» »

Tochter dauernd feuchte Scheide

Vrizixr


Tja, da kann man mal wieder sehen, wie verklemmt doch unsere Gesellschaft geworden ist um den Umgang mit einem doch so sehr natürlichen Vorgang um zu gehen vermag. Wenn ich eine Tochter hätte, wüßte diese schon weit aus früher, was mit ihr da geschieht und nicht, wenn es erst so weit ist.

PXfilfferlxing


Man kann ja auch nicht an alles denken (und nicht alles wissen) und der Weißfluss fällt individuell sehr verschieden stark aus. Deshalb sehe ich da jetzt noch keinen Aufklärungsfehler.

Ldilaxh


Das ist normal. Viele Mädchen haben diesen Weissfluss sogar 1-2 Jahre lang bevor die erste Periode einsetzt. Kein Grund zur Sorge!

tfuffaLrmi


Wenn ich eine Tochter hätte, wüßte diese schon weit aus früher, was mit ihr da geschieht und nicht, wenn es erst so weit ist.

ich wusste z.b. nicht, dass es diesen weißfluss gibt – kann mich auch nicht mehr an meiner kinderzeit erinnern, also ob ich es hatte oder nicht. erklärt wurde mir jedenfalls nichts dazu.

warum würdest du es wesentlich früher erklären?

-&vietn5amesinx-


Doch ich kann mich sehr gut daran erinnern Weissfluss gehabt zu haben und das auch ziemlich viel. Gewundert habe ich mich damals nicht, wusste nicht was es war, habe mit keinem drüber geredet, aber da ich ja keine Probleme hatte. Eigentlich müssten sich doch viele an den sogenannten Weissfluss erinnern oder?

Bin ich die einzige die es komisch findet wenn eine 11 jährige sich ihre Scheide von der Mutter begutachten lässt?

N]alax85


Es geht darum dass ihr Höschen nass ist und das fällt einer Mutter natürlich mal auf.

%-|

Ich hab das Gefühl manche wollen einfach nur was perverses rauslesen ...

g5alaxgyxs


Das ist ganz normaler Ausfluss wie ihne jede Frau hat. Finde es etwas seltsam, dass manche scheinbar verdrängen oder nicht wissen, dass ihre eigenen Kinder die selben Körperfunktionen haben wie man selber auch.

z]werQgePlf


Oh Gott, das ist so peinlich. Also ich hätte meinen Eltern in dem Alter sicher nicht mein Genital zum anschauen zur Verfügung gestellt. Nee. :|N Hätten die auch gar nicht verlangt, sondern wären mit mir zum Arzt gegangen, wenn sie etwas unnormales vermutet hätten. Hier geht es ja um eine normale weibliche Entwicklung. Der Eingangsbeitrag der TE hatte mich erst mal davon abgehalten hier zu schreiben. Aber dann las ich, dass einige es ähnlich befremdlich finden wie ich.

t`uffa0rxmi


was genau ist daran eigentlich so befremdlich, zumal der mutter wohl ein blick in die unterhöschen der tochter reichen dürfte, um den ausfluss und geruch wahrzunehmen?

sKchn)ecke1/985


Naja, ich würde nicht am Höschen meiner Tochter riechen :-X

Überhaupt: Klar ist eine Vagina feucht, das sind doch Schleimhäute. Wo da die Überraschung liegt kann ich nicht so ganz nachvollziehen.

tAuffyarmxi


Naja, ich würde nicht am Höschen meiner Tochter riechen :-X

es ist ein 10jähriges kind, ekelt man sich da? die te wird sich eben sorgen gemacht haben, weil sie diesen ausfluss bei so jungen mädchen nicht kannte oder sich nicht erinnerte ihn selbst einmal als kind gehabt zu haben.

feucht ist auch nicht gleich feucht. also wenn man vermehrt ausfluss hat, dann ist das sicher stärker als wenn nicht, und offenkundig hatte die tochter das eben bis dato nicht, ergo war es neu für beide (tochter und mutter).

sychnkec8kex1985


ekelt man sich da?

Ich finde es ungewöhnlich und würde mich wahrscheinlich ekeln bzw. gar nicht auf die Idee mit der Geruchsprobe kommen. Ist aber nur meine persönliche Meinung.

tiuf1faarmi


naja, bei seinem kind hat man wohl im laufe der zeit schon alle körperflüssigkeiten kennengelernt, die es gibt. es wird nicht zum hobby der mutter gehören, die schlüpfer der tochter zu beschnüffeln, aber da sie eben besorgt war, hat sie sich das anscheinend genauer angeschaut. also, ich kann da nichts dramatisch sonderbares dran finden! ;-)

-lvieVtnamBesxin-


Es geht nicht nur ums ekeln, ich würde es nicht eklig finden, es ist eher das wahren der Intimsphäre, ne Art von Respekt, den habe ich davor!!! Meine Tochter ist erst 4..aber ich käme auch in diesem Alter nicht mehr auf die Idee mir da etwas genauer anzusehen. Dafür gibt es den Check 1 mal im Jahr beim Kinderarzt, die Ärztin schaut nach ob es sich normal entwickelt und alles dort ist wo es hingehört. Sollte sie irgendwie Probleme haben, würde ich damit zum Arzt gehen und sicher auch in diesem Alter nicht irgendwie selber tiefer schauen. Hat auch nichts mit Tabus oder Verklemmtheit zu tun, einfach ne Art von Respekt, zeigt man halt nicht so die ganz Intimen Dinge..müssen auch nicht die Eltern sehen. Wir reden hier ja nicht von Babys die gewickelt werden müssen, dass ist was anderes. Aber nun gut, dass Thema ist erledigt, bin froh das andere das auch so sehen wie ich ;-)

t+uffSarmi


und für das kind und die intimsphäre ist es irgendwie angenehmer beim arzt?

davon abgesehen war ich im alter von 10 jahren sicher nicht einmal jährlich beim arzt zur kontrolle – zu meiner zeit gab es nur als kleinkind regelmäßige arztbesuche, danach ging man hin, wenn man krank war.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH