» »

Gereizte Schleimhaut schnell regenerieren wie?

aYdeLle2x6 hat die Diskussion gestartet


Wie schnell regeneriert sich gereizte Schleimhaut?

Ich hatte BE dann Pilz dann BE usw seit 7 Wochen. Jetzt ist weder BE noch ein Pilz nachweisbar.

Schmerzen, jucken, brennen wegen gereizter Schleimhaut heißt es. Was kann ich tun damit es besser wird und ich nicht wieder eine BE davon bekomme? Nehme Cystinol akut, schon probiert hab ich Deumavan, Vagisan, Kade Fungin Gel, bringt alles nix.

Antworten
AlleUoxnor


ich finde Produkte von MultiGyn ziemlich gut. Vielleicht wäre aber auch einfach mal ne Weile gar nichts machen eine Option.

a?deloe26


Das Multigyn hab ich gestern besorgt in der Hoffnung das es was bringt. Hat gebrannt, dann war alles gut dann find es an überall zu jucken schlimmer wie vorher hab geduldig abgewartet ich würde fast sagen es ist schlimmer als vorher vor allem mit dem jucken :-(

f+lo6wer=li


Nur mit Wasser waschen und Öl (zb Kokosöl) draufschmieren.

a!de.lex26


Habs mit Mandelöl probiert zwei Tage war etwas besser dann wieder schlechter. Ich frag mich die ganze Zeit ob ich mich mit iwas angesteckt habe? Kann das eine Geschlechtskrankheit sein die nur am Scheideneingang ist man sieht auch gar nichts?

f:low;erlxi


Glaub ich nicht. Du hast wahrscheinlich (mehrmals) Antibiotikum genommen und Pilzmittel, das zerstört die beste Vaginalflora.

Wenn du hormonell verhütest trägt das auch dazu bei, va begünstigt es Infektionen wie deine und kann auch ohne diese zu ständigen Schleimhautproblemen führen.

PmapiHlio0 xniger


Versuch mal Majorana Vaginalgel, das hilft mir immer sehr gut. Riecht allerdings total nach Majoran ;-D

PtaFp]iliol nxiger


Achso, oder/und Olivenöl. Zwar heißt es, Schleimhaut und Fettiges/Öliges gehören nicht zusammen, doch hatte mir das ne FÄ mal empfohlen und ich fand das immer sehr angenehm, zumindest für die äußeren Partien.

a[delex26


Glaub ich nicht. Du hast wahrscheinlich (mehrmals) Antibiotikum genommen und Pilzmittel, das zerstört die beste Vaginalflora.

Wenn du hormonell verhütest trägt das auch dazu bei, va begünstigt es Infektionen wie deine und kann auch ohne diese zu ständigen Schleimhautproblemen führen.

Ja mehrmals beides. Sogar Flucnazol oder wie das heißt zweimal. Ich nehm die Pille seit 6 Jahren und hatte seit 2 Jahren weder BE noch Pilz überhaupt hatte ich nur einmal einen Pilz wegen Feuchttüchern. Ich checks grad nicht morgens wach ich mit höllischem juckreiz auf da bringt die beste Salbe nichts und dann bekomm ich immer ne BE ähnliche Symptome, die ich tags dann behandeln muss mit viel trinken und ich kann nichtmal auf die straße geschweige den iwas erledigen. Gestern war ich bei der FA, die hat mich nichtmal untersucht Buscopan verschrieben das wars. Bin so nervlich tot grad und kein Arzt will mir helfen. Die Urologin sagte mir gestern am Telefon da wäre nix im Urin Kultur und so nichts.

a2dele(26


Versuch mal Majorana Vaginalgel, das hilft mir immer sehr gut. Riecht allerdings total nach Majoran ;-D

Ich habe so viel Zeug ausprobiert ich habe seit Anfang Februar 160 € für Medikamente und Salben ausgegeben. Aber danke.

aKdele2x6


Achso, oder/und Olivenöl. Zwar heißt es, Schleimhaut und Fettiges/Öliges gehören nicht zusammen, doch hatte mir das ne FÄ mal empfohlen und ich fand das immer sehr angenehm, zumindest für die äußeren Partien.

Ich nehme im moment Mandelöl ich habe kein Olivenöl da und kann nicht mal auf die Straße :(v

f&low|erbli


Setz die Pille ab. Auch nach Jahren kann man solche Probleme bekommen, das ist sehr typisch. Wird durch den lokalen Östrogenmangel erzeugt.

Siter/nche1nx30


Das alles, was Du hinter Dir hast nimmt auch ohne Pille die Schleimhäute schon ziemlich mit. Ich nehme die Pille nicht und bei mir waren die Schleimhäute von einer einzigen BE ohne Pilz dermaßen gereizt und geschädigt dass es Monate gedauert hat bis sie sich regeneriert hatten. Bei mir war es am besten so wenig wie möglich drauf zu schmieren, ich habe dann nachts Actigel o.Ä. genommen damit es über Nacht in Ruhe wirken kann...

ssophGiWcxa


Hallo adele26,

zu deinen Beschwerden kann ich leider nichts sagen, habe aber eine Frage; wofür steht die Abkürzung BE? Ich wüsste es gern und freue mich über eine Antwort?

Gruß sophica

a1lirtheaxa


Oh wie ich das kenne!

Ich bin auch auf der Suche nach DEM Mittel, was mir endlich hilft, muss gerade wieder eine Antibiotikum wg. BE nehmen. Mein FA hat mir auch schon Oekolp-Zäpchen, Vagiflor und ähnliches verschrieben - nichts hilft wirklich, aber alles kostet schööön viel Geld. Bei mir hat sich das nach meiner Gebärmutterentfernung so entwickelt...das ist nun schon 1 1/2 Jahre her und langsam versuche ich, mich darauf einzustellen, dass es ein Dauerproblem bleibt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH