» »

Zwischenblutung und ziehen im Rücken. Angst vor OP. Endometriose

P[ippOilottxa78 hat die Diskussion gestartet


Hallo Zusammen,

ich hoffe mir kann hier wieder jemand Mut machen.

Vorab möchte ich gleich sagen, dass ich morgen einen FA Termin habe,

um meine Beschwerden abzuklären, aber ich bin soooo aufgeregt.

Vielleicht hatte jemand schon mal ähnliches wie ich und alles war gut?

Zu meiner Vorgeschichte:

Im Aug/Sep/Okt hatte ich immer nachdem Sport zufällig in der Zyklusmitte eine leichte Blutung.

Erst war sie ganz mini und ich glaubte an eine Ovulationsblutung, doch im Okt. war die Blutung schon sehr deutlich nach dem Sport, also keine Schmierblutung mehr und ich bin gleich zum Gyn.

Schmerzen hatte ich keine, aber ab und zu ein ziehen im rechten Eierstock.

Raus kam... Schokoladenzyste und ein Polyp..es folgte eine Bauspiegelung mit Ausschabun, Gebärmutterspiegelung. Danach war wieder alles chico. Diagnose war...Polyp, Endozyste und Endometriose :-(


Im Dezember war ich zur Nachsorge, da war alles prima.

Jetzt bin ich am 14 Zyklustag angekommen und am 12 Zyklustag bekam ich so ein leichtes Rückenziehen...

so wie ein Tag vor der Regel oder zur Eisprungzeit. Erst dachte ich mir nichts dabei, weil ich das früher auch schon mal hatte. Doch dann... ca. 1 Std nach dem Sport hatte ich eine rote schwache Blutung, die 3 Std später wieder komplett weg war. Gestern habe ich wieder Sport gemacht, aber NUR Bauchmuskeltraining, da ich dachte vielleicht lag es am Cardioprogramm. Und leider wieder ca 1 Std später eine orange/rosa Schmierblutung und heute morgen war sie immer noch schwach da. Ein leichtes ziehen habe ich immer noch im unteren Rücken.

Ach menno...

Ich weis, es kann mir niemand sagen, was es ist und es kann ja sovieles sein.

Aber muss es denn zwingend wieder eine Endozyste sein?

Die Bauchspiegelung im Nov war echt ätzend und mir ging es lange nicht so gut.

Kann man nicht auch mal so Zwischenblutung mit Rückenziehen haben, weil die Hormone spinnen

oder es einfach mal so ist :°(

Ganz ehrlich, da ich schon mal wegen leichten Blutung beim Gyn war und 2 Wochen später auf dem OPTisch lag ist meine Laune schon seit Tagen wieder im Keller.

Drückt mir die Daumen, dass es diesmal keine Schokozyste ist oder nur ein Polyp oder Myome den man erstmal beobachten kann?!? ???

Gibt es hier nicht auch Mädels die eine Zwischenblutung hatten evtl Zyklusmitte evtl mit leichtem Rückenziehen und es war nix dramatisches ;-D

Ich glaub, wenn ich das jetzt einmalig hätte, dann wäre ich tiefenentspannt, aber mit den Erfahrung im Nov.

bin ich gerade ziemlich angenervt.

LG Pippilotta

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH