» »

Erfahrungen Biviol

l uRisoa19o95M hat die Diskussion gestartet


Hallo,

Kann jemand über Erfahrungen mit der Pille Biviol bzgl. Regelschmerzen und Stärke der Blutung berichten? Habe sie neu verschrieben bekommen und noch etwas zwiegespalten, ob es besser werden könnte.. LG

Antworten
A<leonxor


Da werden dir leider die Erfahrungsberichte anderer nichts bringen. Wie du drauf reagierst lässt sich nur herausfinden wenn du sie nimmst.

Wenn du das Präparat schon daheim hast kannst du mal in die Packungsbeilage schauen. Unter "Nebenwirkungen" findest du die Erfahrungsberichte ganz vieler Frauen. Das ist daher schonmal aussagekräftiger als Einzelmeinungen aus nem Forum.

B0ater xW.


Die Biviol ist doch ein Generikum der Neo Eunomin?

Diese enthält mehr Östrogen als viele andere Pillen. Deshalb wurde sie mir von meiner neuen Gyn nicht mehr verschrieben, stattdessen gab es dann die Diane 35.

Die Neo Eunomin hat bei mir einen Pillenkopf verursacht, ich bekam Wassereinlagerungen im Gesicht. Diese haben mein Gesicht weicher und weiblicher gemacht.

lXuisa19L95M


Ne, die ist kein Generikum..

PXowerBP\uffxi


Die Biviol ist die Pille mit dem höchsten Thromboserisiko!

Sie ist höher dosiert und enthält auch das gefährlichste Gestagen Drospirenon - hier ist die Wahrscheinlichkeit für eine Thrombose, eine Lungenembolie oder einen Schlaganfall am höchsten.

Ich würde sie nicht nehmen...

P<oweirPu"fxfi


Desogestrel meine ich! >:(

FGlam/ech_en7x9


Ich hatte die Biviol viele Jahre und hab sie gut vertragen. Nebenwirkungen hatte ich fast keine, außer Kopfweh in dre Pillenfreien Zeit. Die Blutung war OK,nicht sonderlich stark aber auch nicht minimal. Nun bin ich allerdings schon fast 6 Jahre hormonfrei. Das ist auch gut. ;-) :-D

SdeleKnxa


Die Biviol ist die Pille mit dem höchsten Thromboserisiko!

Hier der Vergleich des Thromboserisikos von Desogstrel und Levonorgestrel. So viel geben die sich auch nicht vom Thromoboserisiko her. Es kommt halt immer auch auf die Dosierung vom Ethinylestradiol an in Kombination mit welchem Gestagen.

Bei einer Pille mit 0,03 mg EE und 0,15 mg Levonorgestrel ist das Thromboserisiko auch höher als wenn nur 0,02 mg EE verwendet werden.

Da in der Biviol das EE hoch dosiert ist, kann das natürlich bezüglich einer Thrombose promlematischer sein, als bei einer Pille mit 0,15 mg Desogestrel und 0,02 mg EE.

Aus der Packungsbeilage der Biviol:

Frauen, die kein kombiniertes hormonales Präparat in Form einer Pille/eines Pflasters/eines Rings anwenden und nicht schwanger sind, bilden ca. 2 von 10.000 innerhalb eines Jahres ein Blutgerinsel.

Frauen, die eine Levonorgestrel, Norethisteron oder Norgestimat enthaltende kombinierte hormonale Pille anwenden erleiden ca. 5-7 von 10.000 Frauen im Laufe eines Jahres ein Blutgerinsel.

Frauen, die Biviol anwenden, entwickeln ungefähr 9-12 von 10.000 Frauen ein Blutgerinsel.

[[http://www.msd.de/fileadmin/files/gebrauchsinformationen/GI_Biviol_Tabl.pdf]]

Man sollte sich dem Thromboserisiko bewusst sein, dass sowas unter der Pille passieren kann, aber wenn du sie unbedingt nehmen willst, dann nimm sie. Man kann auch ohne Pille was kriegen.

KQleine9Hexae2x1


Wieso nimmst du denn eine Pille gegen Regelschmerzen? Versuch doch erstmal, die Schmerzen so in den Griff zu bekommen. Ich hab's auch geschafft, obwohl ich während meiner Periode teilweise umgekippt bin vor schmerzen.

P&oAwerGPufxfi


@ Selena

Eine Studie im Medical Journal kommt zu anderen Ergebnissen. Hier steigert Desogestrel das Risiko um das 7-fache. Levornorgestrel nur um das 4-fache.

Hinzu kommt noch, dass Biviol mehr als 30µgEE enthält. Ich würde davon abraten und die Biviol defintiv nicht nehmen.

l[uisax1995M


@ KleineHexe21@PowerPuffi

Nehme sie ja nicht WEGEN Regelschmerzen. Habe ja nur nach Erfahrungen bezüglich Verbesserung gefragt:) das mit dem Zwiegespalten bezüglich Verringerung der Stärke war so gemeint, dass es die ersten Monate total stark war blutungsmässig, was aber jetzt viel besser ist! Und werde sie definitiv weiternehmen! wollte nur Erfahrungen hören.

P7o[werP|uffxi


Erfahrngen findest du in der Packungsbeilage unterm Abschnitt Nebenwirkungen.

Das ist völlig egal, wogen und wofür und warum du sie nimmst. Fakt ist, dass das das gefährlichste Präperat auf dem Markt ist - und das solltest du wissen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH