» »

Pcos als mögliche Ursache für bakterielle Scheideninfekte?

SJt\ella78x0


Ich hab damals alles mögliche gegen die Pickel ausprobiert, ohne Erfolg. Seit ich Progesteron ergänze, sind sie weniger geworden bzw. haben sich auf Normalgröße reduziert und wenn ich auf die Ernährung achte, bleiben sie fast ganz weg.

Hm....mit Chlormadinon kenne ich mich nicht so wirklich aus. Aber ganz ehrlich....bei der Wirkung hättest du genausogut auch Progesteron ergänzen können...schlimmer wär das auch nicht gewesen. Ärzte..... ":/

Atmarzilia


Ja da sagst du was. Mich ärgert das auch total. Eigentlich hab ich gedacht ich hätte mit dem Chlormadinon eine Lösung gefunden, aber langsam scheint mir der Gedanke eine andere Pille auszuprobieren als vielleicht doch bessere Alternative... Leider weiß ich nicht was diese bakteriellen Infektionen ausgelöst hat. Ob es die Pille gewesen ist oder das meine Haut einfach unterversorgt ist in dem Bereich.... Ich hab vor kurzem von einer Pille mit natürlichen Hormonen gehört. Was da dran ist und ob das wirklich besser ist weiß ich nicht. Ich würde ja gar nichts nehmen wenns nach mir ginge, aber leider fallen mir aufgrund der zu hohen männlichen Hormone dann eben die Haare aus und wachsen dort wo sie nicht hin gehören :-o . Naja in 10 Tagen hab ich den Termin in der Uni -Klinik und dann red ich mal mit der Ärztin. Irgendwas wird es ja geben was zu mir und meiner Problematik passt... ???

SjtellaH8x0


Geh doch einfach mal zu einem Arzt, der sich mit natürlicher Hormontherapie auskennt und lass dich beraten. Ein Versuch wärs doch zumindest wert.

[[http://www.dr-scheuernstuhl.de/therapeuten.php]]

Armarfi~lixa


Ja hast ja auch Recht. Mehr als versuchen kann ich es ja eigentlich auch nicht. Hast du ungefähr eine Ahnung wie viel eine Behandlung kostet? Die sind ja überwiegend Privat dann wird die Kasse ja kaum die Kosten tragen. ???

E?ishoezrncxhen


An TE

ich denke ja,dass ein Hormonungleichgewicht eine Pilzinfektion auslösen kann.

Ich hatte lange innere Schamlippen und früher eine Pilz immer wieder bekommen-Als das wegoperiert wurde kam es nur noch manchmal. Als dann das PCO noch festgestellt wurde, bekam ich damals die richtige Pille und dann kam ein Pilzinfektion nicht mehr vor. Natürlich kann man eine Pilz auch einfach durch Ansteckung auch erhalten, oder leichter kriegen,wenn der Körper geschwächt ist.

Eine Pilzinfektion kann auch durch Perfümseife oder durch falsche Ernährung verursacht werden ( nur fettiges Esse,Fast Food oder nur zuckerhaltiges Essen (Süßigkeiten)).

...durch....Stress ist auch vieles möglich.

S|tel}la8x0


Hast du ungefähr eine Ahnung wie viel eine Behandlung kostet? Die sind ja überwiegend Privat dann wird die Kasse ja kaum die Kosten tragen.

Du kannst auch erstmal bei den Ärzten in deiner Nähe auf die Homepage schauen (ruhig auch bei Allgemeinmedizinern etc.). Vielleicht macht da auch einer natürliche Hormontherapie und hat sonst eine Kassenzulassung, dann müsstest du nicht alles privat bezahlen.

Ansonsten....meiner meinte ich müsste pro getestetem Hormon mit ca. 28 Euro rechnen. Inwieweit ein neuer Hormontest nötig ist, wenn bei dir vor kurzem erst alles getestet wurde, weiß ich nicht. Du solltest dir auf jeden Fall die Testergebnisse deiner bisherigen Hormontests geben lassen und zum Arzt mitnehmen. Beratung musste ich nicht privat bezahlen....da kannst du aber auch vorher nachfragen, was der Herr/die Dame so abrechnet. Ich denke mit 150 Euro kommst du weit. Und dann kommen ggf. noch Kosten für die Medis dazu, je nach dem. Meine Progesteroncreme kostet ca. 30 Euro /100g.

A$m$arxilia


Okay danke für die Information.

Ich hab einen Arzt gefunden ganz in meiner nähe der Behandlungen mit naturidentischen Hormonen anbietet und gleich heute morgen angerufen und nachgefragt. Habe für Januar einen Termin bekommen :-) Das ist ein Gynäkologe der aber noch einige andere Spezifikationen hat. Kann mit Glück über die Kasse laufen. Die Dame hat mich vorab freundlich darauf hingewiesen das ich gewisse Tests wahrscheinlich selbst zahlen muss. Naja ich bin gespannt. Trotz allem geht's diese Woche nochmal in die Uni Klinik. Man muss ja mal abklären wo die nicht vorhandene Blutung abgeblieben ist. Seit drei Tagen etwa hab ich gelee artigen Ausfluss. Ziemlich zähflüssig und überwiegend durchsichtig. Tante Google sagt so sieht zervix Schleim an fruchtbaren Tagen aus. :-o

Tut nicht weh und riecht nach nichts aber das wäre zu schön um wahr zu sein ,wenn sich mal von alleine sowas wie ein Eisprung täte ;-D

S)te/llaw80


Das hört sich doch alles gut an!! :)^

A!mari$lxia


Heute war ich in der Uni-Klinik. Also kein Eisprung in Sicht, sag ich ja wäre zu schön gewesen :-p

Die Blutung bleibt aus, weil einfach nicht so viel Gebärmutterschleimhaut da ist die abbluten könnte. Das kommt , dass die Blutung ausbleibt aber wäre nichts schlimmes. Hauptsache sie wuchert nicht. Die Estriol Ergänzugen werde ich weiterhin nehmen. Wir versuchen es jetzt noch weitere 3 Monate mit dem CMA im 14 Tage Rythmus und in 3 Monaten spaziere ich dann nochmal dahin. Wenns mit dem CMA echt gar nichs mehr wird, werden wir als Plan B Progesteron oder Utrogest versuchen. Das hat sie heute selber vorgeschlagen. Aber es senkt halt nicht die männlichen Hormone, dass ist eben der Nachteil. Aber warten wir erstmal ab und :)D

SItMel6la8x0


Na, dann bin ich mal gespannt .... ;-)

AZmarjilixa


Hallo im neuen Jahr :)*

Ich hatte jetzt einen Termin beim einem Arzt(Gyn) der Therapien mit naturidentischen Hormonen anbietet und mit Naturheilmethoden arbeitet. Es war im Grunde ein erstes Beratungsgespräch, ich wollte einfach seine Meinung zu meinen Beschwerden hören.

Er hält von der Behandlung mit Chlormadinonacetat nicht ganz so viel und würde einen alternativen Weg gehen und erstmal gründlich alle Hormone testen.Dazu müsste ich aber erstmal das Chlormadinonacetat für 2 Monate absetzen um klare Ergebnisse zu bekommen. Er würde einen Speicheltest machen und Hormone wie Estriol und Progesteron testen, sowie das Anti-Müller-Hormon. Dazu käme noch ein Vitamin- D test, weil ich recht viele Unverträglichkeiten habe und diese oft mit einem Vitamin-D Mangel zusammen hängen würeden.

Himmel das sind teilweise Begriffe die ich noch nie gehört habe :-o . Jedenfalls wäre der ganze Spaß kostentechnisch in einem Bereich den ich jetzt im Moment nicht tragen kann. Ich muss das ganze Gespräch auch erst einmal sacken lassen...

Dieses Anti-Müller-Hormon scheint wohl das Hormon zu sein, dessen Wert aussagt ob Frau überhaupt in der Lage sein wird jemals ein Kind zu kriegen. Sollte das Ergebnisse negativ ausfallen wäre das zurzeit ein kleiner Weltuntergang für mich :-X

Dieses Vitamin-D werde ich bei meiner Hausärztin mal ansprechen.

Mein Körper hat sich offensichtlich an die Behandlung mit Chlormadionacetat langsam gewöhnt und ich hab so gut wie keine Beschwerden. Ich konnte auch die Estriol Ergänzung etwas reduzieren bzw. hab ich es einfach paar mal vergessen und es ist nichts schlimmes passiert. Vielleicht wars auch einfach nur Zufall ???

Setellea8x0


Vitamin D und Anti-Müller-Hormon kann doch auch deine Ärztin in der Uniklinik testen (auf Kosten der Krankenkasse). Was kostet da denn sonst so viel Geld? Bei meinem Speicheltest meinte mein Doc, ich muss pro getestem Hormon mit ca. 25 Euro rechnen. Rechnet der Arzt die Beratungsgespräche etc. privat ab?

Wenns dir grad halbwegs gut geht, würde ich an deiner Stelle einfach mal so weitermachen und abwarten und in Ruhe überlegen, wie es weiter gehen soll.

Atmarilxia


Heute Morgen hab ich die Info bekommen, dass die Hausärztin Vitamin D auch testet.

Aber wenns über die Uni-Klinik ginge wäre es natürlich noch besser. Am besten rufe ich einfach mal an...

Ja er rechnet alle Beratungsgespräche Privat ab, die Hormontest kosten extra, da sind wohl zwei Labore involviert soweit ich das verstanden habe. Die ganzen Medis krieg ich mit Sicherheit auch nicht auf Rezept...also das wird noch oben drauf kommen.

Ich werde auch erstmal abwarten und nichts unüberlegtes vom Zaun brechen.

Sitelsla8x0


Ja er rechnet alle Beratungsgespräche Privat ab, die Hormontest kosten extra, da sind wohl zwei Labore involviert soweit ich das verstanden habe. Die ganzen Medis krieg ich mit Sicherheit auch nicht auf Rezept...also das wird noch oben drauf kommen.

Das ist natürlich blöd. Ich musste nur die Tests bezahlen und die Progesteroncreme (wobei die nicht soo teuer ist).

Ich würd Vitamin- und Mineralstoffmäßig in der Uniklinik alles testen lassen, was geht ;-) und lass dir die Befunde in Kopie geben. Es ist immer gut, sowas selbst zu Hause zu haben.

Hat deine Ärztin in der Uniklinik keine Erfahrungen mit körperidenten Hormonen? Weil...falls es dir mit dem Chlormadinonacetat mal wieder schlechter gehen sollte, könntest du ja auch mit der mal einen Test starten...

Admarilxia


Weil...falls es dir mit dem Chlormadinonacetat mal wieder schlechter gehen sollte, könntest du ja auch mit der mal einen Test starten...

Weißt du das ist gar keine so schlechte Idee! Ich weiß gar nicht wieso ich die gute Frau nicht schon früher einfach gefragt hab. Aber man hat so viele Dinge im Kopf und irgendwie bin ich von vornherein davon ausgegangen, dass Uni-Kliniken überhaupt nichts mit naturidentischen Hormonen zu tun haben. Aber wer nicht fragt kriegt ja auch keine Antworten :=o

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH