» »

Ist eine eingeblutete Zyste gefährlich?

SPonne4nblume*n28 hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr lieben ich habe mal eine Frage...

War heute beim Frauenarzt wegen unterleibschmerzen und dicken Bauch.

sie hat eine 4,5 cm große Zyste festgestellt und mir einen Behandlungsschein für das KH gegeben wo ich mich melden sollte da die Beschwerden verursacht und eingeblutete aussieht.Die im Krankenhaus haben mir nun erst in vier Tagen einen Termin gegeben.Meine Beschwerden sind noch auszuhalten aber unangenehm (Ziehen und druckgefühl) also wirklich viel rum laufen kann ich nicht.Meine frage wäre nun kann ich bedenkenlos bi zu dem Termin abwarten oder soll ich lieber ehr hingehen habe bißchen angst wegen dem einbluten?Oder was bedeutet das genau?

LG Sonnenblumen28

Antworten
S'e8lexna


Da deine Zyste ja doch schon eine bedenkliche Größe erreicht hat, sollte man da echt vorsichtig sein. Es besteht bei ruckartigen Bewegungen die Gefahr einer Stieldrehung, was letztendlich dem Eierstock schaden könnte.

Auch könnte die Zyste bei zunehmender Größe das Gewebe vom Eierstock "ausleiern", was ebenfalls zum Verlust des Eierstocks führen kann.

Du kannst schon die vier Tage bis zum Termin warten, aber schon dich halt bis dahin gut und mach keine ruckartigen Bewegungen. Kannst dir ja eine warme Wärmflasche auf den Bauch legen oder Auflagen mit Heilerde machen. Mir hat das bei meiner Zyste ganz gut geholfen. Und bei ganz starken Schmerzen solltest du ja sowieso vor dem Termin ins KH gehen, das versteht sich ja von selber.

cAhaxot


Ich stimme Selena zu. Mach dich nicht so verrückt. Wenn du die Zeit mit Schmerzmittel überbrücken möchtest, spricht nichts dagegen. Schön Warm halten.

S-onnen5blumxen28


Hallo meine lieben das beruhigt mich schon.etwas.Dann hoffe ich das ich es die vier Tage überstehe und wenn es döller wird gehe ich natürlich ehr hin.Merkt man es denn wenn die platzt?Und welche Schmerzmittel kann ich nehmen?

cIhaaot


Sonnenblumen28Klar merkst du, wenn die platzen sollte. Das könnte dann aber eine OP hinfällig machen. Der Körper wird dann meist selbst mit der Sache fertig. Bezüglich Schmerzmittel. Einige kommen mit Buskopan hin das ist zwar kein Schmerzmittel sondern Krampflösend. Dann wirken Iboprofen und Novalgin sehr gut. Haut mich jetzt nicht, wenn ich die Medikamente falsch geschrieben habe. Ich möchte jetzt nicht in der Liste nachsehen. Ich schreibe meist aus den Kopf. Danke.

SDon(nenb lumexn28


Keine Angst Chaot bin ja nicht hier um Rechtschreibfehler zu suchen ;-) Habe nämlich gehört das es gefährlich ist wenn die zyste platzt

S#e7l#exna


Sonnenblumen28Klar merkst du, wenn die platzen sollte. Das könnte dann aber eine OP hinfällig machen. Der Körper wird dann meist selbst mit der Sache fertig

Das gilt für kleinere Zysten. Da aber die Zyste der TE schon auf die 5 cm zugeht, kann es da beim platzen zu Problemen kommen. Beispielsweise kann durch das Platzen ein Blutgefäß mit verletzt werden, was du lebensgefährlichen Blutungen kommen kann. Also wie gesagt, bei der Größe deiner Zyste lieber schon etwas aufpassen und bei vorzeitigen Schmerzen auf jeden Fall ins KH gehen. Das kann unter Umständen "Eierstockrettend" sein ;-)

Und ja, klar merkt man das, wenn deine Zyste platzen würde. Das können sehr starke Schmerzen sein.

S:odnne9nbl,umenx28


also wenn es schlimme schmerzen sind gehe ich natürlich sofort hin aber im Moment geht es.Ist nur ein ziehen in der leistengegend auf der Seite wo die zyste ist.Fühlt sich so an wie Menstruationsbeschwerden.Meine Angst ist es halt nur das sie platzt und ich es nicht merke bin ja so ein kleiner Angsthase.Wisst ihr denn wie lange der Krankenhausaufenthalt ist wenn sowas entfernt wird?Will nämlich in drei Wochen in den Urlaub

Syel}enxa


Wisst ihr denn wie lange der Krankenhausaufenthalt ist wenn sowas entfernt wird?Will nämlich in drei Wochen in den Urlaub

Also ich durfte am 4. Tag nach der OP mittags heim.

Sxo nne|nbluomenx28


Oh habe gehofft kann abends wieder nach hause...jetzt mal eine andere Frage wie sieht es mit dem Geschlechtsverkehr aus kann ich.das ohne Probleme machen oder lieber nicht.da.sie schon 4,5 cm groß ist und.eingeblutet?

Soelexna


Viele Krankenhäuser machen das auch ambulant. Ich fand es aber schön, dass man nach einer Vollnarkose noch ein paar Tage unter ärztlicher Aufsicht stand.

Wegen Geschlechtsverkehr- ich kann nur von mir sprechen: meine Zyste war 5 cm und auch eingeblutet und meine Ärztin hat mir damals ausdrücklich verboten, Sex zu haben. Durch die Stöße beim Sex könnte es angeblich zu einer gefährlichen Stieldrehung kommen.

Also ich würde es vorübergehend lieber sein lassen.

c"hi


Meine 4,5cm Zyste ist geplatzt. Meine FA meinte damals, unter 6cm nimmt man die nie raus. Keine Ahnung ob andere das nun kritischer sehen, aber bis auf starke schmerzen hatte ich keine Probleme.

S?onne?nb.lumxen28


Hallo meine lieben wollte euch nur mitteilen das mir meine Zyste morgen entfernt wird :-/

habe ja schon etwas Angst davor.Wenn ich Glück habe können sie die Zyste per bauchspieglung entfernen es sei den es sind doch meine alte Brauchbare zuviele Verwachsungen dann müssen sie sich während der Op für einen Bauchschnitt entscheiden und ich muss eine Woche bleiben.Also drückt mir die Daumen das es per Bauchspieglung gemacht werden kann denn ich hasse Krankenhäuser und unseres hier hat noch nicht mal den besten Ruf :-(

S]elxena


Meine Däumchen sind gedrückt ;-) vielleicht hast du es ja schon hinter dir ^^

S onnen\blumSen28


Hey ihr lieben habe alles hinter mir und bin seit gestern wieder zu hause :)^ Quäle mich jetzt hier mit diesem olle Gas im Bauch rum sehe natürlich aus wie im 3 Monat schwanger ;-)

habe aber gleich noch ne Frage und zwar habe ich gestern abend meine Periode bekommen zwei Tage zu früh was wohl ganz normal nach so einem eingriff ist denke ich...Nur hatte ich immer eine sehr schwache Periode die nie länger wie 5 Tage ging und die gestern war extrem stark so hatte ich es noch nie heute hingegen ist sie wieder total schwach ist das normal ???

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH