» »

Blasenentzündung? Flockiger Urin

raau!mtxon hat die Diskussion gestartet


Hallo! Ich war heute vor einer Woche bei meinem Hausarzt, etwa 3 Stunden nachdem es frühmorgens anfing, dass ich starkes Brennen sowie häufiges Wasserlassen registrierte. Der Streifentest zeigte Leukozyten und den Maximalwert Blut. Daraufhin bekam ich dieses Einmaldosis-Antibiotikum Monuril 3000mg. Einen Tag war es daraufhin bedeutend besser, dann fing es am Wochenende wieder an und ich ging am Sonntag zum Bereitschaftsarzt und bekam von diesem Cotrimoxazol forte, wovon ich inzwischen 9/10 Tabletten genommen habe. Der Leukozytenwert ist inzwischen wieder normal, Blut ist immer noch auf dem Teststreifen im Höchstbereich. Außerdem habe ich nun entdeckt, dass ich richtig weißflockigen Urin habe und es brennt auch inzwischen wieder leicht beim Wasserlassen. Was können diese weißen Flocken sein? Eiweiß wohl nicht, da der Eiweißwert absolut normal ist? Viele Grüsse!

Antworten
KdleineGHexYe2x1


Du solltest dringend zum Urologen gehen.

P7lüschQbiest


Trinkst du momentan sehr viel Mineralwasser? Vielleicht scheidest du einfach sehr viel Kalzium aus?

Preiselbeer- oder Heidelbeersaft trinken hilft bei Blasenentzündungen.

Schmecken besser als herkömmliche Blasentees.

Bevor du jetzt in immer mehr Foren fragst, solltest du tatsächlich zum Urologen gehen.

m'nxef


Wie hast du das entdeckt? Per Sicht begutachten bringt nur etwas, wenn man saubere Proben entnommen hat.

r+auTmtoxn


Hallo!

Habe schon einen Termin beim Urologen, aber erst am 10.08. - früher war aussichtslos - das war der schnellste, den sie mir anbieten konnten...

Und die Flocken habe ich per Sicht registriert, muss aber dazu sagen, dass ich das sonst nie hatte, wenn ich mal ne Urinprobe abgeben musste und an den ersten Tagen der Entzündung auch noch nicht.

Trinke im Moment vorrangig Blasentee und Volvic.

r^aumt]on


War heute morgen noch mal beim Hausarzt, der mir jetzt was Pfanzliches empfohlen hat, was vermutlich völlig Nonsens ist, wenn ich Blut im Urin habe.

Ist ja sonst nix mehr erhöht.

Habe aber noch mal beim Urologen angerufen und bisschen gejammert und nun darf ich zumindest Dienstag schon zum Urinabgeben kommen. Vorher macht es kein Sinn sagt sie, weil ich gestern noch die letzte Antibiotikumpille genommen habe und sie sagt man muss 5 Tage danach warten.

Habe auch mal gefragt, ob es normal ist, dass der Hausarzt quasi NICHTS macht außer diesen Streifentest mit 5 Werten. Da meinte sie, dass das leider normal wäre und dass sie beim Urologen sofort Kulturen anlegen.

Die Kehrseite davon ist wiederum, dass ich bei ner beginnenden Blasenentzündung gar keinen Urologentermin bekomme sondern erst mal zum Hausarzt soll. Da wird man dann vollgeknüppelt mit Antibiotika, man verliert nur Zeit und im schlimmsten Fall hat es null geholfen. Alles echt blöd. Naja, bin jedenfalls froh, dass ich nun gleich am Dienstagmorgen zum Urologen kann.

Meine Sprechstundenhilfe beim Hausarzt erzählte mir allerdings auch, dass sie seit Monaten Blut im Urin hat und bis heute keiner rausgefunden hat, wo er herkommt. Meine Mama hat das ebenfalls regelmäßig und immer ohne Ergebnis. Scheint wohl recht häufig zu sein?

Liebe Grüsse

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH