» »

Dünner Haare durch Pille?

C~atcZh %me_ief you) cxan hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich hab mich hier angemeldet weil ich langsam mit meinem Latein am Ende bin.

Ich hab den Verdacht, dass meine Haare durch die Pille viel dünner geworden sind.

Aufgefallen ist mir ein stärkerer HA vor ca. einem Jahr (da nahm ich die Pille Asumate 20 schon 2 Jahre) Ich hatte seit der Einnahme keine Probleme, es war alles wie vorher. Bis eben letztes Jahr der HA anfing.

Ich ging zum Hausarzt lies mich durchchecken, alle mein Werte sind in Ordnung!

Auch der Hautarzt sagte nach einer Haarwurzelanalyse der HA wäre im normalen Bereich.

Meine Haare sind zur Hälfte dünner geworden als früher. Kann das nun an der Pille liegen?

Vor ca. einem viertel Jahr fing es dann an, dass ich oft Kopfschmerzen hatte, mir oft schlecht und schwindlig war. Ich dachte da noch nicht, dass es an der Pille liegen könnte. Als ich aber vor einem Monat aufgrund von ständigen Zwischenblutungen zu einer stärkeren Pille wechselte (Asumate 30) war mir weder schlecht noch sonst irgendetwas. Hab ich meine Pille einfach nicht mehr vertragen?

Einen stärkeren HA merke ich trotz des Wechsels (noch) nicht.

Trotzdem leide ich unter meinen dünnen Haaren, ich hatte früher dicke, lockige Haare! Ich hab mich den Schritt zur hormonfreien Verhütung noch nicht getraut, sollte aber mein dünnes Haar an der Pille liegen, werde ich auf alle Fälle wechseln.

Was meint ihr? Geht’s jemandem genauso und hat den Schritt vielleicht schon gewagt?

Viele Grüße

Antworten
Jkul%i20x06


Trotzdem leide ich unter meinen dünnen Haaren, ich hatte früher dicke, lockige Haare! Ich hab mich den Schritt zur hormonfreien Verhütung noch nicht getraut, sollte aber mein dünnes Haar an der Pille liegen, werde ich auf alle Fälle wechseln.

Tja, kann das leider nur unterschreiben – bei mir war's genauso.

Obwohl ich vor etwa drei Jahren meine Pille abgesetzt habe, hat sich mein Haar nicht erholt. Inzwischen sind sie so dünn und wenig, dass ich teure Aufbaukuren beim Hautarzt mache, um in zwanzig Jahren überhaupt noch welche zu haben... :°(

Will hier keine Horrorgeschichten verbreiten, jeder Mensch ist anders, aber: die Hormone in der Pille machen mit dir und deinem Körper, deinen Haaren, deiner Haut, deinem Gewicht, deiner Laune, ... sooo viele Dinge: du solltest dir überlegen, ob es dir das wert ist! Auf keinen Fall ist sie "nur" ein Verhütungsmittel, auch, wenn man Frauen das immer weismachen will :(v

Ich bin nun Anfang 30 und spreche aus knapp 10 Jahren Pillenerfahrung und ärgere mich noch heute tierisch (am meisten über mich selbst), dass ich das Zeug so lange arglos geschluckt habe.

Dir trotzdem alles Liebe – ich vermute, du bist noch jung genug, also nicht aufgeben @:)

k#atha%rina-di7e-grxoße


Geht’s jemandem genauso und hat den Schritt vielleicht schon gewagt?

Was hat denn das mit "wagen" zu tun?

Ja, das kann von der Pille kommen. Hormonelle Änderungen können sich natürlich auch auf die Haare auswirken. Merkt man auch während der Schwangerschaft und in den Monaten danach. Ob es allerdings gleich besser wird, wenn du die Pille absetzt, ist nicht gewiss. Zum einen kann es bis zu 12 Monate dauern, bis sich bei dir hormonell alles eingependelt hat, zum anderen könnte auch die Umstellung durch das Absetzen Probleme mit den Haaren begünstigen. Aber einen Versuch wäre es mir wohl wert.

C~atch meE_if yyou caxn


Mit wagen hat das deswegen etwas zu tun weil ich vor der Pille immer eine sehr starke Periode hatte und starke Bauschmerzen, ob das nach der Pille dann auch so ist weiß ich ja nicht.

Außerdem wäre ich wenn ich umsteige auf die Kupferkette aus, wobei ich dem Ding nicht so ganz über den Weg traue. Kann mir nicht vorstellen, dass man mit sowas verhüten kann. Aber das wär dann ein Thema für den FA, der mich da Aufklären darf :)z

Nunja und berurfsbedingt kann ich meine Periode ich sag mal ganz salopp oft nicht brauchen. Mit der Pille konnte ich sie eben an den Tagen verschieben, ohne geht das ja nicht mehr :-/

Und so einfach Periode verschieben für den Urlaub geht ja auch nicht mehr, oder gäbs für diese zwei Wochen im Jahr ein Mittelchen?

Und dann sind eben da noch die "Nebenwirkungen" wenn man die Pille absetzt. Bis sich das ganze dann gelegt hat, vor dem hab ich etwas Bammel.

Das sind eigentlich die Gründe, warum ich mich noch nicht getraut hab ;-)

N a:lxa85


Ich hatte mit Pille zwar keinen Haarausfall aber wirklich "schnürdelgrade" Haare. Ohne Pille sind sie lockig und viel dicker.

Und so einfach Periode verschieben für den Urlaub geht ja auch nicht mehr, oder gäbs für diese zwei Wochen im Jahr ein Mittelchen?

Wenn man rechtzeitig plant kann man den Eisprung mittels Gestagen nach hinten verschieben. Ich fands aber nichtmehr notwendig. Mit meiner Menstruationstasse fühl ich mich nichtmehr so eingeschränkt wie mit Tampons.

Und dann sind eben da noch die "Nebenwirkungen" wenn man die Pille absetzt. Bis sich das ganze dann gelegt hat, vor dem hab ich etwas Bammel.

Da hilft nur sie für immer und ewig zu nehmen :-p

Die Nebenwirkungen sind dann jedenfalls immernoch Nebenwirkungen der Pille und einfach ein notwendiges Übel. Nichts davon fand ich jedenfalls so schlimm wie die Nebenwirkungen der Pille.

kRathar^ina-odiex-große


Außerdem wäre ich wenn ich umsteige auf die Kupferkette aus, wobei ich dem Ding nicht so ganz über den Weg traue. Kann mir nicht vorstellen, dass man mit sowas verhüten kann.

Naja, dass man kann, sagt ja alleine der PI deutlich aus ;-D

Und gegen starke Menstruationsbeschwerden kann man oft was tun. Grad hier im Forum findet man da gute Hilfe :)z aber das würde ich erst mal abwarten. Ich habe die Pille etwa 10 Jahre lang genommen, vorher war meine Mens nicht sehr tragisch, aber deutlich unangenehm. Dann bin ich auf Gynefix umgestiegen und hatte keinerlei Beschwerden mehr.

Oft fängt man mit der Pille auch in einem Alter an, wo der Zyklus sich ja noch gar nicht richtig eingespielt hat. Ich denke dass es oft nach dem Absetzen nicht mehr so schlimm ist, weil man dann eben aus dem pubertären Hormonchaos auch raus ist :-)

CZatch ume_if y]ou xcan


Natürlich, ich konnte mir damals auch bei der Pille nicht vorstellen, das man mit dem Ding verhüten kann ;-D

Nun das mit der Pilleneinnahme stimmt, ich hatte mit 18 noch einen relativ unregelmäißen Zyklus und hab jetzt eben auch Sorgen, dass meine Periode dann immer unerwartet kommt.

Ich hab mir gester hier das Thema über die Gynefix druchgelesen, ist alles wirklich super beschrieben :)^

Darf ich fragen, wie für dich das Einsetzten war? Ich hab da etwas Schiss vor ;-D Außerdem verunsichert ich dieses Rückholbändchen, von dem die Rede ist. Sieht man bzw. spürt man das oder der Partner beim GV?

k/athartina->die-groxße


Darf ich fragen, wie für dich das Einsetzten war? Ich hab da etwas Schiss vor

Na Schiss haben da wohl viele vor ;-D schön war es natürlich nicht, aber auszuhalten. Es war zweimal kurz unangenehm (ein mal Spritze, dann das Legen), aber das hat keine Minute gedauert. Dann war es noch ein paar Minuten danach unangenehm und für den Rest des Tages fühlte es sich an wie Menstruationsbeschwerden. War aber alles auszuhalten und hatte ich mir schlimmer vorgestellt. Und ich habe mir die Kette nicht während der Mens legen lassen, wie man es ja eigentlich tut, wenn man das plant. Während der Mens ist das Gewebe weicher, da sollte es weniger unangenehm sein.

Den Versuch, die Kette außerhalb der Mens entfernen zu lassen, habe ich deutlich unangenehmer in Erinnerung %:| den nächsten Versuch haben wir dann während der Mens gestartet und da hab ich es nicht mal gemerkt...

Wenn du Lust hast, kannst du dich ja mal über NFP informieren, damit beobachtest du deinen Zyklus. Dann wirst du von deiner Mens nicht so überrascht, die kannst du damit nämlich zeitlich ganz gut eingrenzen, wenn du die Pille dann nicht mehr nimmst :)z

kGathari@na-dVie-gKrxoße


Achso, der Faden... Also sehen tut man den nicht, der baumelt da nicht außen rum ;-D mein Faden hat niemanden gestört. Es waren 3 oder 4 verschiedene Männer und da hat keiner je was zu gesagt. Der Faden war aber auch relativ lang. Wenn ich gesucht hab, hab ich ihn immer gefunden.

C[araImalxa


Es kann an der Pille liegen, muss aber nicht.

Ich würde eine Vollblutuntersuchung empfehlen, mit Vitamin- und Mineralstoffstatus. Nicht wenige Menschen haben Mängel an Selen, Zink, Ferretin, B12, Vitamin D, evt. Kupfer ect.

Für die Schilddrüse und die Blutbildung extrem wichtig und damit auch für den Haarstoffwechsel.

Ich habe einmal in einem Forum gelesen, dass eine Frau 20 Jahre lang Haarausfall hatte. Ursache Vitamin- und Mineralstoffmängel trotz angeblich gesunder Ernährung und ärztlichen Besuchen, aber ohne Befund. Jetzt, nach zwanzig Jahren ist alles ok, nachdem ein normaler Hausarzt die Ursache gefunden hat. Einige haben eine Fortbildung, was die Vollblutuntersuchungen angeht, aber nur dann, wenn ihnen das selbst auch wichtig ist für ihre Patienten. Die meisten haben daran kein Interesse.

Einer Bekannten von mir ging es ähnlich. Seit die Stoffe fachmännisch aufgefüllt wurden, seit drei Jahren kein Haarausfall mehr. Vorher bestand das Problem über 10 Jahre hinweg. Sie bekam sogar Perücken vom Hautarzt verschrieben, anstatt man da mal eine Vollblutuntersuchung gemacht hätte, aber das zahlt die gesetzliche Kasse ja nicht, die Perücken aber schon, was wesentlich teurer ist.

Ich will nicht wissen, wie viele Frauen das gleiche Problem haben und die seelisch jahrelang leiden, nur weil eine solche Untersuchung nirgendwo Standard ist, noch nicht einmal an Unikliniken, die sich angeblich auf Haarprobleme spezialisiert haben.

Bei einem Ferretinwert unter 70 bekommen viele Frauen bereits diffusen Haarausfall. Dazu gibt es entsprechende Seiten im Internet.

C=atchI me_ivf you xcan


Öhm was genau meinst du mit Periode zeitlich eingrenzen ":/ Wissen in welcher Zeit ich sie dann hab oder auch verschieben können ???

Caramala danke für deinen Antwort.

Ich denke aber, wenn ich einen Mangel hätte, hätte ich ja deutlichen HA was ich nicht habe. Mein Haar ist nur die letzten Jahre dünner geworden sprich auch einzelne Haare sind dünner nachgewachsen als früher.

Von daher liegt eben mein Verdacht an der Pille. %-|

kYa'thar[ina-die-mgroße


Öhm was genau meinst du mit Periode zeitlich eingrenzen

Du weißt mit NFP ungefähr, wann du deine Tage bekommst. Verschieben kannst du es damit nicht, aber du wirst zumindest nicht völlig unvorbereitet überrascht.

PHosemuXc*kel


Lass doch erstmal die Werte über das Vollblut untersuchen. Wenn da nichts ist, setz die Pille ab. Vitamine fehlen bei sehr vielen Menschen! Ist ein guter Tipp mit der Vollblutuntersuchung.

SPtern@chexn30


Mir ging es auch so und meinen Schwestern genauso! Wir hatten alle richtig Haarausfall und zusätzlich hat sich die Struktur der Haare selbst irgendwie verändert. Vorher waren die einzelnen Haare viel dicker, durch die Pille sind die einzelnen Haare richtig dünn geworden. Bei der Blutuntersuchung waren jedoch alle Werte normal, also waren wir uns sicher dass es von der Pille kommt, Pillenwechsel brachte nichts. Pille abgesetzt und zack, kein Haarausfall mehr. Scheint wohl schon öfter als Nebenwirkung aufzutreten, denn ich kenne noch 3 Frauen aus meinem Freundeskreis, bei denen es auch so war.

CYatch @me{_if `y:oux can


Sternchen 30 Das ist Musik in meinen Ohren :)z Mir fällt es auch bei meinen beiden Freundinnen auf. Wir hatten früher alle 3 wirklich schöne dicke Haare. Wir nehmen alle drei die Pille (unterschiedlicher Marken) und jeder von uns hat nun dünne Haare!!

Also ich machs. Ich mach heute einen Termin bei FA aus zur Beratung und wegen hormonfreier Verhütung :)^

Ich denke wenn ich den Schritt mal gewagt habe und hormonfrei verhüte, dann werde ich mich viel freier fühlen :)z

Und so nebenbei, nach ca. 2 Monaten Asumate 30 gehts wieder los mit den vorherigen Nebenwirkungen, Kopfschmerzen, Schwindel und Übelkeit dazu kommen Stimmungsschwankungen ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH