» »

Zysten, Pille & Kinderwunsch

Pdowe|rPuffxi


Genau so ein Aufwachen hab ich auch gebraucht! Hatte damals nämlich auch einen Faden und war mir dessen gar nicht bewusst. Es klingt manchmal auch härter als es soll, aber ich freue mich, dass du es nicht als Angriff auffasst! :)_

Bin grad ein wenig ratlos, wie ich diese Ernährungsumstellung angehen soll. Aber ich möchte auf jeden Fall vitaler, gesünder und wieder normal aussehen.

Das kann ich absolut verstehen. Von 0 auf 100 fällt es jedem schwer. Versuch dich einfach ganz langsam ranzutasten. Es ist auch völlig okay, mehr Zeit zu benötigen. Wichtig ist nur, dass der Kopf es verstanden hat.

Wie sieht denn bei dir außer von der Grammanzahl ein normaler Tag aus? Wie bringst du das viele Gemüse und Obst unter?

Mein Tag beginnt mit Quark, entweder 20% oder Mager, immer die Hälfte, 125-250g. Dazu gibt es dann 1-2 Portionen Obst und einem EL Müsli, Leinsamen, Kleie, Nüsse etc.

Mittags gibts dann die zweite Portion Obst, falls diese fehlt und/oder die erste Portion Gemüse. Auf die Arbeit oder in die Uni nehme ich immer meinen Tagesbedarf Rohkost mit. Radieschen, Möhren, Gurken, Tomaten, Paprika, Bohnen, Obst in allen Variationen etc. Da gibts ja unendliche Möglichkeiten. Dazu gibts ein Stück Vollkornbrot belegt mit Hüttenkäse, Eiern, Lachs, Pute oder Hähnchen. Da ich nicht so viel aufeinmal essen kann, gibts zwei mal Mittag! ;-D

Abends esse ich dann die letzte Portion Gemüse mit Fleisch, Fisch, Eiern, einem Milchprodukt etc.

Ich esse viel mehr als vorher, aber auch sehr viel gesünder. Man wird seltener krank, die Haut sieht besser aus, man ist einfach glücklicher.

Essen war für mich immer nur eine Kompensation von Emotionen. Ich bin da ziemlich planlos rangegangen. Seitdem ich einen Plan habe, gibt es Struktur und endlich einen höheren Sinn zum Essen.

Der Stoffwechsel verändert sich ja auch mit Anfang bis Mitte 20. Meine kleine Schwester wird jetzt auch immer runder, obwohl sie nicht anders isst oder sich weniger bewegt. Ich glaube, dass das einfach ganz normal ist, wenn man älter wird, ohne, dass es zwingend eine pathologische Ursache dafür gibt.

Ich bin sehr gespannt auf deinen Termin. Du musst dann unbedingt berichten! :)z

N{alYa85


@ Powerpuffi

Ich habe mich erst kürzlich mit einer Medizinerin unterhalten die genau solche Fälle in der Klinik hat. Die bekommen zu Beginn nur Infusionen. Sie werden gut überwacht, es wird nicht heimlich gegessen, aber dennoch essen die Menschen eigentlich zuwenig und nehmen zu. Es ist also kein Mythos den sich Dicke einfallen lassen ... Sicher trifft das nicht auf jeden zu, aber nur weil man es selbst noch nicht erlebt hat, heißt es ja nicht dass es das nicht gibt.

Pnow=er+Pufxfi


Nala, du weißt doch selbst, dass die Aussage eines Arztes nichts wert ist. Mir hat ein Arzt auch schon mal gesagt, dass mir bei PCO die Eierstöcke platzen.

Rein logisch gesehen macht das keinen Sinn. Ich befasse mich schon seit Jahren mit Anorexie. War auch in diversen pro ana Foren angemeldet und sowas ist mir noch nie über den Weg gelaufen. Zumal die TS ja hier sogar selber zugibt, dass es vllt doch nicht so genau war. Immer, wenn ich hier solche Aussagen lese und genauer bohre, kommt immer wieder dasselbe raus – das man sich selber belügt, Fressanfälle und die genauen Mengen verdrängt.

Das wäre ja ein Wunder. Niemand würde mehr aus Armut verhungern, wenn sich der Körper ganz leicht und problemlos an die niedrige Energiemenge anpassen würde und es dann sogar noch zu einer Zunahme kommt.

NTala78x5


Glaubs oder glaubs nicht und ich sag auch nicht dass bei der TE so ist, aber der Grundumsatz ist halt nicht einfach von einem Computer auszurechnen und trifft auf jeden zu. Und wenn man unter dem Grundumsatz isst, gewöhnt sich der Körper nunmal dran um die notwendige Versorgung noch irgendwie zu regeln. So leidete zb meine Gedächtnisleistung, mein Puls war auch in Bewegung unter 55 Schlägen und meine Verdauung war stehen geblieben.

Das wäre ja ein Wunder. Niemand würde mehr aus Armut verhungern, wenn sich der Körper ganz leicht und problemlos an die niedrige Energiemenge anpassen würde und es dann sogar noch zu einer Zunahme kommt.

Das verstehst du falsch.

Leute die hungern, hungern – und das bis zum Tod. Im genannten Fall geht es aber darum längere Zeit unter dem Grundumsatz zu essen und dann bei normaler Nahrungsaufnahme (oder dem was ein Rechner halt behauptet) wieder zuzunehmen obwohl es rein rechnerisch der Grundumsatz sein müsste.

Pvower>Pufxfi


aber der Grundumsatz ist halt nicht einfach von einem Computer auszurechnen und trifft auf jeden zu

Es steht auch bei jedem Rechner dabei, dass es nur ein ungefährer Wert ist. Das sollte jedem klar sein. Ein Mensch hat nunmal einen durchschnittlichen Bedarf von 2000 Kalorien am Tag. Das ist Fakt. Wer 1200 Kalorien isst, isst zu wenig.

So leidete zb meine Gedächtnisleistung, mein Puls war auch in Bewegung unter 55 Schlägen und meine Verdauung war stehen geblieben.

Natürlich tut es das. Das betreite ich nicht. Zugenommen hast du aber nicht. Du hast abgenommen.

Im genannten Fall geht es aber darum längere Zeit unter dem Grundumsatz zu essen und dann bei normaler Nahrungsaufnahme (oder dem was ein Rechner halt behauptet) wieder zuzunehmen obwohl es rein rechnerisch der Grundumsatz sein müsste.

Das gab es in diesem Fall bei der TE aber nicht. Laut ihrer Angabe hat sie ein Jahr lang etwa 1250 Kalorien am Tag gegessen und dabei 8 Kilo zugenommen. Das gibts nicht.

jpa`m88


So wieder da vom Frauenarzt..

Gute Nachricht: sie war total nett und meinte, sie würde mich total verstehen, dass ich meinen Körper mal ohne Pille kennen lernen würde und ich solle es einfach mal probieren, würde ich plötzlich Probleme bekommen, kann ich jederzeit kommen und sie guckt es sich an. Und in nem Jahr wenn sich mein Körper normalisiert hat, könne ich ja noch über die Gynefix nachdenken!

Schlechte Nachricht: sie hat einen Knoten in der Brust entdeckt, den sie für sehr kritisch erachtet :-( ich hätte gleich danach noch zur Radiologie gekonnt, war aber verabredet. Da muss ich jetzt morgen hin. Viele in meiner Familie sind an Brustkrebs gestorben, da bin ich jetzt schon sehr traurig und mach mir große Sorgen :-(

j5axm88


In der Überweisung zur Radiologie, steht als Verdacht "Malignom" kann da nichts hoffnungsvolleres stehen? Ist das Standart?

jcam8x8


Entwarnung :) Ist irgendwie ein verhärterer Milchgang, soll ich weiter beobachten aber mir keine Sorgen machen :)

War heute auch fleissig super gesund einkaufen. Heute früh gabs noch normales Müsli und mittags nachm Arzt so ne 7 Saat Vollkornscheibe mit zwei TL hüttenkäse und mit paar scheiben Gurken und Tomanten und ich fühl mich gut :)

jWaxm88


+ ne Packung Himbeeren und ne kleine Staude Weintrauben 8-)

j7amb8x8


Waage da, nachdem sie mir in meinem Zimmer unzählige unterschiedliche Ergebnisse mit Schwankungen von 3 Kilo angezeigt hat, musste ich die Wasserwaage holen, jetzt müsste sie eigentlich gerade stehen.

Nicht so toll, mein Gewicht ist nicht gesunken sondern bei super stolzen 55,5kg :°( dabei fühl ich mich eigentlich dünner und muskolüser. Naja mei, hilft ja nichts da lange rumzuheulen, dem wird jetzt der Kampf angesagt, die Pille abzusetzen wird mir da hoffentlich helfen :) wenn ich mal 45kg wog, kann ich auch wieder so wenig wiegen, mal abwarten wie lange es dauert :)D

jna&m88


Auch wenn hier wahrscheinlich keiner mitliest, muss ich erstmal einfach meinen Frust rauslassen. Die Pille ist nun abgesetzt und meine Haut ist gar nicht mehr so fettig, das find ich schon mal klasse. Ich hab zwei seit dem ersten Tag nun doofe Schmierblutungen, aber ich hoffe das gibt sich noch.

Viel demontivierender ist es, dass ich auch wenn es nur 5 Tage sind, wirklich zugenommen habe, anstatt abzunehmen. ich ess so gesund, gib mir da total Mühe und ich erwarte da auch keine Wunder, aber einfach mehr wiegen. Das ist schon fies.. Kann das vom jojo-Effekt kommen? Glaub nämlich echt, dass ich die letzte Zeit einfach zu wenig gegessen hab und deswegen mein Stoffwechsel meint, Reserven aufzubauen. Wie krieg ich das am besten in den Griff?

Liebe Grüße

j|amx88


(Ach und ich bin tatsächlich für die Voruntersuchung dieser Studie eingeladen worden, auch wenn ich wahrscheinlich nicht genommen werde, dafür bin ich zu "schlank", muss dann nächsten Montag diesen Glukosetest machen, Fahrradtest, Gentest & Fettanteiltest ich bin gespannt)

E(mmAi&92


Glaub nämlich echt, dass ich die letzte Zeit einfach zu wenig gegessen hab und deswegen mein Stoffwechsel meint, Reserven aufzubauen. Wie krieg ich das am besten in den Griff?

Ich hab in dem Jahr mit Pille 15 Kilo zugenommen... hab dann ein Jahr ohne Pille einfach die 15 Kilo da gelassen wo sie sind und bin dann auf LowCarb umgestiegen, dazu mache ich seit neustem wieder Shred. :)

Hab jetzt in 1 1/2 Jahren 8 Kilo wieder abgenommen, tendenz sinkend ;-)

Hier mal was informatives zum Thema Kalorienbilanz

your-diet-angel.com/blog/wenn-ich-fett-esse-verbrennt-mein-koerper-kein-eigenes-fett/

jjaml88


Ein recht nett geschriebener Artikel :)

Naja ich muss jetzt einfach Geduld haben denke ich. Ich versuch auf unnötige Kohlenhydrate zu verzichten bzw. hab ich alles durch Vollkorn ersetzt. Das ess ich auch ganz gern.

Mein Freund ist jedenfalls schon voll begeistert von meine neuen Muskeln und er fühle schon einen echten Unterschied. Ihm gehts bei mir ja auch nicht um das Gewicht sondern um die Knackigkeit, wenn ich knackiger mit 50kg bin als mit 46kg dann soll mir das halt recht sein. Motivierender wäre es trotzdem, wenn man wenigstens einen kleinen (ich red von 200g) Unterschied auf der Waage erkennen könnte. Aber naja, für den Sommerurlaub dieses Jahr trainier ich eh nicht, sondern dann für den nächsten :)

HKasi&11?05


Hallo, ich habe nach meiner Periode die erste Woche der Pille Packung genommen allerdings Sonntag nicht mehr weiter genommen da, mein Freund und ich den Kinderwunsch haben. Seit Sonntag hatten wir auch jeden Tag ungeschützten Geschlechtsverkehr ab wann besteht jetzt die Möglichkeit schwanger zu werden?

Bitte um Antwort :)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH