» »

Brennen Scheide oder Harnröhre

JAana}11b8 hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr Lieben,

Leider weiß im mittlerweile nicht mehr weiter, daher wende ich mir jetzt mal an ein Forum.

Ich hoffe ich vergesse nichts:

Seit Anfang März leide ich an einem sehr starken brennen.

Es trat auf, als ich das zweite Mal mit meinem neuen Freund geschlafen habe und das Kondom kaputt ging. Daraufhin dachte ich, meine Vagina wird verätzt. Das war richtig schlimm, würde besser aber dann habe ich eine richtig starke blasenentzundung bekommen mit der ich dann auch direkt ins Krankenhaus musste. Diese wurde dann behandelt.

Das brennen ist aber geblieben. Allerdings äußert es sich so, dass es meistens erst nach dem Wasserlassen auftritt, manchmal schon dabei und dann anhält. Es fühlt sich aber nicht unbedingt nur so an, als wäre es nur meine Harnröhre, aber da ja alles so nah beieinander liegt, kann ich das auch echt nicht sagen. Meistens wird es nach dem Sex schlimmer, manchmal nicht. Ich war immer abwechselnd beim Gynäkologen und Urologen. Zuerst wurden keine entzündungswerte in meinem Blut gefunden, dann doch wieder. Ich bekam also wieder ein Antibiotikum, wovon ich aber Atemnot etc bekam und habe es deswegen nur die 7tage statt noch zusätzlich 21tage genommen. Daraufhin hatte ich zwei Wochen später eine blasenspiegelung - alles super. Mein Gynäkologe hatte einmal einen Pilz gefunden, anfangs, ihn behandelt und danach konnte er sich auch keinen Reim mehr bilden und sagte mir immer nur "hm, abwarten, ohne Seife waschen, hier haben Sie eine pflegecreme".

Ich bin jetzt dazu auch noch in osteopathischer Behandlung, da mein Physiologe auch osteopath ist.

Er behandelt meine blase/Gebärmutter, wonach ich immer 2-4 Tage so starke Schmerzen habe, das ich mich gerne vom Dach stürzen würde. Diese erstverschlimmerung ist aber wohl normal. Er meinte dass ich diese Schmerzen wohl habe, weil ich vor einem Jahr wahrscheinlich vergewaltigt wurde, als ich K.O. Tropfen bekommen habe, woran ich mich nicht erinnern kann, außerdem hatte ich auch andere schlimme sexuelle Erfahrungen.

Trotzdem verstehe ich nicht, wieso es jetzt kommt und nicht weg geht. Es ist mal schlimmer, mal weniger schlimm. Wenn ich gestresster bin, ist es auch schlimmer.

Ich habe nun seit fast drei Monaten ununterbrochen brennende Schmerzen und halte es nicht mehr aus. Habt ihr eine Idee?

Was mich stutzig macht, ist, dass es erst aufgetreten ist, nachdem ich mit meinem Freund sex hatte. Davor hatte ich 3 Jahre lange keinen Freund auch auch nur ein paar mal sex.

Mein Freund hatte vor mir noch nie unverhütet, also ohne Kondom, sex.

Wir selber haben nur latexfreie Kondome verwendet, da ich gegen die anderen eine Allergie habe. Schlafen aber mittlerweile ohne.

Ich habe schon an eine sperma Allergie gedacht? Wie kann ich dies herausfinden lassen?

Meine Pille nehme ich nun seit Jahren und hatte damit keine Probleme, generell hatte ich in dieser Beziehung noch nie Probleme. Habe sie aber vor sechs Wochen gewechselt (als die Beschwerden schon da waren).

Sonst nehme ich keine Medikamente ein,wasche mich einmal am Tag mit intimlotion oder Wasser und trinke sehr viel und halte mich warm und achte auf Baumwollunterwäsche.

So ich hoffe das hier liest sich überhaupt irgendwer durch und hat vielleicht eine Idee, was ich machen kann, was es ist, zu was für einen Spezialisten ich gehen kann.

Liebe Grüße und danke fürs lesen!

Antworten
KHleine'Hexeh2x1


Als allererstes würde ich die Pille absetzen. Die trocknet die Schleimhäute aus, führt zu einem lokalen Östrogenmangel und fördert somit solche Infektionen und anhaltende Problematik.

Dann musst du deinen Intimbereich gut pflegen. Pflegecreme, Milchsäurekur, etc.

J`ana1/1x8


Zu trocken bin ich nicht, alles ist ganz normal wie auch die letzten 10 Jahre, die ich nun die Pille nehme. Ich möchte sie nicht absetzen, da ich mit fast jeder Form von Kondomen Probleme habe und unter Akne leide, die ich damit gut in den Griff bekommen habe. Hatte 1 Jahr oder länger eine kupferspirale und konnte mein Gesicht vor Schmerzen wegen der Akne nicht mehr bewegen. Die Pille war das einzige was geholfen hat. Aber da ich ja fast jede Woche beim Gynäkologen war, und der meinte, dass meine Vagina weder gereizt, noch trocknen noch sonst was war, denke ich nicht, dass meine Pille in der Form ein Problem für mich wäre.

Als ich vorher mit Kondom sex hatte, hatte ich ja auch kein brennen oder Trockenheit oder ähnliches.

SMtellKa80


Ich würde auch zum Absetzen der Pille raten. Wenn du hier ein bisschen stöberst und Beiträge anderer Frauen mit ähnlichen Problemen liest, wirst du auch verstehen warum.

Du kannst dir diese Seite mal anschauen.

[[http://www.weiss.de/krankheiten/vulvodynie/]]

Vielleicht findest du dich da irgendwo wieder.

Aufgrund deiner Vorgeschichte (Vergewaltigung etc.) könnte es hilfreich sein, parallel mal einen Psychologen aufzusuchen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH