» »

Schwanger? Gynefix und tageweise unregelmäßige Blutungen

l=avFie_men_rxose hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr Lieben,

ich habe nichts ähnliches finden können, daher hier kurz meine Frage:

Ich bin Gynefix-Trägerin seit 2009. D.h. meine hätte im August 2014 eigentlich gezogen werden müssen.

Da wir aber noch nicht sicher waren, ob und wie wir weiterhin verhüten wollten, haben wir es bis zum heutigen tage rausgezögert, mit dem Hintergedanken quasi "wenn schwanger, dann ist es auch okay- sind eh in der Familienplanung".

Nun... Seitdem ich die Gynefix habe, habe ich relativ gleichmäßig meine Tage. Zyklus schwankend bei 29-31 Tagen......

Meine letzte "richtige" Regel hatte ich 29.11-03.12.14. und hätte sie dann Ende Dezember wieder bekommen müssen.

Ich hatte hier allerdings nur "tageweise" Blutungen (24.12.; 28.12) und das auch "nicht den ganzen Tag", sondern nur nach dem GV. %-| Ich bin etws ratlos. Verschiebungen gibt es immer. Aber dass es so ganz wegbleibt und nur an zwei nicht aneinander zusammenhängenden Tagen blutet?

Ich bin jetzt quasi ca. 13 Tage überfällig. Keine weiteren Anzeichen, wie Übelkeit oder so. Aber das hat ja auch nix zu sagen....

Schwangerschaftstest sinnvoll oder abwarten?

Wünschen würde ich es mir ja schon ;-D

Danke für Euren Rat :)^

Antworten
mjel.ly2,10


Wenn du beunruhigt bist, mach einen Test, würde ich sagen. Richtig anzeigen würde der Test auf alle Fälle.

Das Gynefix wird aber schon noch gut verhüten, auch wenn es jetzt ein halbes Jahr länger liegt. Bei der angegebenen Liegedauer ist ein jahrelanger Sicherheitsabstand eingerechnet ;-)

l$aviIe_en_Zrxose


Danke.... ich bin mir noch nicht ganz schlüssig ob ich testen soll^^

Vielleicht ist es nur rausgeschmissenes Geld o:)

Naja....aber schwanger geworden sind auch schon welche, die die Kette ein jahr drin hatten...von daher

m3el~ly2.10


Naja....aber schwanger geworden sind auch schon welche, die die Kette ein jahr drin hatten...von daher

Klar ! Die Gynefix ist, genau wie jedes andere Verhütungsmittel, nicht zu 100 % sicher, sondern halt nur zu 99;9 %. Ich meinte das mehr in dem Sinne, daß bei dir kein erhöhtes Risiko dafür besteht nur weil sie jetzt ein halbes Jahr länger liegt.

Ich habe selber insgesamt 7 Jahre mit der Gynefix verhütet (erste Kette fünf Jahre, zweite nach drei gezogen wegen Kinderwunsch). Ich bin mir sicher, daß es einmal fast trotz Kette geklappt hätte. Das war die zweite und sie ist damals erst knapp zwei Jahre gelegen. Da war ich mit der Mens 14 Tage drüber und mir war die ganze Zeit so komisch flau und hatte Kreislaufprobleme. Als ich dann nach ziehen der zweiten Kette schwanger war, war es ganz genauso. Ich denke die Gynefix hat damals eben die richtige Einnistung bzw das weiterwachsen verhindert.

AIle[oxnor


Vielleicht ist es nur rausgeschmissenes Geld

Die 3-4 Euro würd ich investieren. Muss ja kein high-end Test mit Goldkante und Musik sein.

lGav,ie_en3_roxse


Test war negativ^^

l/avie_.en_rxose


Kann es ein dass ich es vllt aber war und es "abgegangen" ist?

...wegen den zwei Tagen Blut...da diese ja nicht mal aufeinander folgten, kann ich ja davon ausgehen dass es nicht meine Regel war.....

Hatte sowas einfach noch nie so gestückelt und bin deswegen etwas verwirrt. ":/

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH