» »

brustverkleinerung -erfahrungen bei der genehmigung Pkv/behilfe?

bHatc.avxe hat die Diskussion gestartet


hallo,

nu isses so weit, ich möchte meine riesen dinger endlich los werden. bei 75 J (!!) ist nun endgültig schluss, außerdem HWS, ständige verspannungen, schmerzen und erweiterte milchgänge rechts. ...

wer von euch kann mir aktuelle erfahrungen bzgl. des ablaufs beim kostenübernahmeantrag an die private krankenversicherung und beihilfe mitteilen? mich würde speziell interessieren, ob man seitens der beihilfe noch mal bei einem amtsarzt vorstellig werden muss (fänd ich sehr unschön, weil man da ja wenig vertrauen hat), wenn man schon alle möglichen gutachten gesammelt hat oder ob das eher die ausnahme ist?

mein plan vorerst: in der spezialklinik vorstellig werden und gutachten erstellen lassen, von allen anderen behandelnden ärzten alle gutachten einsammeln und ab damit zu versicherung und beihilfe.

viele erfahrungsberichte sind leider schon in die jahre gekommen und auch die zahlungsbereitschaft der kassen ändert sich ja ständig.......

vielen lieben dank und schöne grüße @:) bat

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH