» »

Brustwachstum mit 29 Jahren?

NeinaPgina8B4x00 hat die Diskussion gestartet


Hallo ich brauch euren Rat , also ich bin seit 2 Jahren Sterilisiert, nehme nun die Pille Biviol seit 2 Monaten da ich einen Zylus von 16 Tage hatte nach der Sterilisation verödung der Eileiter.

Nun wächst meine Brust und ich hab total die Übelkeit.

Schwanger kann ich nicht sein !

Hatte immer kaum Brust gehabt nur durch das Stillen meiner Kinder bekam ich Brustwachstum was auch danach wieder weg gegangen istSie

Hatte jemand ähnliche Anzeichen? Früher wuchs meine Brust nie durch die Pille.

Wiege auch nur 54 Kilo bei 173 cm da ich lange zeit krank war und ich versuche wieder zu zunehmen.

Antworten
b"laVckh0e)arteTdxqueen


Früher wuchs meine Brust nie durch die Pille.

Ist aber ne mögliche Nebenwirkungen. Viele (Teenie-)Mädels nehmen ja extra aus diesem Grund und in der Hoffnung auf Brustwachstum (bzw Wassereinlagerungen in der Brust) die Pille..

Was wirkt kann auch nebenwirken. Egal ob du früher diese Nebenwirkung abbekommen hast oder nicht. @:)

K<a@dhixdya


Hallo ich brauch euren Rat , also ich bin seit 2 Jahren Sterilisiert, nehme nun die Pille Biviol

Warum nimmt man die Pille wenn man sie nicht zur Verhütung braucht und keine schmerzen hat? ":/

Nun wächst meine Brust

ich versuche wieder zu zunehmen.

Brüste bestehen aus Fett. Es kann also in der Gewichtszunahme begründet sein.

Oder es ist eine Wassereinlagerung bedingt durch die Pilleneinnahme, Pillen wirken immer bisschen anders, sind ja nicht in jeder dieselben Wirkstoffe drin.

ich hab total die Übelkeit.

Aus diesem Grund würde ich mal den Frauenarzt aufsuchen oder die Pille sogar ganz absetzen. Ein zu kurzer Zyklus ist sicher unangenehm, aber die hat so viele Nebenwirkungen und Schwangerschaftsgefahr besteht ja nicht, da wäre mir das Risiko zu groß.

~~~

Aber das ist nur was ich machen würde.

Ein Arztbesuch wegen der Nebenwirkungen und evt die Meinung eines zweiten Arztes was man denn mit diesem verkürzten Zyklusproblem machen kann. Sobald das Wort "Zyklusstörung" fällt, bomben Ärzte einen immer gerne mit Hormonen zu, das ist für mich persönlich immer ein Warnzeichen.

Es gibt noch diverse andere Möglichkeiten der Behandlung; mit 30 Sekunden Google fand ich z.B. die Verördung der Gebärmutterschleimhaut. Wo nichts ist, kann nichts bluten.

Klar, das hat auch Risiken, aber ein Arzt mit jahrelangem Studium und Facharztausbildung sollte das genau wissen und auch ein paar mehr Ideen haben als nur "Geben wir der empfängnisunfähigen Frau mal die Anti-Baby-Pille".

N'inaPina:840x0


Also ich hatte immer ein kleines A Körpchen wirklich flach war ich

Und nie sind meine Brüste durch die Pille gewachsen.

Nun tun sie weh und ich hab ein bisschen mehr seit 2 Wochen.

Das kann noch nicht gehen?

N/ina'PinaA8400


Ich muss Hormone nehmen da ich zu viel Blutungen hatte nach der Sterilisation kam ein Zyklus von 16 tage mit blutsturz und hatte viele Zysten

K|adQhidyxa


Auch da gibt es andere Behandlungsmöglichkeiten.

Falls Deine Nebenwirkungen von der Pille kommen, wäre es vielleicht empfehlenswert, sich Gedanken über Alternativen zu machen, denn Nebenwirkungen gegeneinander austauschen ist ja nicht so pralle (und die Pille hat mit Erhöhung des Thrombose-Risikos, Schilddrüsenproblemen etc noch einiges an Nebenwirkungen zu bieten, die nicht lustig sind, wenn man sie abkriegt) (Wobei ja auch die Sterilisation das Thromboserisiko steigern soll, also ist noch mehr durch die Pille vllt nicht so das Wahre)

Auch einen Check der Eileiter sollte der Arzt vornehmen, denn Sterilisationen haben keinen PI von 0,0.

Hier kann Dir keiner sagen, was Du hast, geh zum Arzt.

NrinaPi`na8400


Ich bin regelmäßig beim gyn war erst vor zwei Wochen da wurde Ultraschall gemacht alles in Ordnung. Blutwerte sind auch bestens.

KMadhiOdya


Dann kannst Du eine Schwangerschaft ja schonmal ausschließen :)^

Ich würde den Arzt aufsuchen wegen Nebenwirkungen der Pille und nochmal genau zu Risiken und Alternativen befragen. Wenn Du eine andere Pille nimmst, wo Dir nicht mehr übel ist, kannst Du andere Nebenwirkungen kriegen (Migräne, Libidoverlust und Stimmungsschwankungen sind da auch noch recht häufig), Pillenwechsel ist vielleicht nicht erfolgreich. Für die Übelkeit schon, für das Gesamtbefinden nicht.

N)i6naPin-a8x400


Sterilisation im Juni 2012 Zyklus danach 16 tage

Blutungen zu stark.

Mit wurde von vielen Ärzten gesagt das man nur durch nochmalige Bauchspiegelung sehen k ann ob was an den Eileitern ist.

Zysten hatte ich dann oft an den Eierstöcke

KMadhixdya


Blutungen zu stark.

Mit wurde von vielen Ärzten gesagt das man nur durch nochmalige Bauchspiegelung sehen k ann ob was an den Eileitern ist.

Wegen den Blutungen hattest Du mehrere Ärzte befragt oder ob die Eileiter bei der Steri nicht 100 % mitgespielt haben? Habe leider nicht genau verstanden, wie Du die Sätze oben meintest :-D

NdinaP+ina840x0


Ja genau ob bei der bauchspiegelung ( Sterilisation) was schief gelaufen ist , hatte nur laut op Bericht Bluttrockenheit.

Seit dem fing es an mit der Zyklustörung

jtust_l0ookixng?


EIN 16 Tage Zyklus. Wie viele Zyklen hast du dir denn Zeit gegeben?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH