» »

Pap 2 p - was bedeutet das jetzt?

Fjaejm9aerxa hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr Lieben,

vielleicht kann mir jemand helfen, folgendes besser zu verstehen:

Ich war gestern bei meiner Frauenärztin, um mir ein neues Rezept für meine Pille ausstellen zu lassen.

Da sagte mir die Sprechstundenhilfe, dass die Ärztin mich nach meinem Abstrich im Oktober (wenn ich mich recht erinnere) mehrmals versucht hätte zu erreichen: Der Befund wäre nicht so gut gewesen (Pap 2 p) und dass ich eigentlich jetzt (6 Monate später) einen Termin zur Kontrolle hätte machen sollen.

Ich bin natürlich aus allen Wolken gefallen, wusste auch nicht genau, was das bedeutet. Habe mir nur gedacht: Krebsabstrich? Nicht so gut? Panik!!!!

Meine Ärztin war an diesem Tag nicht da, also durfte ich mit der anderen Ärztin aus der Praxis nochmal kurz sprechen. Sie sagte mir es gäbe überhaupt keinen Grund so aufgelöst zu sein, normalerweise würde sie wegen sowas überhaupt nicht benachrichtigen und meine Ärztin hätte es ja auch irgendwann aufgegeben und wenn es wirklich wichtig wäre, hätten sie mich anderweitig versucht zu kontaktieren.

Ich war dann erstmal beruhigt, aber im Nachhinein stellt sich mir die Frage, ob sie das einfach heruntergespielt hat, damit ich wieder runterkomme (bin allgemein seit einem Unfall sehr ängstlich was meine Gesundheit angeht und habe geheult wie ein Schlosshund...).

Ich habe natürlich auch Dr. Google befragt sobald ich zu Hause war und zum Thema Pap 2 p nicht sonderlich viel gefunden, da diese Einstufung wohl recht neu ist.

Ich mache mir nun Sorgen, da ich in der letzten Zeit hin und wieder Zwischenblutungen, Unterleibsschmerzen und Blasenprobleme hatte und meine letzte Periode im Vergleich zu sonst sehr schwach war. Ich hatte es auf den Stress der letzten Monate geschoben (Abschlussprüfung, neuer Job, Umzugsstress und zuletzt eine hartnäckige, dicke Erkältung die fast 4 Wochen nicht weggehen wollte), da ich öfter gesundheitliche Beschwerden habe, wenn ich gestresst bin. Aber nun denke ich mir, vielleicht hat es ja etwas mit dem Abstrich zu tun und dass er sich vielleicht sogar noch verschlechtert hat?!

Ich habe nun am 26.5. einen Termin zur Kontrolle und bis dahin werde ich mir wahrscheinlich die ganze Zeit meinen Kopf zerbrechen...

Hat hier vielleicht schon jemand Erfahrung mit der neuen Einstufung und kann mir genaueres sagen? Oder kann mir überhaupt jemand sagen, ob ich mir Sorgen machen sollte oder nicht?

Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe!

Antworten
A!nt]igZonxe


[[http://www.zervita.de/diagnostik-und-vorsorge/vorsorgeuntersuchung/pap-gruppen_MNIII.php]]

Kein Grund, sich Sorgen zu machen. @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH