» »

Periode auslösen

KKl#eine_HH]exe hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich habe dieses Forum eben entdeckt, und hätte da auch gleich mal eine Frage.

Ich habe vor 1,5 Jahren die Drei-Monats-Spritze abgesetzt, und bislang keine Blutung bekommen.

Es wurde ein Hormonstatus gemacht bei dem rauskam, dass ich ein gaaaaanz leichtes PCO habe ( an diesem solle das ausbleiben der Blutung aber nicht liegen, lt. Fachärztin) desweitern ist das Östrogen viel zu nieder, woran es wohl eher liegt meinten die Ärzte ( also die Fachärztin in der Hormonsprechstunde und auch meine Gyn)

Nun hatte ich am Freitag einen Termin bei meiner Gyn und sie meinte, dass die Schleimhaut sich super aufgebaut hat seit dem letzten mal ( also seit anfang März).

Zur sicherheit haben wir noch eine BE gemacht um auch eine Schwangerschaft auzuschliessen, auch diese BE viel Negativ aus.

Nun wollen wir " handeln" und die Periode auslösen. Am 8.10. habe ich erneut einen Termin bei meiner Gyn und da soll die Periode dann ausgelöst werden.

Ich wollte jetzt mal fragen, ob das schon mal bei jmd gemacht wurde? Wie lange dauerte das auslösen , bzw musstet ihr Tabletten nehmen?

Kam nach dem einmaligen auslösen eure Periode dann von alleine oder musstet ihr da auch nachhelfen um die Periode dann wieder zu bekommen?

Ich würde mich sehr über Antworten freuen.

Liebe Grüsse

Kleine Hexe

Antworten
mxnb


Die Periode kann man nicht einfach so "anstoßen". Sie ist ein komplexer Vorgang, für den sich der Körper in einem gewissen Gleichgewicht befinden muss. Dieses Gleichgewicht wird durch die "Medikamente", die eine Blutung auslösen sollen, wieder zerstört – und die künstlich ausgelöste Blutung hat überigens absolut nichts mit einer natürlichen Regelblutung zu tun (so wie man durch die Pille auch keinen stabilen Zyklus bekommt, sondern gar keinen Zykus mehr hat und stattdessen "fremdgesteuert" ist – in manchen Fällen braucht der Körper übrigens über ein Jahr, um sich von den Folgen der Pille zu erholen!).

Lange Rede kurzer Sinn: Ein künstliches Auslösen einer Blutung kann nicht den Zyklus aktivieren oder unterstützen. Sondern hat negative Auswirkungen auf den natürlichen Zyklus (bzw. die Verscuhe des Körpers, einen aufzubauen).

Die Drei-Monats-Spritze ist ein heftiger Eingriff in den Körper mit starken Nebenwirkungen. Dass du nun keinen Zyklus hast ist mit ziemlicher Sicherheit eine Folge der Spritze – dafür spricht auch der niedrige Östrogenspiegel. Und durch künstliche Östrogengabe wirkst du auf die Regelkreisläufe des Körpers so ein, dass dieser selbst noch weniger Östrogene produziert.

Viele Grüße!

KXlein>e_Hexxe


Danke für deine Antwort.

Ich würde nichts machen lassen, aber ich bin erst 30 jahre, habe starke probleme dass ich meine Periode nicht bekomme, und es besteht auch ein Kinderwunsch.

Also mit Problemen meine ich seit gut 1 Jahr Bauchschmerzen wo keine andere Ursache gefunden wird.

Meine Ärztin ist immer sehr vorsichtig wenn es um Medikamente geht, aber sie ist nun auch der meinung dass man etwas tun sollte, damit man dann sieht wie es weiter geht.

Leider sagte mir keiner ( erst die neue Ärztin) was es mit der DMS aufsich hat ( oder auch nicht, kenne viele die nach Absetzten keinerlei probleme hatten)

Auch habe ich jetzt erfahren, dass ich wohl schon länger einen leichten Östrogenspiegel habe der sich aber nie irgendwie zeigte. Habe vor der DMS immer pünktlich meine Periode bekommen ( wenn auch unter starken schmerzen worauf ich mich dann nach der 1.Geburt für die DMS entschieden habe)

Auch nach der Pille war mein Zyklus recht schnell wieder in der Reihe und ich hatte nicht solche probleme.

Es ist einfach ein sehr blödes Gefühl tgl mit Bauchschmerzen und einem Blähbauch rumlaufen zu müssen und nichts tut sich.

Ich werde nun meinen Termin abwarten und sehen was sie sagt. Jedenfalls sollte es für mich eine Lösung geben, dass endlich die Beschwerden aufhören :-( Das ist das schlimmste für mich

Ljovelyx94


Ich hatte das auch mal das ich nach dem absetzen der Pille lange Zeit meine Periode nicht bekam. Mein Gynäkologe hat mir dann Tabletten verschrieben, von denen ich ungefähr 5 Tage lang immer eine nehmen musste (Glaube ich, ist schon lange her)und dann kam ganz normal die Periode wie vor der Zeit mit der Pille auch.

KKledi^ne_H~exxe


Musstest du dann nochmals was machen? Oder war es mit einmal dann gut?wie ging es dir dann bei der Einnahme? Hattest du irgendwelche Nebenwirkungen?

Ich hab schon etwas angst, naja ob man es angst nennen kann, ich weiss nicht.

Hatte davor eben immer probleme mit der Periode, 1 Tag lag ich da meistens flach.

LZovelxy94


Nein meine Periode kam dann und alles war gut. Hatte keine Nebenwirkungen und fühlte mich eigentlich so wie immer. Da brauch man wirklich keine Angst haben

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH