» »

Wechsel von Pille auf Gynefix. Wann?

Hma#rlequxin hat die Diskussion gestartet


Ich vertrage zwar die Pille (Petibelle) sehr gut, habe aber beschlossen, nicht länger bei der hormonellen Verhütung zu bleiben. Deswegen habe ich mich für den Gynefix entschieden. Aber bevor ich zum nächstgelegenen FA fahre (leider 180 km weg in München), der sich mit dem Gynefix auskennt und auch einsetzt, möchte ich hier eine Frage stellen, da es hier ja einige gibt, die sich die Kupferkette haben einsetzen lassen.

Meine Frage ist folgende:

Kann man sich den Gynefix gleich nach Absetzen der Pille, also bei der allerletzten Abbruchblutung einsetzen lassen, oder muss man unbedingt abwarten, bis die natürliche Monatsblutung einsetzt?

Ach ja, ich hätte auch noch gern gewusst, wie lange das Einsetzen dauert, und ob eine Narkose empfehlenswerter ist.

Würd mich sehr über eine Antwort freuen und bedanke mich schon mal herzlich, dass ihr euch die Mühe gemacht habt, das hier zu lesen.

LG

Harle

Antworten
Svancdrinxep


Jederzeit

kann man sie ensetzen, man will nur eine Blutung, um das Infektionsrisiko zu mindern. Du kannst bei der Abbruchblutung die Kette einsetzen lassen, es wäre sogar vielleicht gut, die Pille noch einen Monat lang weiter zu nehmen.

h1eidiZt'schkxa


@harlequin

hallo,

ich möchte mir auch die gynefix einsetzen lassen, aus dem gleichen grund wie du - kanns aber erst im juli machen, wei ich jetzt für drei monate nach kanada gehe und da möchte ich derweil die pille absetzten und wenn ich wieder da bin gleich umsteigen.

ich muß auch von innsbruck nach münchen, weils in österreich die gynefix nicht gibt (die in wien haben mir gesagt, gynefix ist in ö. überhaut nicht mehr erhältlich.)

könntest du mir eine mail schreiben bei wem du es machen lässt und wie es bei ihm war? (auch wieviels kostet)das wär total nett + supi

wünsch dir viel glück

lg

claudi

p{atty*12x34


mich würd die gynefix auch interessieren, aber wenns probleme gibt hunderte kilometer fahren zu müssen... ne... und in österreich hat wirklich niemand eine ahnung davon. mein FA hat mir sogar unterstellt, dass ich mir was ausdenke... also ich würd mir das nochmal überlegen, heiditschka!

die gynefix wäre auch meine rettung gewesen, aber so... und es wird auch seinen grund haben, wenn sie das ding im ambulatorium in wien nicht mehr einsetzen! wirklich schade :-(

hgeijditxschka


@patty

hallo,

du, ich hab mich auch schon gewundert und dann ein bissl recherchiert. das gynefix ist ja eigentlich schon alt - das gibts schon über 10 jahre und ist in usa mehr verbreitet als bei uns. ich hab auch bei ein paar frauenärzten in dtl. nachgefragt und die sagten, dass eigentlich nix sein kann -außer es wird nicht richtig eingesetzt. die im ambulatorium haben mir einfach geschrieben, dass es in österreich nicht mehr erhältlich ist (wahrscheinlich wegen zu geringer nachfrage?)

da hab ich mir gedacht, münchen wär für mich sogar noch feiner als wien, weil da muss ich nur zwei stunden fahren und wien mindestens fünf. ich hab aber einen termin bei meiner FA am nächsten dienstag und da werd ich sie nochmal fragen was sie davon hält.

sag dir dann bescheid

busserl

h(eid-itscnhka


@patty again

ah ja, da fällt mir noch was ein. du, was ist denn dein FA wieder mal für einer? du kannst ihm ja unterstellen, dass er sich nicht genug weiterbildet, wennn das schon nicht kennt. falls er eine email hat (oder du einen drucker) kannst du ihn ja mal folgendes lesen lassen:

[[http://journals.imc.akh-wien.ac.at/kup/pdf/1702.pdf]]

diese ärzte sind schon komisch, können einfach nicht zugeben, dass sie auch nicht alles wissen können. ich find das total schräg - soller doch sagen er hat davon noch nie gehört und nicht dich als wahnsinnig hinstellen. frechheit. mir ist das auch mal passiert bei einem FA, da war ich total perplex und wusste nicht mehr was sagen.

tja, ich hoff du kannst was mit dieser zeitschrift anfangen.

lg,

juhu endlich frühling

pNat?ty12+34


hallo heiditschka!

also, mein FA meinte, er hat noch nie was davon gehört, also kann es keine "anerkannte" methode sein wie der nuvaring oder das evra-pflaster. die wären ja auch neu usw.

selbst, wenn es in österreich keine anerkannte methode ist (und das ist es ja wirklich nicht), muss er doch zumindest schon mal was davon gehört haben. andererseits gibts darüber auch fast nur informationen aus dem internet und mit dem nuvaring ist es leider wirklich nicht zu vergleichen (von der popularität usw.)

es gab hier schon mal einen beitrag über gynefix in österreich. da hat jemand (ich weiß nicht mehr, wer) geschrieben, dass sie es im ambulatorium nicht mehr einsetzen, weil es so oft wieder abgegangen wäre. andererseits liest man von den trägerinnen nur positives! schon sehr verwirrend das alles!

ich werd mir den link mal durchlesen, aber irgendwie hab ich die sache schon abgeschrieben... wenn ich in österreich nicht mal einen ansprechpartner habe, geschweige denn jemanden, der mir bei problemen helfen kann, dann ist es nicht das richtige! ich weiß, dass es damit kaum probleme gibt, außer es ist nicht richtig befestigt, deshalb wärs ja zu schön gewesen um wahr zu sein :-(

aber ich würd gern am laufenden bleiben, wenn du nichts dagegen hast! vielleicht gibts für mich ja auch noch mal hoffnung :-)

lg patty

HVarblequxin


Adressen der "Gynefix-Ärzte"

Ich hab auf [[http://www.gyn.de]] eine liste von Frauenärzten in Deutschland gefunden, die den Gynefix einsetzen. Vielleicht findet ihr ja doch einen Arzt, der näher bei euch liegt.

Bei mir fällt die Wahl nach wie vor auf München. Ich werde demnächst dort anrufen und nachfragen. Wenn ihr interesse habt, kann ich euch berichten, was ich alles herausgefunden habe:

Dr. med. Steffen Tauber

Schloßstr. 174

45355 Essen

Tel: 0201-675060

[[http://www.praxis-tauber.de]]

Kosten für Gynefix in dieser Praxis: 150,-euro

Dr. Ulla Hauck

Markus-Pflüger Strasse 11

D-79539 Lörrach

Tel.: 0431 589035

Dr. H.R. Scholz

Aachener Str. 557a

D-50933 Köln

Tel.: 0221 4911923

Dr. Jochen Rutke

Oberer Graben 2

D-82362 Weilheim

Dr. Thomas Sattler

Marktplatz 22

D-91710 Gunzenhausen

Tel.: 09831 67820

Kosten für Gynefix in dieser Praxis: 200,-euro

Dr. Erika Schwarz

Bamberger Strasse 62 B

D-95445 Bayreuth

Tel.: 0921 39388

Kosten für Gynefix in dieser Praxis: 330,-euro

Dr. Finsterwalder

Bramfelder Chaussee 297

D-22977 Hamburg

Tel. : 040/6415075

Kosten für Gynefix in dieser Praxis: 200,-euro

Dr. Thomas Stute

Herrenstrasse 23

D-76133 Karlsruhe

Tel.: 0721 20617

Dr. A. Bergles

Venloer Str. 425a

50825 Köln

Tel.: 0221 4911923

Dr. A. Stagel

Klosterstr. 12-14

50126 Bergheim

Tel.: 02271 43922

Dr. M. Eckert

Bahnhofstr. 29

674487 Maikammer

Tel.: 06321 952630

Dr. P. Seulen

Eickhoffstr. 20

33330 Gütersloh

Tel.: 05241 18800

Dr. A. Kramann

Hammerstr. 90 a

59075 Hamm

Tel.: 02381 780011

Dr. Franz Werner Olbertz

Pacellistr. 2

80333 München

Tel.: 089 222211

Dr. Detlef Brückmann

Talstr. 5

99089 Erfurt

Tel.: 0361 2606420

Dr. Martin Brandt

Löherwallgraben 1

99089 Erfurt

Tel.: 0361 6421817

Herr Dr. med. Caesar

Marlinstr. 112

23566 Lübeck

Tel.: 0451 6112445

hSeiditxschka


@harlequin

da es bei mir noch länger dauern wird bis ich mirs einsetzen lass, wär ich froh wenn du mir berichtest wie es bei dir war usw. ich würd nämlich auch münchen fahren, da es für mich am einfachsten ist.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH