» »

Große Angst vor der gynäkologischen Untersuchung.

N`annix77


Gut wenn du lieber schmerzen hast und reisst, kannst du natürlich weiter die Pille nehmen, anstatt auszuschließen das es evtl davon kommt. %-|

Da sind Kondome doch wohl das kleinere Übel.

Es gibt ja auch noch Kupferspirale bzw Gynefix die in so einem Fall wie bei dir auch unter Kurznarkose gelegt werden können.

L?o'velyx94


Kannste im Ultraschall leider nicht diagnostizieren. Dafür muss man eine Bauchspiegelung machen lassen.

Hmm Krankentaxi... Die Idee ist gut, aber ich denke nicht, dass die KK da so kurzfristig mitmacht.

Juley

Meine Ärztin sprach von vaginalen Ultraschall. Aber wenn man das echt durch eine Bauchspiegelung feststellen kann werde ich das nochmal ansprechen.

Naja einen Versuch ist es Wert :-) wenn nicht,hast du zumindest alles versucht.

J)ulxey


Nein. Im Ultraschall sieht man das nur in ganz extrem seltenen Fällen & für eine gesicherte Diagnose ist nur die Bauchspiegelung zugelassen.

N$anDni77


Und im übrigen muss man bei NFP nicht zwingend den Muttermund Abtasten. Es geht auch nur mit Temperatur und Schleimauswertung.

Leovelyx94


Gut wenn du lieber schmerzen hast und reisst, kannst du natürlich weiter die Pille nehmen, anstatt auszuschließen das es evtl davon kommt. %-|

Tut mir leid,wenn das so rüberkam aber es geht mir ja auch um die Sicherheit. So ein Kondom kann mal reißen und das macht mir auch Gedanken. Mit solchen Ängsten auch noch ungewollt schwanger,wäre blöd.

Es gibt ja auch noch Kupferspirale bzw Gynefix die in so einem Fall wie bei dir auch unter Kurznarkose gelegt werden können.

Werde ich mich mal drüber informieren,ob die das ohne Untersuchung machen. Aber vielleicht geht die Untersuchung ja dann in einem Rutsch mit,sozusagen.

LWovelxy94


Also wenn ich ohne Hormone sicher verhüten könnte,wäre das natürlich Klasse! Ich nehme die auch eher ungerne.

_4Par9va)tix_


Du solltest bedenken das dass einreissen eine Nebenwirkung der Pille sein kann, auch das unangenehme Gefühl. Ich würde an deiner Stelle auch über eine andere Verhütungsmethode nachdenken.

Dem kann ich nur zustimmen.

@ Lovely

Also es reisst bei mir immer ein,in Dammrichtung. Und das eindringen,würde ich als sehr unangenehm beschreiben. Aber wenn er mal "drin" ist,ist es ok und auch schön.

Und wenn dir ein Spekulum eingeführt wird es höchstens auch nur unangenehm sein. Würde mich wundern, wenn dann was einreißen würde. Wenn etwas "nur" unangenehm ist, dann ist es auch in einem gewissen Maß erträglich. Auch Schmerzen sind bis zu einem gewissen Grad erträglich, erst recht wenn man weiß, dass sich dahinter nichts ernstes verbirgt und auch in wenigen Minuten wieder vorbei ist. Mach dir das bewusst. Das Einführen ist nur eine Momentaufnahme. Wenn das Spekulum wieder draußen ist, ist der Schmerz oder das unangenehme Gefühl auch weg.

Starke Schmerzen hatte ich vor der Pille,während meiner Periode. Das war so extrem,dass ich das Gefühl hatte erbrechen zu müssen. Ich hab mir dann eine Ibu eingeworfen und der Schmerz war weg.

Wenn Schmerzmittel helfen, dann bleib doch dabei anstatt Hormone zu schlucken. Denn die können tatsächlich verantwortlich sein für das Eireißen. Ansonsten: Mal mit Gleitgel versucht? Oder ist es damit trotzdem noch so schlimm beim Sex?

Abgesehen davon können sehr starke Regelschmerzen auch Ursachen haben. Sollte vielleicht mal abgeklärt werden.

_>Parv.atxi_


Tut mir leid,wenn das so rüberkam aber es geht mir ja auch um die Sicherheit. So ein Kondom kann mal reißen und das macht mir auch Gedanken. Mit solchen Ängsten auch noch ungewollt schwanger,wäre blöd.

Kondome sind sehr sicher solange man(n) die richtige Größe hat. Ich verbüte schon 7 Jahre damit. Bisher ist nichts passiert. und wenn, dann bekommt man es zum Glück mit und kann notfalls mit der Pille danach eingreifen. Wenn man unter der Pille schwanger wird (ist meiner Mutter passiert, sonst wäre ich nicht hier ;-D ) bekommt man es erst mit, wenn es schon zu spät ist. Nichts ist 100%ig sicher, auch nicht die Pille und auch nicht das Kondom. Aber sie sind zu 99% sicher ;-D

LVovelxy94


_Parvati_

Danke deine Antwort hilft mir sehr eine andere Sichtweise zu bekommen :-)

Wenn Schmerzmittel helfen, dann bleib doch dabei anstatt Hormone zu schlucken. Denn die können tatsächlich verantwortlich sein für das Eireißen. Ansonsten: Mal mit Gleitgel versucht? Oder ist es damit trotzdem noch so schlimm beim Sex?

Abgesehen davon können sehr starke Regelschmerzen auch Ursachen haben. Sollte vielleicht mal abgeklärt werden.

Ja schon einiges versucht. Irgendwie sind meine inneren Schamlippen auch danach manchmal stark angeschwollen,also das hat sich schonmal so angefühlt als ob sie platzen würden. Vielleicht hängt das ja auch mit der Pille zusammen. Das mit den Regelschmerzen muss auch wirklich mal geklärt werden,teilweise konnte ich nichtmal groß machen wenn ich meine Periode hatte. Das war so ein extrem komisches Gefühl das mir schwarz geworden ist vor den Augen.

L[ove8ly9x4


Sorry für die Details |-o

J4ulxey


,teilweise konnte ich nichtmal groß machen wenn ich meine Periode hatte. Das war so ein extrem komisches Gefühl das mir schwarz geworden ist vor den Augen.

Das hab ich immer so dank der Endometriose. Auch beim Wasserlassen.

L/ovelbyx94


Juley

Ich fürchte,ich muss das mal abklären lassen. Zum Glück hab ich vor einer Bauchspiegelung keine Angst....

L0ove0lyb9x4


Leider hat die Untersuchung mal wieder nicht geklappt:(

Aber ich weiß jetzt das die Affäre meines ex Freundes Hpv high risk hatte. Er hatte den Arzt damals gefragt ob das für mich ein Risiko sein könnte,da meinte er Nein weil ich mit 12 die Gadarsil Impfung hatte.

Nur jetzt mache ich mir total Gedanken weil die Untersuchung ja nicht klappt und ob ich vielleicht doch den Virus haben könnte von ihm:(

SIask"ia95


Also ich war einmal beim FA weil ich die Pille haben wollte, jedoch war das so schrecklich und schmerzhaft dass ich nun nur noch mit Kondom verhüte. Kondom ist genauso sicher wie die Pille, nur dass man sich das nicht alles antun muss mit den Untersuchungen.

Ich meine nur, dass eine Frau zu sein ja schließlich keine Krankheit ist. Und Männer gehen auch nicht 4x im Jahr zum Urologen, obwohl das Risiko an Krebs zu erkranken auch so hoch wie bei Frauen ist.

S_askiNa95


Und ob die Pille so gesund ist, sei auch einmal dahin gestellt, schließlich spielt man künstlich mit dem Hormonhaushalt. Trombosen u.ä. können bei einem Kondom nicht auftreten.

Die Pille ist einfach ein Instrument, um Frauen zu solchen Untersuchung zu drängen und Geld zu verdienen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH