» »

Eierstockzyste & Goldspirale

TcogeP)ii hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr Lieben, :)

ich habe seit Montag eine Goldluna-Kupfer-Gold-Spirale.

Da meine Gebärmutter nicht ganz normal geformt ist, bereits ein Septum entfernt wurde und ich noch keine Kinder bekommen habe, wurde das ganze auf Wunsch meiner Gynäkologin unter Narkose durchgeführt, womit ich auch mehr als einverstanden war.

Es verlief wohl alles soweit super gut. Allerdings habe ich nun seit Montag einen anhaltenden ziehenden Schmerz auf der unteren, linken Bauchseite. Er ist zwar auszuhalten, allerdings macht es mich doch so langsam verrückt, weil er einfach 24 Stunden permanent anhält.

Aus Angst das etwas verrutscht sein könnte bin ich gestern zum Arzt gegangen und es wurde am linken Eierstock eine 1,5 cm große Zyste gefunden, die wohl unglücklicherweise unabhängig von der OP und der Spirale entstanden ist. Meine Ärztin meinte, dass so eine Zyste bis zu 3 Monate bleiben kann bis sie verschwindet.

Hatte hier jemand etwas Ähnliches und kann mir Ratschläge geben? Kann ich irgendetwas gegen die Schmerzen/gegen die Zyste tun? Muss ich jetzt wirklich 3 Monate schmerzen aushalten? Ist das alles normal? Hormone darf ich übrigens keine nehmen.

Ich wäre wirklich unglaublich dankbar wenn sich jemand meldet. Danke schon mal fürs lesen!

Mit freundlichsten Grüßen !! :)

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH