» »

Ausbleiben Periode, Weißer Ausfluss und Ischiasschmerzen

jTennuiii hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr Lieben,

Ich hoffe ihr könnt mir eventuell weiterhelfen.

Ich habe folgende Probleme : Meine Periode hätte ca. am 23. kommen müssen zumindest hatte ich sie letzten monat am 23. bekommen. Aber bis jetzt ist nix. Seid 4 Tagen habe ich Ischias schmerzen (linke seite) mal mehr mal weniger. und zudem habe ich seid 2 Tagen weißen Ausfluss. Ich muss dazu sagen ich habe im Januar entbunden weiß ja nicht ob es damit zusammhängen kann. Wisst ihr was der Grund für meine Probleme sein könnte? Schwangerschaft wäre eigendlich auszuschließen da mein Mann und ich immer verhüten. Ich nehme keine Pille sondern habe einen Verhütungsring gehabt da der immer raus gegangen ist und ich auch so damit nicht klar kam haben wir mit Kondom verhütet. Ich habe nachdem ich ihn raus hatte gleich meine periode bekommen dann eine woche danach ruhe gehabt und dann wieder das ist jetzt 2 Monate her. Ich habe ja schon 2 Kiddys von daher kenne ich die ss Anzeichen schon son bischen ;-) Meine Typischen anzeichen waren immer : schmerzende brüste und oft auf toilette gehen müssen. Dies ist dieses mal beides nicht der Fall.

Hoffe jemand kann helfen. Lg.

Antworten
b3fji


Oh, naja wenn Du das Kind noch stillst dann kann die Periode ja gerne mal ausbleiben..ich hab meine Periode damals ganz lange nicht gehabt. Aber testen wuerde ich zur Sicherheit schonmal.. :)*

c%hi


Mit dem Nuvaring hattest du keine Periode. Eine Periode folgt nur (immer) auf einen Eisprung. Unter hormoneller Verhütung wird der Eisprung verhindert, deswegen gibt es keine Periode mehr. Man bekommt, wenn man eine Pause einlegt, oft, aber nicht immer, eine Abbruchblutung oder auch Hormonentzugsblutung.

Sobald man das hormonelle Verhütungsmittel abgesetzt hat, fangen die Eierstöcke wieder an zu arbeiten. Allerdings läuft das zu Beginn oft schleppend, weil einfach noch zu viele Hormone vom Verhütungsmittel vorhanden sind und abgebaut werden müssen. Das kann sich über viele Zyklen, bzw generell einen langen Zeitraum hinweg ziehen. Bis zu einem Jahr kann es dauern, bis sich die Zyklen wieder auf eine normale Dauer (von ca 25-35 Tagen – Schwankungen sind völlig normal) eingependelt haben.

Aber auch wenn das passiert ist, gilt, es gibt keinen Bilderbuchzyklus mit Eisprung an Tag 14. Ja okay, manchmal schon, aber das ist eher die Ausnahme, als die Regel. Der Eisprung kann sich also immer mal verschieben. Ein bis zwei Wochen sind da absolut nicht bedenklich. Und wenn sich der Eisprung verschoben hat, verschiebt sich auch die Periode. Das ist es, was du da höchstwahrscheinlich gerade erlebst, denn weißer Zervixschleim ist "schlechter" Schleim. Dieser tritt in der Regel vor und nach dem Eisprung auf. In deinem Fall, vermutlich, nach dem Eisprung. Ich wage also die kühne Behauptung, dass du in maximal 17 Tagen deine Periode bekommen wirst, vermutlich aber wesentlich früher. Kurze Erklärung dazu: eine Hochlage (das ist die 2. Zyklushälfte), dauert nie länger als 17/18 Tage. Wenn sie doch länger andauert, besteht eine Schwangerschaft (oder eine sehr seltene HCG-produzierende Zyste, nur nebenbei bemerkt).

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH