» »

Wirkt Progesteroncreme nicht richtig?

l{alakla308 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

bei mir wurde PCOS festgestellt und Progesteronmangel. Da ich die Pille nicht so gut vertrage habe ich Progesteroncreme verwendet. Habe seit ca. 2 1/2 Monaten meine Regel nicht bekommen (davor hatte ich eine Zykluslänge von 30 Tagen). Da habe ich dann zwei Wochen lang Progesteroncreme verwendet (morgens und abends eine linsengroße Menge) und hatte jetzt gehofft, dass ich dadurch wenigstens wieder meine Periode bekomme. Nun ist es eine Woche her, seit ich die Creme abgesetzt habe. Manchmal habe ich leichte Unterleibsschmerzen bekommen, wobei ich jedes Mal denke, jetzt könnte die Periode kommen. Tut sie aber nicht :( Was sollte ich jetzt am besten tun? Abwarten oder wieder mit der Creme anfangen? Woran könnte es denn liegen dass nach absetzen der Progesteroncreme die Periode nicht eintritt? Hätte ich sie evtl länger anwenden sollen fürs erste Mal? Wäre dankbar für ein paar Antworten... :-)

Antworten
n^immNerni}edlicxh


Ich hatte erst auch die Creme und hab wenig davon gemerkt. Dann hatte ich die Utrogestkapseln die sollte ich vaginal anwenden. Hat dann auch ein paar Tage länger gedauert bis die Periode kam. Ich würds einfach abwarten und nicht mehr weitercremen solange du die Periode nicht hattest. Kann wohl einige Zeit dauern bis sich der Körper umstellt und sich das einpendelt. Evtl. muss auch noch ein bisschen an der Dosierung schrauben. So eine Creme ist ja doch nicht so leicht zu dosieren wie wenn es heißt: Nimm eine Tablette täglich.

Da ich die Pille nicht so gut vertrage habe ich Progesteroncreme verwendet

Du weißt dass die Creme kein Verhütungsmittel ist? ;-)

[[http://oestrogen-dominanz.de/buch/beschwerden-durch-oestrogendominanz.htm]]

Vielleicht kannst du mit dieser Seite was anfangen?

t]ig!re,ssxe


@ lalala:

Wie nimmst du denn die Progesteroncreme? den ganzen Zyklus durch? oder erst in der zweiten ZH?

Das macht nämlich viel aus! Progesteron ist ja ein Hormon, dass ursprünglich erst nach dem Eisprung in größeren Mengen vom Körper produziert wird. Ich hab auch mal eine Zeit lang Progesteroncreme ab Zyklustag 5 verwendet und dann keinen Eisprung mehr bekommen! Seitdem nehme ich sie nur noch in der zweiten ZH!

Führst du eine Temperaturkurve?

lzalalMa08


Also es war ja so, dass ich seit 2 1/2 Monaten meine Periode gar nicht bekommen habe. D.h. ich habe sie dann 2 Wochen angewendet um die 2. ZH zu imitieren, damit meine Periode wieder kommt. Wenn die dann wieder kommt, möchte ich die Creme in der 2. ZH anwenden. Ist mir schon bewusst dass es kein Verhütungsmittel ist :-D also bislang habe ich keine Temperaturkurve gemacht (aktuell zumindest nicht). Früher habe ich das gemacht, aber durch das PCOS ist die Temp dann irgendwann nur noch 3 Tage angestiegen, dann wieder abgefallen und das mehrere Male, deshalb habe ich dann auch nie meine Periode bekommen und wieder die Pille verschrieben bekommen. Aber ich habe das dann mit der Pille ausgeschlichen (erst habe ich sie ein Jahr genommen, dann ein halbes Jahr Pause gemacht, dann wieder ein halbes Jahr genommen und wieder Pause gemacht, dann nur drei Monate und dann ganz abgesetzt, so war das letzte ganze Jahr meine Periode wieder da, da sich mein Körper an die selbstproduktion der Hormone wieder gewöhnt hatte, ich denke das ist vergleichbar mit einer Cortisoncreme, die muss man auch ausschleichen, damit wieder alles normal funktioniert). Jedenfalls hatte ich in den Letzten Wochen sehr viel Stress (Studium beendet, momentan Arbeitssuchend usw) und daher ist der Körpereigene Progesteronspiegel wieder gesunken, so dass die Regel wieder ausblieb. Ich habe auf jedenfall vor weiterhin eine Temperaturkurve zu machen, sobald ich wieder meine Regel habe. Also warte ich erst mal besser ab bis ich die Creme wieder nehme oder?

lKala~la08


@ nimmerniedlich:

Danke für den Link, genau solche Beschwerden habe ich ... vor allem innere Unruhe und Angst, ab und zu auch Depressionen (in der Zeit als ich die Progesteroncreme verwendet habe, sind diese Symptome zurückgegangen)

nbimmer0niedlxich


Du könntest auch mal deinen Vitamin D Spiegel anschauen lassen. Kostet ca. 26 €. Bei mir war der total im Keller und kann auch für die Depressionen mitverantwortlich sein. *:)

tligcresxse


Also ich hab keine gute Erfahrung damit gemacht, die Creme einfach irgendwie mitten im Zyklus anzuwenden. '

Ich denke, es wäre besser, du fängst mal mit NFP an und schaust, ob du einen Eisprung auswerten kannst. hat dir dein Arzt sonst auch noch was empfohlen? was für die erster ZH?

lXalalka08


Er hat mir nur die Pille empfohlen... und er hat festgestellt, dass ich keine Eisprünge habe, sonst hätte ich nämlich auch kein PCOS (Zysten, aufgrund fehlender Eisprünge). Deshalb bringt mir NFP momentan nix...

tLig<resse


Die Pille, na toll >:(

Bei mir ist bzw. war es auch so. Bekam nach Absetzen der Pille auch keine ES mehr und dadurch PCO. habe nicht das vollständige Syndrom. Männliche Hormone sind bei mir sogar sehr niedrig. Aber eben keine ES. nur mit Progesteron allein bin ich nicht weiter gekommen. Mir hat dann Ovaria comp sehr geholfen. Bekam dadurch wieder Eisprünge (wusste ich dank NFP), daraufhin meine Mens und PCO wurde weniger. bin aber immer noch am Weg, dass alles mal wieder besser wird, aber halt ohne Pille und synthetische Hormone. Hab ja auch Kinderwunsch.

Ovaria comp, sowie Zyklustees sind halt sanfte Methoden, die du mal probieren kannst. Ich würde dir aber dennoch raten, mal zu einem kompetenten Arzt zu gehen und alle relevanten Hormone checken zu lassen.

l>alal#aU0x8


Vielen Dank für deine Antwort :) ich denke ja dieses PCOS wird durch die Pille ausgelöst, da ich vor der Pille keine Probleme hatte. Es gibt ja jetzt auch immer mehr Frauen die PCOS haben, vor ein paar Jahren gab es das eher selten! Was ist denn dieses Ovaria comp? Ist das verschreibungspflichtig? Wie ist dabei der Wirkstoff bzw. Wirkungsweise? Mich interessiert der Vorgang ja schon sehr, da ich mich im Bereich Medizin, vor allem Molekulare Medizin sehr auskenne (bin gerade fertig geworden mit meinem Studium in diesem Bereich). Zumindest bin ich jetzt schon so weit, dass ich weiß, dass Progesteron und Insulin miteinander verkoppelt sind, d.h. hoher Insulinspiegel = mehr Androgene (und auch umgekehrt). Da Progesteron den Insulinspiegel senkt, senkt es zudem Androgene. Das ist wie ein Kreislauf. Und zudem bewirkt ein hoher Insulinspiegel Übergewicht durch Fetteinlagerung (bei Progesterongabe müsste sich Übergewicht reduzieren!). Deshalb sind viele Frauen mit PCOS übergewichtig. Und deshalb wirkt auch dieses Metformin scheinbar gut (aber es ist ja auch ein Medikament! weswegen ich es mit Sport und Naturheilmitteln versuchen möchte)...

l'alaliax08


Kannst du mir vllt nen Link zu Ovaria comp schicken, also wie die Packung usw aussieht, das wär lieb :-)

t.igr,esJsxe


Hallo!

ich denke ja dieses PCOS wird durch die Pille ausgelöst, da ich vor der Pille keine Probleme hatte. Es gibt ja jetzt auch immer mehr Frauen die PCOS haben, vor ein paar Jahren gab es das eher selten!

da stimme ich dir voll und ganz zu! bei mir ist es genau so. vor der Pille hatte ich auch keine Probleme und regelmäßige Zyklen!

Was ist denn dieses Ovaria comp? Ist das verschreibungspflichtig?

Das ist ein antroposophisches Mittel in Form von Globuli. Lies dir die Beschreibung im link durch:

[[http://www.walaarzneimittel.de/arzneimittel/pdf/packungsbeilagen/ovaria-cp-glob.pdf]]

Ich bekomme es immer rezeptfrei in der Apotheke. ich lese halt immer, dass man es in der ersten ZH nehmen soll. bis zum Eisprung.

Mich interessiert der Vorgang ja schon sehr, da ich mich im Bereich Medizin, vor allem Molekulare Medizin sehr auskenne (bin gerade fertig geworden mit meinem Studium in diesem Bereich).

Finde ich supa! sehr interessant!

Das mit Insulin etc. hör ich auch immer wieder. Aber so ganz auf Kohlenhydrate verzichten, das schaff ich irgendwie nicht und möchte ich auch nicht. Der Körper braucht ja auch eine gewisse Menge. Übergewicht hab ich ja keines. Wie machst du das mit den Kohlenhydraten?

weswegen ich es mit Sport und Naturheilmitteln versuchen möchte

Sehe ich auch so. Gehe heute noch laufen ;-)

Bei mir steht jetzt wieder ein Speicheltest an, wo Estradiol, Progesteron etc. bestimmt werden. Darf ich dich fragen, was du von Speicheltests so hältst?

leaDlalax08


Danke für deine Antwort :)

Ich denke dann besorge ich mir auch mal dieses Ovaria comp... bin ich ja mal gespannt :)z

Also naja ich habe schon Übergewicht (84 kg bei einer Größe von 170 cm)... und versuche deshalb vor allem abends auf Kohlenhydrate zu verzichten. Was mir jetzt aufgefallen ist, ich habe ja einfach mal zwei Wochen diese Progesteroncreme angewendet und schlagartig hatte ich schon mal 3 kg weniger ??? Das konnte ich mir erst mal gar nicht erklären, ich denke ja dass Progesteron den Insulin- und Östrogenspiegel reguliert und Östrogen sorgt ja auch für Wassereinlagerungen im Körper. Evtl. hat es dann erst mal dieses Wasser gelöst. Was bei der Hormongeschichte auch ganz wichtig ist: viel Trinken! Ich trinke immer zu wenig...

Speicheltest halte ich für sinnvoll, da der freie, biologisch aktive Anteil der Hormone ermittelt wird. Aber einen Bluttest würde ich zusätzlich noch machen und die Werte mal vergleichen. Warst oder bist du bei einem Endokrinologen oder Frauenarzt? Ich glaube ich such mir mal einen Arzt der gleichzeitig Endokrinologe, Frauenarzt und Heilpraktiker ist :) der müsste ja dann unglaublich Bescheid wissen :-D

Liebe Grüße

tPigr@essxe


Guten Morgen!

Ich danke dir ebenfalls für deine Antwort. Ich arbeite zwar auch im medizinischen Bereich, aber die Meinung einer Molekularmedizinerin ist natürlich schon hilfreich und wertvoll :)^ Weißt du schon, wo du arbeiten möchtest?

Schwer zu sagen, das mit dem Gewichtsverlust. ich hab nach dem Absetzen der Pille auch mal etwas abgenommen. denke aber, dass es nur Wassereinlagerungen waren.

Bin auch gespannt, ob Ovaria dir hilft. kann man vorher nicht sagen. Da wärs halt schon hilfreich, wenn du NFP machst, damit du auch siehst, ob du einen Eisprung hast. bzw. nimm es mal täglich für mind. 16 Tage. Morgens 5 und abends 10 Globuli.

Ich bin momentan bei einem Gynäkologen in Behandlung, der sich grundsätzlich sehr gut auskennt und mit Naturidenten Hormonen arbeitet. Aber irgendwie komm ich mit seinen Empfehlungen allein nicht weiter. Die Progesteroncreme allein ist nicht der Schlüssel zum Erfolg. Jetzt hab ich mit einer Schweizer Hormonexpertin Kontakt aufgenommen. sie arbeitet mit einem sehr guten deutschen Labor zusammen. Wir machen jetzt einen Speicheltest in beiden Zyklushälften um zu sehen, woran es wirklich mangelt. das Labor, wo ich letzts Jahr den Test hab machen lassen, hat bei weitem nicht so genau gearbeitet. Falls es dich interessiert, hier der link:

[[http://www.hormon-power.ch/]]

und das Labor, das meinen Speichel auswertet:

[[http://www.censa.de/]]

Mal sehen, ob mir das was bringt! Aber ich bin noch nicht bereit für Clomifen etc.

Sotelmla80


Da habe ich dann zwei Wochen lang Progesteroncreme verwendet (morgens und abends eine linsengroße Menge) und hatte jetzt gehofft, dass ich dadurch wenigstens wieder meine Periode bekomme

Grundsätzlich ist ein hormonelles Problem eine Sache, das einer längerfristige Behandlung erfordert...und du darfst von einer einmaligen Anwendung einer solchen Creme keine Wunder erwarten. Du solltest dir einen Arzt suchen, der sich mit naturidenten Hormonen ausekennt (so wie tigresse *:) )und mit dem zusammen nach einer Lösung suchen!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH