» »

Jucken am Kitzler

L:ovel]y94


beiträge von Frauen sind bei diesen "Männer"-Themen erwünscht und gerne gesehen (aus meiner sicht und die meisten werden Männer dort werden es auch so sehen). Frauen kennen im durchschnitt mehr Vorhäute als Männer (Männer kennen 1), und Frauen sprechen mit ihren Partnern vielleicht auch über "sowas".

das nur zur Klarstellung und nun bin ich wieder weg aus dem für Männer verbotenen subforum.

Das kann sein,aber dennoch würde ich mir blöd vorkommen wenn ich einen Mann darüber aufklären möchte,wie er das ganze doch behandeln soll und dazu wenn er Schmerzen bzw Juckreiz hat,dass ganze kleinzureden. Ich bin einfach der Meinung,dass es Themen gibt wo man nicht unbedingt seinen Senf dazu geben muss. Mit "für Männer verbotenen subforum" hat das nichts zutun.

RveneREedetRoeime


Notdienst wegen so einen Thema kannst du vergessen; glaube mir dass weiß ich leider selbst.

Ich finde, dass man darüber wirklich mal öffentlich diskutieren müsste.

Das ist ja eine Katastrophe, wenn das wirklich immer so ist. ":/

Ltovel8y94


Warum kann ich mir nicht vorstellen wie so etwas ist?

Ganz einfach: Du hast keine Vagina. Aus diesem Grund wirst du das niemals nachvollziehen können. Ob du dich damit jetzt abfinden willst,oder wieder mit nicht haltbaren Gegenargumenten kommst ist mir schnurz. Das ist einfach eine Tatsache.

Ansonsten finde ich deinen Oberlehrerhaften Ton und dieses belehrende total unangebracht.

RSehneRede<tRexime


Mann darüber aufklären möchte,wie er das ganze doch behandeln soll und dazu wenn er Schmerzen bzw Juckreiz hat,

Interessante Ausage! Kurze Frage dazu: Welcher Mann hat hier vorgeschlagen wie behandelt werden soll?

R?eneR}ed<etyReixme


Ganz einfach: Du hast keine Vagina. Aus diesem Grund wirst du das niemals nachvollziehen können.

Das gleiche gilt für das männliche Geschlecht.

Das kann ebenso stark jucken, wenn es erkrankt ist.

Ansonsten finde ich deinen Oberlehrerhaften Ton und dieses belehrende total unangebracht.

Bitte nicht wieder anfangen mit den Vorwürfen. :)z

L2ove!ly94


Interessante Ausage! Kurze Frage dazu: Welcher Mann hat hier vorgeschlagen wie behandelt werden soll?

Das tust du doch die ganze Zeit! Du wiegelst ab nach dem Motto "Ach ist doch nicht so schlimm,dann hält sie das mal eben ein paar Tage aus" und meinst, man solle einfach nichts tun und 4 Tage aushalten.

b>irgixtp


@ lovely94

Sehe ich auch so

Ich hatte selbst auch schon alle 3 Krankheiten; weiß wie diese sind und denke auch; dass es ein gynäkologischer Problem ist; die Tipps dafür wurden ja schon reichlich oft wiederholt.

Eine komplett andere Möglichkeit wäre natürlich auch noch eine Allergie - Waschmittel; Weichspüler; Toilettenpapier...

Da die TE geschrieben hat sie hatte das Problem schon einmal, vielleicht hat sie wieder dasselbe Problem gehabt.

Liovel)y9+4


Das gleiche gilt für das männliche Geschlecht.

Das kann ebenso stark jucken, wenn es erkrankt ist.

Das bestreite Ich doch nicht. Aber deswegen werde ich auch keinem Mann sein Leiden absprechen oder mich in einem Thema über Vorhautprobleme auslassen,wenn mir dazu einfach das entsprechende Geschlechtsteil fehlt.

bhirgi6txp


:)=

bUirg$itxp


Bitte im letzten Satz statt den zweiten Mal Problem Produkt einsetzen :)z

RAeneBR"edet!Reimxe


Das tust du doch die ganze Zeit!

Ich glaube du liest ein völlig anderen Faden.

Ich habe ich die ganze Zeit gegen eine Behandlung gestimmt.

Folglich rate ich als Mann überhaupt nicht zu irgendeiner Behandlung von der ich keine Ahnung habe.

Also genau das Gegenteil von dem was du schreibst.

Ach ist doch nicht so schlimm,dann hält sie das mal eben ein paar Tage aus" und meinst, man solle einfach nichts tun und 4 Tage

aushalten

Das ist kein Niveau auf dem wir schreiben sollten.

Auch das habe ich niemals behauptet.

Auch hier wieder im Gegenteil.

Ich habe geschrieben, dass auch Schmerzmittel gegen Juckreiz helfen können und es auch rezeptfreie Beruhigungsmittel gibt.

Noch dazu habe ich geraten falls es zu stark wird den Notdienst zu rufen.

Zur Not kann man anstatt "juckreiz" "starke Schmerzen" angeben damit der Notdienst die Lage richtig einschätzt.

Rve<neRede-t?RQeime


Aber deswegen werde ich auch keinem Mann sein Leiden absprechen

Die nächste Behauptung

Wann habe ich das getan?

Kannst du etwas zitieren?

E`hemalidger N:utzer* (#5653x45)


Puh.... du gibst nicht auf oder?

Haarspalterei und das letzte Wort haben müssen, oder? @rene.....

Liebe TE gib doch mal Rückmeldung wie es dir geht :-) hast du das Mittel vom Arzt jetzt angewandt, verspürt du schon Linderung? @:) @:)

b;irpgitxp


Du biegst dir deine Aussagen schon zurecht.

irgendwo stand doch:

Juckreiz bist Montag aushalten...

Somit interpretiere ich daraus; dass du es nicht für allzu schlimm hältst

LGiliaTnx64


Rene, du meinst es sicher nur gut.

Allerdings können dir hier sicher viele Frauen bestätigen, zb auch ich, dass Multigyn eine Harnröhrenentzündung (die bei Frauen wirklich selten ist weil eine Blasenentzündung draus wird) nicht verschlimmert.

Das Gel wird nicht in die Harnröhre gelangen. Wenn es um Feuchtigkeit in der Hrnröhre ginge, dann dürfte eine Betroffene auch nicht baden etc.

Ich habe selber schon Bakterieninfektionen mit Multigyn behandelt. Bakterieninfektionen der Scheide können über die Harnröhre aufsteigen und zu einer Blasenentzündung führen.

Da Multigyn für die Behandlung von bakteriellen Infektionen zugelassen ist, ist es auszuschließen, dass es das Aufsteigen von Bakterien begünstigt oder eine Ausbreitung von bereits in der Harnröhre befindlichen Bakterien verstärkt.

Und dir zum "Vorwurf" gemacht, dass du ein Mann bist , wird hier, da du nicht zur Kenntnis nimmst, dass Frauen solche Erkrankungen zu Hauf durch haben und den Unterschied zwischen einem Pilz und einer Blasenentzündung erspüren können.

Wenn der Kitzler juckt (und so heißt dieser Faden) dann kommen wir einfach nicht auf eine Blasenentzündung, weil es zu 99% einfach keine ist ;-)

Was mich hier jetzt einfach stört ist, dass die TE offensichtlich verunsichert ist was sie machen soll.

Eine Diskussion wie die hier hilft da nicht gerade, sondern macht nur Angst doch etwas falsch zu machen.

Sie hat jetzt zB von ihrer Gyn eine Pilzcreme bekommen. Ich persönlich würde eher zu Mutigyn raten, weil ich die Erfahrung gemacht habe, dass Pilzcremes die Haut schädigen und ich das daher nicht mehr auf blauen Dunst anwenden würde. Trotzdem kann es sein, dass sie die Creme probiert und es ihr dauerhaft besser geht. Du machst dir Gedanken, dass so eine Creme oder auch Mutigyn eine eventuelle Harnröhrenentzündung/BE verschlimmern könnte.

Die meisten hier können dir aber aus Erfahrung sagen, dass das sehr unwahrscheinlich ist.

Diese Erfahrung kannst du (Gott sei Dank, macht keinen Spaß) nicht haben, genauso wenig wie wir wissen können wie sich eine Phimose anfühlt und ob man nun dehen kann oder das operiert werden muss ;-)

An diesem Punkt wäre es einfach fair der TE zuliebe diesen Punkt einzusehen und mit ihr den Befund abzuwarten. Deine Bedenken hast du ja schon geäußert.

Und da die TE beim Gyn war und keine Urinprobe genommen wurde (das dauert ja nur eine Minute und wird eigentlich immer auch ohne Termin gemacht) scheinen die dort es ähnlich zu sehen wie wir.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH