» »

Ich leide an Endometriose

c'haoxt hat die Diskussion gestartet


Meine Frage ist einfach. Ich nehme zur Zeit die Visane. Aber meine Gynäkologin ist bis 08. 08 im Urlaub. Meine Hormone sind seit Gestern aus. Der Vertretungsarzt hat erst morgen Nachmittag Sprechstunde. Ich hatte schon 10 OPs. War Stadium 4. Schwerste stufe. Hatte Zytostatika Behandlung. Ein zweites mal wollte ich das nicht. Die Nebenwirkungen sind kaum zu ertragen. Der Arzt hatte mich angefleht, ich muss was nehmen. Ich hab es mit der Pille Vallete 5 Jahre ausgehalten als Dauermedikation. Er meinte wegen des Östrogengehalt ist das Entzugssyndrom abgemildert. Weniger als bei Zytostatika einnähme, was auf den Hypothalamus wirkt und alle Sexualhormone komplett ausschaltet. Nach 5 Jahren Dauereinnahme traten die üblichen Nebenwirkungen ein. Muskelkrämpfe und Migräneattacken. Meine Gynäkologin verschrieb mir sofort die Visanne ohne Östrogen. Was doppel so teuer ist und Krankenkassen nur Vierteljährig verschreiben, außer bei schwerwiegenden Erkrankungen, wo Östrogen kontrainduziert ist. Jetzt darf ich es auch dauerhaft. Nur meine Ärztin hat Urlaub. Was mach ich jetzt. Ich will keine Abbruchblutung riskieren. Ich weis wie schnell der Tumor reagiert. Ich hab es erlebt. Mir ist bekannt, dass Hausärzte in Notfallsituationen Die Antibabypille eine kleine Packung verschreiben dürfen. Wie ist da bei der Visane Sie ist ein sondernmedikament. Selbst Gynäkologen verschreiben sie nur ein halbes Jahr. Sonnst gehrt es nur mit Sondergenehmigung. Dinogest war in Deutschland lange verboten. Aber erst seit ich es bekomme bin ich halbwegs Schmerzfrei ohne Rückschläge und Folge OPs. In der Not kann mir doch meine Hausärztin die Valette verschreiben. Sie enthält den selben Wirkstopff zur Vorbeugung. Gegen die Krämpfe muss ich halt ne Woche Magnesium Fressen. Und Gegen Migräne hilft das Novalgin auch noch. Ich will nur nicht wieder diese entsetzlichen Schmerzen. Darf der Hausarzt das verschreiben oder der Vertretungsarzt Er kennt nicht meine Diagnose, wenn der sich quer stellt?

Antworten
Tyiefstver Himmxel


Hast du alte Rezepte oder irgendwas Schriftliches? Notfalls auch die Packung ... dann erklär das einem Gyn. im KH oder einfach einem anderen, und bitte um eine Ausstellung des Rezepts zumindest für ein Monat, da deine Gyn. im Urlaub ist.

Ich würde das einfach so machen ... ich denke nicht, dass man da "Nein" sagen wird!

Alles Gute :)*

mYnef


Der Vertretungsarzt kann dir ein Folgerezept ausstellen. Du wirst aber ggf. nur die kleinste Packungsgröße bekommen und musst dann zu deinem regulären Arzt, sobald dieser wieder da ist.

c@haoxt


UBenwiHab das Medikament bekommen für ein Monat beim Verdretungsarzt. Die Schwestern wfarn sau doof. Ich musste ihnen jedes Deteil erklären. Medikament sau teuer. 5 Jahre auf anderes gestellt. Nebenwirkungen nach 5 Jahren. Muskelkrämpfe am gansen Körper und Migräne. Ist aber bekannt. Chronische Endometriose 10 OPs und durch die Hölle gegangen. Keine total OP solange Schwangerschaft möglich ist. 7 Jahre vergehen bis zur Diagnose leider heute noch. Ich bin heute noch Schockiert, dass Ärzte und Chwestern wenig über die Erkrankung wissen. Es macht michh wansinnig , dass ich bereits Ärtzte aufklären muss. Ich will kein Klugscheißer sein. Entschuldigt für die Rechtschreibung. Das ist mein Defizit. Durchaus bin ich anderswo klüger, was mir selbst Fachkräfte bestetugt haben. Bin eher so ein Fachidiot der seinen Intwressen nachget. Aber es jukt mir in den Fingern, wenn ich genau weis, dass ich recht hab. Ich bin in vielen Sachen ein Idiot. Aber Manches ist mir so logisch, da muss ich den Ärzten einfach erklären, weil ich Fehler nicht ertragen kann. Bis her habe ich auch Recht erhalten. Ich bin durchaus kein experte. Aber einige Dinge liegen mir einfach, wie eine Intuition. Logig von Gott gegeben.

cHhaxot


Ja es ist länger her. Ich habe mal eine Frage. Hat Cortison Einfluss auf die Hormone? Wie ist das mit der Einnahme von Gestagen? Kann gut sein das es das Gestagen beeinflust.

c haMoxt


Jetzt glaube ich langsam, dass mein Myom auch Probleme macht. Ich esse Kaum noch, aber mein Bauch wird dicker. Ich habe auch Unterleibschmerzen. Wenn das Myom Östrogen verstärkt ist es doch schlecht für die Endometriose. Wie kann sich ein Myom bilden, wenn ich doch Gestagene einnehme?

sHilbekrbrTaut


Die Ursache für die Entstehung von Myomen konnte bis heute nicht geklärt werden. Sie sind abhängig von Östrogen und wie man inzwischen weiß auch von Progesteron. Selbst produzieren können Myome diese Hormone aber nicht. Also kann auch die Endometriose nicht durch die Muskelknoten verstärkt werden.

:)*

cDhaoxt


Ich verstehe aber nicht warum das bei mir wächst. Meine Frauenärztin meint Gestagene helfen auch gegen Myome. Habe ich etwa eine zu hohe Hormonproduktion? Ich habe das Gefühl ich werde immer Dicker obwohl mir dauernd schlecht ist. Ich habe auch an Gewicht zugelegt. Hört das mal auf?

sWilberXbra4uxt


Meine Frauenärztin meint Gestagene helfen auch gegen Myome.

Das klappt leider nicht bei allen Frauen.

Hat Deine Gyn das Wachstum des Myoms durch Ultrschall bestätigt?

Deine Gewichtszunahme kann auch durch Wassereinlagerungen bedingt sein. Die stehen als Nebenwirkung in der Packungsbeilage der Visanne.

cchaot


Ich nehme die visanne schon lange, da wurde ich nicht dick. Kann das mit den Wasser auch später kommen. Erst dachte ich es liegt am Cordison. Da bin ich aber seit einen Monat runter von. ich bin von 50 af 60 kg hoch in paar Monaten. Ich esse auch weniger als zuvor. Sie hatte es vor 2 Monaten erst festgestellt. Sie meint mit 30 hat das fast jede Frau. Ich nehme aber zu und habe ständig Verdaungsstörung. Auch Unterleibschmerzen. Ich will nicht in einigen Monaten, wie Schwanger aussehen. Das macht mir Angst. Ich war immer schlank. Ich essse auch mal einen Tag lang nichts, wie Früher schon. Meist esse ich erst am Nachmittag. Warum nehme ich trotzdem zu?

sRilberdbraut


Ich nehme die visanne schon lange, da wurde ich nicht dick. Kann das mit den Wasser auch später kommen.

Ja.

Sie hatte es vor 2 Monaten erst festgestellt. Sie meint mit 30 hat das fast jede Frau.

Zumindest haben sehr viele Frauen Myome. Wenn sowas ungünstig liegt, kann es ab einer entsprechenden Größe auch Verdauungsbeschwerden auslösen. Weißt Du denn, wie groß es ist?

Ich essse auch mal einen Tag lang nichts, wie Früher schon. Meist esse ich erst am Nachmittag. Warum nehme ich trotzdem zu?

Unregelmäßiges Essen ist nicht so toll für den Stoffwechsel. Du könntest aber auch mal Deine Schilddrüse testen lassen. Die beeinflusst den Stoffwechsel. Wenn sie nicht richtig funktioniert, kann das zu Gewichtszunahme führen.

cXhDaot


Ich will den Ärzten nicht ins Handwerk pfuschen. Ich gehe regelmäßig zur Untersuchung. Bin öfter Krank, da wird automatisch alles abgescheckt. In der Klinik wird immer Blut genommen. Ich denke ich würde es wissen. Außer es ist erst neu. Kann auch sein, dass es einfach eine Wende im Leben ist. Der stoffwechsel stellt sich um. Es macht mir nur Sorgen, wenn ich Zunehme. Da muss ich eben noch weniger zu mir nehmen. Eine Veränderung findet stadt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH