv.63808443,d.bGE,pv.xjs.s.en_US.9CjFb4DKbRI.O&biw=1024&bih=361&um=1&ie=UTF-8&hl=de&tbm=isch&source=og&sa=N&tab=wi&ei=v7k1U-b5IMm07QbcsYHABw]]

eCmi~ly3<0x00


Ja aber die Fruchthülle ist ja schwarz.

Also kann ich Schwangerschaft ausschließen? Können solche Zysten schwangerschaftsähnliche Symptome auslösen? Oder kann ich auch nach 1 Jahr noch Nebenwirkungen der Pille bekommen?

-LKi}jar~a85-


@ emily3000

Ich denke nicht das du schwanger bist. Wenn du im Januar schwanger geworden wärst dann müsste man schon was sehn. Ich hatte genau am 01.03 meine Eisprung und bin jetzt in der 6 Ssw, wäre dein Eisprung ende Januar gewesen dann wärst du jetzt schon in der 10 oder 11 Ssw da sieht man schon sehr viel. Hier mal ein Ultraschallbilder aus der 10 Ssw [[https://www.google.de/search?q=10+ssw&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ei=x7o1U_WCLMaotAbdzYCwAQ&sqi=2&ved=0CAYQ_AUoAQ&biw=1920&bih=976]]

Also wenn ein FA das nicht erkennt dann würde ich mir schleunigst einen anderen suchen. ":/

-*Kija2ra8x5-


Achso und wenn 8 Schwangerschaftstest's negativ waren, dann kannst du denen schon glaube. Ich habe 10 Tage nach dem Eisprung einen Test gemacht und der war eindeutig positiv.

f~l8owexrli


So lange die Pille wirkt kann sie auch nebenwirken.

A&lexonor


Oder kann ich auch nach 1 Jahr noch Nebenwirkungen der Pille bekommen?

Nebenwirkungen können auch nach jahrelanger, problemloser Einnahme auftreten.

e7mil)y30x00


Man liest ja auch oft, dass Tests bei manchen Frauen IMMER negativ angezeigt haben, obwohl sie schwanger waren.

Wüsste halt nur gerne, was die ganzen Symptome sonst noch bedeuten könnten.

Habe auch abends oft vermehrt Hunger, aber ich ignoriere den dann...

fblowLerlCi


Dann hatten diese Frauen zu früh getestet.

e9mijly30x00


Kennt ihr euch mit Scheinschwangerschaften aus? Die entstehen wohl entweder aus dem Wunsch oder aus Angst vor einer Schwangerschaft. Letzteres würde auf mich zutreffen.

Die Symptome sind zwar da, aber sonst gibt es nichts.

S#c)hli{tzau;ge6x7


Der Arzt sieht nichts, die Schwangerschaftstests sind negativ. Was würde Dir Sicherheit geben, dass Du nicht schwanger bist? Weitere 8 Tests, eine 2. Meinung noch eines Arztes oder hier noch 17 weitere Zusagen?

S+chlitnzauhgxe67


hier noch 17 weitere Zusagen?

dass da nichts sein kann.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH