» »

Jucken am Kitzler

R:en}eRedeytReRime


Du verstehst überhaupt nicht, was ich meine.

Dass man Cremes auf Verdacht eines Pilzes bei KEINER Infektion bedenkenlos nehmen kann ist völlig richtig.

Aber das ist hier nicht eindeutig auszumachen.

Dazu brauch man keine Medizin studieren.

LSovel'y94


Dann wünsche ich dir mal gute Besserung! @:)

Poortl_and


Ich wundere mich, dass es noch niemand geschrieben hat...

ich habe schon versucht, meine vagina mit intimshampoo vorsichtig zu reinigen und mit intimtüchern zu pflegen

Um Himmels Willen niemals die Vagina innen waschen oder spülen! %:|

Damit machst Du Dir u.U. die komplette Flora kaputt!

Und "Intimpflegetücher" sind bestimmt vieles, aber pflegend garantiert nicht! Also: in Zununft weglassen!

Eventuell kommen Deine Probleme ja auch von flalschem oder übertriebenen Reinigen der Scheide und Vagina? ":/

Wie/womit wäschst Du Dich dort sonst?

R$eneBRede4tCRei5me


Das Problem ist, dass du eine ärztliche Aussage pauschalisierst, die aber auf Voraussetzungen beruht.

Das heißt, wenn ein Arzt sagt, dass man Cremes gegen Pilze präventiv benutzen kann ist das erst einmal grundsätzlich richtig!

Die Voraussetzung ist aber, dass es keine andere Krankheit gibt, die dem entgegensteht wie Infektionen, allergische Reaktionen, krankes Imunsystem, Hautreizung ect.pp...

L}ovenlyx94


Ich kann Portland zustimmen.

Intimtücher sind alles andere als pflegend und wenn du Intimwaschgel benutzt,dann bitte welches was mit einem hohen Anteil an Milchsäure daher kommt und den natürlichen Ph Wert nicht durcheinander bringt (z.b. Bioturm Intimwaschgel)

Du solltest auch keine Unterwäsche aus synthetischen Stoffen tragen,am besten Baumwolle und keine Strings.

Außerdem solltest du dich da unten auch nur einmal am Tag waschen,bloß nicht mehrmals.

So kann man einem Pilz ganz gut vorbeugen.

KUleinfeH#exex21


Meine Frauenärztin hat mir sogar selbst gesagt,dass es nicht schädlich ist einen Pilz auf Verdacht zu behandeln. Und ich denke,sie weiß wovon sie spricht.

Nur wenn es keine Besserung nach 3 Tagen gibt,sollte man den Arzt aufsuchen.

Diese Annahme ist völlig überholt. Es wird von erfahrenen FAs mittlerweile immer dazu geraten, nicht einfach auf Verdacht ein Pilzmittel zu verwenden, da dieses die Schleimhäute extrem angreifen und damit zu noch viel größeren, langwierigen Problemen führen kann. Wenn man sich hier im Forum einmal umsieht, findet man dazu gefühlte tausend Fäden.

Wenn man nicht weiß, was es ist, ist es immer erstmal ratsam, mit einem guten Öl, einer pflegenden Creme und Vaginalgelen oder Milchsäurezäpfchen zu behandeln.

Nur Frauen, die schon öfters Pilzinfektionen hatten und SICHER wissen, dass es das ist, können sich rezeptfreies Zeug selber aus der Apotheke holen.

Rcen{eReidetRexime


Genauso ist es!

L5ovWelyx94


@ KleineHexe

Ich hatte auch schon mehrmals einen Pilz,daher musste ich auch schon oft behandeln und deswegen gab mir wahrscheinlich der Frauenarzt den Rat.

Ich denke wenn sie erstmal die Tücher weglässt und den Intimbereich nicht so oft wäscht,wird das schon sehr hilfreich sein.

RKen{eRedeOtpReimxe


Es ist bereits der gesunde Menschenverstand, der ausreichen sollte, der einem sagt, dass bei einem gesundheitlichen Problem ohne eindeutige Diagnose nicht selber Hand bereits eine Behandlung beginnen sollte.

Wenn es eine Infektion ist - ist jede Form von normalen Haut- oder Pilzcremes so gut wie das schlechteste, was man machen kann.

Wenn es ein Pilz ist wäre es das beste, was man machen kann.

Solange man das aber nicht weiß FINGER WEG von irgendwelchen spekulativen Behandlungsmethoden deren Grundlage überhaupt nicht geklärt wurde.

Ebenso würde ich bis zum Arzttermin auch kein Gel, Öl oder anderes Reinigungsmittel benutzen.

Um sicher zu gehen sollte normales Spülen mit Wasser genau der richtige Weg sein, um spätere Konsequenzen für seine spekulativen Behandlungsmethoden präventiv zu verhindern.

Das ist auch keine Sache von einer Meinung sondern der General-"Ratschlag" bei solchen Sachen!

b#irgixtp


Sehe ich genauso!

Vielleicht kannst du ja noch einen fruheren Termin ergattern.

Ansonsten wie schon beschrieben Mittel mit Milchsäurebakterien oder ein gutes Öl zb Kokosöl.

gute Besserung! @:)

Lyove\ly9x4


Es ist bereits der gesunde Menschenverstand, der ausreichen sollte, der einem sagt, dass bei einem gesundheitlichen Problem ohne eindeutige Diagnose nicht selber Hand bereits eine Behandlung beginnen sollte.

Du brauchst dich jetzt auch nicht so aufspielen. So wie ich es verstanden habe,hat die Te bereits etwas von ihrem Arzt verschrieben bekommen. Wenn mir ein Arzt sagt,ich darf auf Verdacht einen Pilz behandeln glaube ich ihm wohl. Alles andere hat sich bereits geklärt und es gibt für mich keinen weiteren Diskussionsbedarf.

N2ailxouga


@ Rene

"auf Verdacht" und "präventiv" behandeln ist übrigens nicht das gleiche. Präventiv soll hier niemand Pilzcremes benutzen... und einfach abwarten bis zum Arzttermin in 4 Tagen ist leichter gesagt als getan, wenns juckt und der Kratzdrang übermäßig ist, kann man eine Infektion problemlos verschlimmern.

L1ove[ly9x4


und einfach abwarten bis zum Arzttermin in 4 Tagen ist leichter gesagt als getan, wenns juckt und der Kratzdrang übermäßig ist, kann man eine Infektion problemlos verschlimmern.

Eben. Und der Juckreiz ist einfach unerträglich und ich weiß nicht,wie ich das ohne Apotheke 4 Tage aushalten sollte.

b#irgiXtp


Die Diskussion hilft auch der TE nicht weiter.

Stimmt wenn es juckt ist es die Hölle!

Von daher wirklich versuchen einen Termin zu bekommen; das wäre die beste Lösung.

Welche Creme hat dir den der Arzt aufgeschrieben?

DjieKrZuemxi


Es ist zwar völlig off topic, aber diese Frage hat sich mir in diesem Unterforum schon häufiger gestellt:

Wieso schreibt man zu bestimmten Beiträgen in einem Forum? Entweder doch weil man als Fachmann etwas dazu sagen kann (Mechaniker zu Autoproblemen, Pädagoge zu Erziehungsfragen) oder weil man aus seinem eigenen Erfahrungsschatz mit gesundem Menschenverstand kombiniert einen Rat geben kann (besonders im Beziehungsforum, aber auch bei entsprechend ähnlicher Krankengeschichte)

Das bringt mich zu der Frage, wieso ein Mann, der nicht Gynäkologe oder Hautarzt ist, einen Thread "Jucken am Kitzler" im Bereich Gynäkologie überhaupt liest und sich dann auch beteiligt? Das andere Frauen im Gyn-Forum unterwegs sind, ohne selbst Gyn. zu sein--ok, denn sie haben ja ggf Erfahrung durch ähnliche Erkrankungen. Aber wieso tummeln sich Männer in einem Unterforum über gynäkologische Problematiken, wenn sie nicht vom Fach sind?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH