» »

Vorsorge-Pille-Schutz?

T^.Pa;pillxon hat die Diskussion gestartet


Morgen,

nach meinem etwas panischen Besuch beim Arzt gestern (hatte vergessen, mir rechtzeitig ein Rezept zu holen ;-) -und dann war plötzlich Streifen und Packung alle ;-D ) bin ich etwas verwundert aus der Praxis raus und musste feststellen, wie unaufgeklärt ich eigentlich wirklich bin.

Mir stellt sich einfach die Frage, welche Auswirkungen hat die Pille auf die weiblichen Organe, im Sinne von "welche Risiken und Krankheiten können enstehen" und welche von diesen Risiken werden eigentlich von der Vorsorge abgedeckt? ???

Das Krebsrisiko ist während der Pilleneinnahme erhöht, das Intervall der Krebskontrolle deshalb zu verkürzen find ich durchaus sinnvoll- keine Ahnung was die Statistik da sagt, aber die Logik kann ich nachvollziehen.

Ansonsten weiß ich nur, dass wohl manche Pillen das Wachstum von Myomen und Wucherungen verstärken können. Beides sollte während der Vorsorge ja auffallen.

Aber, auch nach viel Googlen, steh ich immer noch da und fühl mich absolut unaufgeklärt. Die Ärztin hatte leider extrem wenig Zeit, die Praxis war übervoll (und das obwohl die erst sei 10 Minuten aufhatten) und da wurd ich mit "man schaut nach ob alles ok ist" abgespeißt. Der Standardspruch eben.

Aber mir ist das irgendwie alles zu allgemein. "ob alles ok ist", was genau heißt das denn, außer Krebs und Myome?

Stumpf: Wenn die Vorsorge bei hormonollen Verhütungsmitteln öfter vorgenommen werden sollte, heißt das ja, dass diese Verhütungsmittel irgendeinen Einfluss haben, und man sich dahingegen absichern möchte.

Ich weiß, die Liste ist wahrscheinlich lang, und auch von Pille zu Pille unterschiedlich, aber vielleicht weiß hier ja der/die ein oder andere doch mal ein bisschen.

Also: Welche Risiken, neben Krebs, erhöhen sich durch die Pille? Welche davon kann ich bei der Vorsorge absichern, und wenn es wie bei Krebs nur die Früherkennung ist ;-) Gibt es Risiken, die nicht erkannt werden? Ich meine ja, Thrombose kann ja da net "früherkannt" werden (zu schön wär's!)

Irgendwie ist mir die Erkenntnis, dass ich mir da nie so Gedanken drüber gemacht hab, sondern nach dem Motto "die Ärztin weiß was sie tut", dass abgehackt hab, schon peinlich |-o Ja, sicher weiß sie was sie tut- weiß mein Zahnarzt bei der jährlichen Zahnbeschauung auch. Nur da weiß ich auch was er tut.

Wär ja mal interessant zu wissen.

Danke im Voraus. ;-D

Antworten
b'irrgitxp


[[http://www.netdoktor.at/sex/verhuetung/hormonelle-verhuetung-nebenwirkungen-5452]]

Steht auch alles in der Packungsbeilage.

Man kann leider heutzutage nicht erwarten; dass die Ärzte aufklären.... *:)

T=.P apillroxn


Erstmal vielen Dank für deine Antwort :)

Auf der Seite stand, im Bezug auf die Risiken und NWs, die bei der Untersuchung abgeklärt werden können auch nur, Krebs, Wucherungen und Myome- dann war die Liste wohl doch schon vollständig- ich hatte irgendwie gedacht, dass da mehr wäre.

Naja, das reicht ja auch. Tumore sind ja auch kein Spaß.

In meiner Packungsbeilage stand auch nur was von Krebs- da hatte ich geschaut, aber ich dachte schon, dass da mehr wäre.

Das Fehlen der Aufklärung ist wirklich schlimm und traurig- ich denk mir immer, dass man besser drann wäre, wenn die Pille rezeptfrei wäre. Vom Apotheker werd ich immer super aufgeklärt und beraten- im Gegensatz zu vielen Ärzten, die nicht mal 2 Fragen stellen bevor sie das Rezept austellen.

Vorsorge sollte man ja eh unabhängig davon machen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH